ANZEIGE
Avatar

Schleppleinenunfall

  • ANZEIGE

    Das erste Mal an der Schlepp:


    Wir sind wie gewohnt unsere große Runde gestiefelt. Herrlich im Schnee! Nachdem wir einige Hundefreunde getroffen haben, mit denen Murphy etwas durch die Gegend geflitzt ist, zogen wir weiter...


    Der Teil, den ich Murphy ohne große Sorgen im Freilauf lassen konnte, neigte sich so langsam aber sicher dem Ende.
    Einer der letzten Gärten dort ist nämlich nicht eingezäunt. Im Sommer nicht schlimm, da dort Büsche gepflanzt wurden, die ein Durchkommen unmöglich machen.
    Nur irgendwie scheint das im Winter nicht ganz der Fall zu sein.


    Irgendwas in diesem Garten findet Murphy wahnsinnig toll, so dass ich ihn in letzter Zeit dort immer an die Leine nehmen muss. Da ich aber die neue Schleppleine dabei hatte, dachte ich mir, dass es jetzt ja ein guter Moment sei, diese Mal zu testen. Also Schlepp abgerollt und an den Hund geschnallt.


    Nach etwa 20 m waren wir auf Höhe des besagten Gartens und schnur stracks schlug Murphy einen scharfen Haken nach links.
    Leute, ich hatte so ein Grinsen :D im Gesicht und dachte mir, hey, dem zeigst du es jetzt aber mal richtig!


    Also nehm ich einen meiner Füße und stell ihn auf die Schlepp. Nichts!
    Die Leine zieht sich unter meinem Schuh durch.
    Zweiten Fuß also hinterher. Wieder nichts!
    Dann spring ich wie so ne blöde immer wieder auf die Leine, als wollte ich den Boden zum Einstürzen bringen... Nichts!
    Leine weg, Hund weg und ich stink sauer.


    Ich also meine Beine in die Hand und weg gelaufen, in der Hoffnung, dass der Hund mir so schnell wie möglich folgt. Da seh ich schon, dass mir einer der Hundefreunde, die mir auf dem Hinweg schon begegnet sind, entgegenkam. Die HH schon mit so einem Grinsen :D im Gesicht, weil sie mich wie eine Irre hat rumspringen sehen.


    Ich also den Hund gerufen. Und siehe da, er kommt durchs Gebüsch wieder zurück geflitzt. Und bums! liegt er da, gefesselt und geknebelt!


    Er hat es tatsächlich geschafft, die Leine komplett um seine 4 Pfoten zu wickeln! Während ich versucht habe, Murphy zu befreien, hat der Rest sich so im Gebüsch verfangen, dass die HH Äste raus brechen musste, um die Schlepp überhaupt wieder da raus zu bekommen.


    Ich schätze, dass müssen wir wohl noch Mal üben!

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

  • ANZEIGE
  • Da kannst du noch froh sein, daß dein Hund kein Bein gebrochen hat.

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    wir haben gestern mit dem Schleppleinentraining angefangen und wenn ich solche Geschichten lese, dann freu ich mich auf alles, was da noch kommt.....
    Zum Glück ist nix schlimmeres passiert, außer dass du jetzt weißt, der Boden ist nicht so leicht zu zerstören ;)
    Liebe Grüße, Anja

    Anja mit Elli(geb. 24.12.09)

  • Da wäre ja mein Alptraum :schockiert: Meine Hunde gehen oft an der Schlepp, eben auch zusammen - verwickelt haben sie sich noch nicht. Sie toben, rennen - aber ich achte darauf, dass sie nicht in die Büsche laufen ;)


    Mit ein wenig Übung bekommst du das hin, achte darauf, dass er nur auf einer Fläche rennt wo er sich nicht im Gebüsch verwickeln kann. ;)



    Was für eine Schlepp nutzt du denn? :) Eigentlich passiert so etwas nur, wenn die Schlepp zu dünn ist.

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh je, .. mir ist letztens auch was passiert!
    Wir hatten Rehsichtung, .... Hundi rast los, ich spring auf die schlepp und DOING .... Beine weggezogen und ich lieg im Schnee :headbash:

    "Australian-Retriever" Næla

  • naja, das mit dem rauf stellen auf die leine funktioniert - wenn der untergrund nicht nachgibt. und da schnee bzw sehr weicher boden bekanntlich nachgeben - hast du da im moment schlechte karten. ;) also - leine lieber in die hand und handschuhe nicht vergessen! dann wickelt er sich auch nicht mehr in die büsche... :D

  • :hust:
    Sorry, aber das ist zu herrlich :lol:


    Murphy hat sich nichts getan, oder? Sowas kann arg schiefgehen.


    Ich würd sagen entweder SL in der Hand lassen oder sich eine mit so 'ner Kugel am Ende kaufen.
    Dann musst Du nicht mehr drauf rumhüpfen :lol:

  • Nach einem eigenem Schleppleinenunfall mit einem nicht-eigenen Hund, finde ich die lustigsten Berichte leider nicht mehr zum Lachen.


    Bei einem Hund über 5 kg Kampfgewicht bitte niemals den Fuß auf eine Schleppleine stelle. Nie.
    Festhalten eines Hundes an der Schleppe mit nicht 200% iger Aufmerksamkeit, bitte unterlassen. Immer.


    LG, Friederike




    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE