ANZEIGE
Avatar

Wo oder wie transportiert Ihr Euren Hund im Auto ?

  • ANZEIGE

    Hi auch.


    Wir haben "Sonstiges", d.h. Limo mit Allianzgitter. Mein Hund faehrt also auf der Rueckbank, kann sich dort frei bewegen UND hat ein Gitter davor, womit sie auch nicht mehr in den Spalt fallen kann. Das hat ausserdem den Vorteil, dass sie bei einem Auffahrer den ganzen Kofferraum als Knautschzone dazwischen hat.
    Ist kein billiger Spass (ca. 400 Euronen), aber das ist es mir Wert. Finden kann man dieses Gitter z.B. hier (Allianz-Abtrennung):
    http://www.kleinmetall.de/produkte/produktliste.html
    Ansonsten faehrt mein Hund in anderen Autos auf der Rueckbank mit Gurt oder eben auch in einem Heck, aber nur mit Gitter.
    Abtrennnetze halte ich fuer ueberhaupt nicht brauchbar und auch so einige Kunststoffboxen haben bei den Crashtests ziemlich schlecht abgeschnitten.


    Tschau
    Marion

  • ANZEIGE
  • Wir haben jetzt endlich eine Transportbox. Mein Mann wurde so lange genervt bis er eine gabaut hat.


    Am Hundegitter haben sich die Beiden Kleinen nämlich immer vorbei gequetscht und dann hat Happy alles demoliert, weil sie auch nach vorne will.
    Einmal hat sie sogar die Leine durchgebissen und ist während der fahrt auf den Schoß vom Fahrer geklettert. Das kam gar nicht gut :stumm:


    Diese gitter zum Selbsteinbau aus Metallstangen haben sie innerhalb von zwei Wochen kaputt bekommen.

  • unsere hunde fahren im kofferraum des kombis mit - mit abtrenngitter nach vorne.


    probleme gab es noch nie - sie fühlen sich wohl und versuchen auch nicht nach vorne zu klettern...

  • ANZEIGE
  • mein strolchi ist früher im fussraum auf der beifahrer seite gefahren da hat er aber immer genervt weil er dort nicht sitzen bleiben wollte und darum haben wir ihm einen sicheheitsgurt gekauft das gefällt ihm noch weniger aber es muss nun mal sein und ist auch noch sicherer für ihn und den fahrer! außerdem habe ich gehört dass die polizei hunde die nicht ordnungsgemäß gesichert sind hohe strafen kassieren und da ich meinen führerschein noch nich so lange habe will ich nichts riskieren! :balloon:

  • Hallo, habe mal diesen Beitrag wieder ausgegraben, da mich das Thema im Moment beschäftigt.


    Ich fahre einen Suzuki Vitara. Wer den Vitara kennt, weiß, dass dieses Vehicle weniger Kofferraumplatz hat als ein Smart. Ein Hund (nicht mal ein Mini-Yorkie) hat darin keinen Platz. Also muss ich meinen Hund auf die Rücksitze verbannen und dort angurten. Ist auch blöd, der Vitara ist ein 2Türer und man muss immer mit rein krabbeln, um den Hund dort anzugurten. Dann ist Hund nass nach dem Gassigang und das Auto sieht aus wie S...


    Meine Idee war es nun, einen der Rücksitze einfach auszubauen, so mehr Kofferraumplatz zu schaffen und den Hund dorthin zu verbannen. Gute Idee, vom Platz her wunderbar. Dann dachte ich, ein Netz anzubringen, sodaß der Hund nicht nach vorne kann. Geht nicht, habe ja kein festes Dach am Auto und kann so kein Netz anbringen... :gruebel:
    Also sitzt Hund jetzt im Koffrraum und doch mit Gurt angeschnallt.


    Hat jemand noch eine Idee, wie man dieses Problem besser lösen könnte?
    Gibt es "flexible-universal"-Netze, die man auch seitlich am Auto (Nähe Sicherheitsgurte etc.) anbringen kann?


    Wer weiß Rat und kann helfen??

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe einen Mitsubishi Colt (2 Türen). Silky sitzt auf der Rückbank mit einem Hundesicherheitsgurt gesichert. Wenn er demnächst sein neues Camiro-Geschirr hat, das ja gut gepolstert ist, denke ich, er ist ganz gut untergebracht. Im Moment nehme ich noch das komische Lappergeschirr, das beim dem Gurt dabei war.


    Gegen den Dreck nach dem Gassi, habe ich eine extra Hundedecke auf der Rückbank, die spezielle Schlitze hat, damit man den Gurt befestigen kann (da hat jemand mitgedacht :o)). Man muß zwar etwas krabbeln (2-Türer halt), aber Silky hat inzwischen gelernt, einzusteigen und dann erst mal Sitz zu machen. Dann kann ich relativ bequem den Gurt einklinken und ab geht die Fahrt. Die Decke ist abwaschbar, so daß auch Matchpfoten nix anrichten.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo,


    Leo hat auch einen Hundesicherheitsgurt im Auto. Haben keinen Kombi. Werden uns aber einen zulegen, denn Leo liebt das Auto fahren und wenn er mal ausgewachsen ist wird das glaub ich etwas eng auf der Rücksitzbank :gruebel: :flower:


    LG Bernadette

  • Also Sandy sitzt im Kofferraum mit einem Gitter. Als die ein Welpe war hatten wir da noch ein anderes Auto und da hat die sich immer am Gitter vorbeigequetscht. ^^ Ist es nicht jetzt Zwang dass man einen Gurt hat? Hab ich mal im TV gesehen..

  • Na ja, Zwang zum Angurten kann man das nicht nennen, aber Hunde gelten als Zuladung und müssen eben entsprechend gesichert sein, daß sie bei einem Unfall nicht durch das Auto fliegen. Macht ja auch Sinn, wenn man mal überlegt, in was sich 10kg Hund bei einem Aufprall verwandeln.


    Sichern kann man einen Hund durch einen Gurt, der ins normale Gurtsystem eingeklingt wird, durch den Transport in einer Hundebox oder durch ein Gepäcknetz. Eins dieser 3 Sicherungsarten sollte man seinem Hund und sich selbst schon gönnen. :gut:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE