ANZEIGE
Avatar

Für die, die sich auch Gedanken über´s Impfen machen

  • ANZEIGE

    Hier eine Studie aus Amerika. Ich find´s erschreckend.
    Ich habe meine Beiden bis jetzt als Welpe grundimmunisieren lassen und die Tollwutimpfe SOFORT für 3 Jahre eintragen lassen.


    Ob ich jemals noch mal nachimpfe, weiß ich nicht.


    http://www.nexus-magazin.de/ar…onalisiertes-verbrechen/3


    LG
    der T.

    Glaube an die Natur, und pflege und fördere die Intelligenz und den Charakter deines Hundes.

  • ANZEIGE
  • Und dann ? Das musst du selber entscheiden.


    Ich habe meine beiden BC´s als Welpe nur grundimmunisieren (zweimal gegen Alles) lassen. Meine jüngere Hündin hab ich sogar erst mit 6 Monaten impfen lassen. Dann ist das Immunsystem besser ausgebildet.
    Sie sind jetzt 2 Jahre und 2 1/2 Jahre alt. 3 Jahre sind noch nicht um. Ich werde den Titer im Blut kontrollieren lassen und dann ggf. entscheiden, ob ich nachimpfe oder nicht.


    LG
    der T.

    Glaube an die Natur, und pflege und fördere die Intelligenz und den Charakter deines Hundes.

  • ANZEIGE
  • sollte das wirklich wahr sein, dann sind das Verbrecher. Bewußt das Leben eines Lebewesens aufs Spiel setzen ich könnt ... :schockiert:


    Es wäre schon mal interessant zu wissen, ob unsere TÄ diesen Artikel kennen. :???: - mein TA hat mal zu mir gesagt, wenn der Hund Grundimmunisiert ist reicht das aus.

    Kitty - Wald und Wiesenmix - geb. 1987 -03/2002


    Wolly - Riesenschnauzer - Briardmix - geb. Febr. 1996 - 28.05.2010


    Xena - Tochter von Kitty und Wolly - geb. 21.10. 1998


    Der Mensch kann nicht zwei Wege gehen, entscheide Dich daher für den Einen richtigen

  • Bentley ist auch nur grundimmunisiert.


    Wenn überhaupt, lasse ich Tollwut nachimpfen.


    Vor 30 Jahren hat schon mal eine TÄ zu mir gesagt, die Tollwutimpfung hält 3 Jahre.


    Es muß aber jedes Jahr nachgeimpft werden. Stellt euch mal vor, was da die Firmen verdienen :headbash:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Huhu ich werde meine Hunde weiterhin impfen lassen ;)
    Ohne gültige Tollwutimpfung darf man nicht auf den Platz geschweige denn Turniere laufen.....


    Und irgendwie fgühl ich mich sicherer dabei...
    Wenn ein Hund sctändig unter 100erten von Hunden ist,da werden doch viel schneller Krankheiten übertragen,was kostet denn so eine Titer Bestimmung?

  • Ich habe hier schon desöfteren Kritik über Impfungen gelesen, deshalb hab ich auch so meine Zweifel am Sinn daran.
    Für uns hat sich das Thema sowieso erledigt, weil Teddy aufgrund seines Tumors regelmäßig kleinere Entzündungen im Körper hat. Unser TA impft ihn deshalb nicht mehr.
    Zwar gab es nie Probleme nach Impfungen, aber die gibt es jetzt ohne auch nicht. Die Sachen, die er hat, würde ich nicht aufs Impfen bzw. nicht impfen zurückführen.


    Sollte ich irgendwann mal einen neuen Hund zu mir holen, werde ich mich damit nochmal auseinandersetzen.
    Das Ganze scheint jedenfalls alles andere als unbedenklich zu sein...

  • Jeder muss das für sich und seinen Hund selber entscheiden.
    Grundimmunisierung finde ich auch wichtig. Aber jährliche Impfungen absolut überflüssig.


    Auf der anderen Seite ist natürlich das Risiko durch die Hunde aus dem Süden, was z.B. Parvo angeht. Das sollen diese Hunde ja wieder vermehrt eingeschleppt haben.
    Wenn ich nachimpfen lasse, dass kommt aber auf den Titer an, dann sowieso nur noch Tollwut, Staupe, Parvo und diese Hepatitis.


    Sicher ist das jetzt kein Maßstab aller Dinge, aber wenn ich mich so erinnere, die Nachbarshunde und Besitzer, deren Einstellung...Impfen ? Ja gibt es wohl für Hunde, aber muss nicht sein, zu teuer.
    Und ich finde, die ganzen Erkrankungen bei Hunden (Krebs, Autoimmune Erkrankungen, Arthritis usw.) haben zugenommen. Das mag mein subjektives Empfinden sein, aber ich finde es doch auffallend.


    LG
    der T.

    Glaube an die Natur, und pflege und fördere die Intelligenz und den Charakter deines Hundes.

  • http://www.der-gruene-hund.de/…ngen/impfkritik/index.php


    hier ist noch eine andere Studie über die Impfung unsere Hunde.
    Ich habe diesen aus einem anderen Forum. Ist zwar lang, aber auch sehr aufschlußreich.


    Liebe Grüße

    Kitty - Wald und Wiesenmix - geb. 1987 -03/2002


    Wolly - Riesenschnauzer - Briardmix - geb. Febr. 1996 - 28.05.2010


    Xena - Tochter von Kitty und Wolly - geb. 21.10. 1998


    Der Mensch kann nicht zwei Wege gehen, entscheide Dich daher für den Einen richtigen

  • Zitat von "Bentley"

    Vor 30 Jahren hat schon mal eine TÄ zu mir gesagt, die Tollwutimpfung hält 3 Jahre.Es muß aber jedes Jahr nachgeimpft werden.


    Ne, muss nicht!


    Das steht zwar immer überall, aber es gilt die Angabe der Herstellerfirma über die Impfintervalle. Notfalls vom Tierarzt in den Impfpass eintragen lassen. Wir hatten noch nie - obwohl wir mit unserem Hund mehrmals im Jahr ins Ausland fahren (auch Nicht-Eu) - Probleme deshalb. Innerhalb der EU wird ohnehin nicht kontrolliert. Unsere wird alle 3 Jahre geimpft.


    Ich hab schon zweimal Hunde mit Staupe erlebt, der eine Welpe ging qualvoll ein, der andere behielt schwere Schäden (Anfälle, Zuckungen...) zurück. Dagegen kenne ich privat keinen mit Impfschäden. Meine Hunde werden nicht nur grundimmunisiert, sondern bekommen auch die Wiederholungsimpfungen.


    Elise

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE