Kuscheln Hunde gerne?

  • ANZEIGE

    Meine kleine Hündin kommt jeden morgen so gegen 5 Uhr ins Bett gekrabbelt, legt sich neben mich und schläft sofort wieder ein...


    Macht sie das, weil sie einfach mit ins Bett möchte, weil es dort schön weich ist?
    Möchte sie einfach nur nicht alleine sein?
    Oder kommt sie wirklich an, weil sie kuscheln möchte?

  • zum thema kuschelnde hunde: ja die machen es weil sie es toll finden.
    als ich meinen bekam, kannte er kuscheln nicht. menschenkontakt war ihm, in der hinsicht, fremd. er hatte den menschen meistens nur negativ kennengelernt.
    dann kam er zu mir und vom ersten tag an war er superverschmusst und ist es heute noch.


    es steckt in ihnen, sind schließlich auch soziale tiere.

  • ist von hund zu hund anders .. jault die wenn sie alleine iist = einsamkeit kuschelt sie tagsüber mit dir?= sie will kuscheln drückt sie sich an dich oder nimmt sie abstand = abstand= wi einfach nicht aufm boden liegen

  • ANZEIGE
  • Meiner kuschelt nicht gerne bzw. wenn dann nur kurz.
    Aber er sucht immer meine Nähe, wenn ich zu Hause bin (dicht neben mir schlafen, wenn ich länger in einem anderen Raum bin dahin kommen usw.)
    Trotzdem bleibt er gut alleine, das macht im nix aus. Also Einsamkeit ist es nicht ;)

  • Doch doch, meine Große liebt es zu kuscheln ... mindestens so sehr, wie das Mäusejagen. Ich habe mich aber auch schon oft gefragt, warum das so ist ... Meine schmust und kuschelt mindestens so gern wie ich selbst, sie such ständig Körperkontakt und ist glückselig, wenn sie zum Kuscheln mit mir auf die Couch darf. Die Kleine liebt es auch, hält aber nie so lange durch, wie die Große ... :D Sie ist eben noch ein Junghund und hat noch viele andere Flausen im Kopf.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ....würde mal sagen ja, zumindest was meine betrifft und am liebsten dann,wenn es so gar nicht passt, drückt sich dann dermaßen gegen die Beine,dass man fast umfällt :D


    LG
    Welldone

  • Also meine beiden auf jeden Fall und wenn ich mal nicht zur Verfügung stehe, müssen die Kids herhalten. Im Notfall kuscheln auch nur beide Hunde miteinander. Aber Kuscheln ist ein MUSS. =)

  • Ich hatte schon verschiedene Hunde - welche, die Streicheln und Knuddeln gnädig geduldet haben, und welche, die ihre Kuschleinheiten regelrecht eingefordert haben.
    Skadi gehört zu letzteren. Sie liebt es zu kuscheln: reibt sich an einem, bohrt ihre Nase in Achselhöhlen und Halsbeuge, sie räkelt sich wohlig, wenn man sie kraul und streichelt - nicht zu letzt schleckt sie mir die Beine und Arme, teilt also selbstständig Schmuseeinheiten aus.
    Ein Morgen ohne Schmuseminuten ginge für sie gar nicht :roll:
    Ich denke, wenn dein Hund nur die Nähe zu dir suchen würde, würde er sich nicht an dich kuscheln, sondern sich einfach in deine Nähe legen. Es zwingt ihn in diesem Fall ja keiner zur direkten Kontaktaufnahme ;)
    Körperkontakt ist für Welpen übrigens echt wichtig....

  • Meine Hündin ist ein Kuschelfreak.. sie kommt wirklich ständig angewackelt und will gehuschelt werden. Als sie noch ins Bett durfte, schlief sie am liebsten mit dem Kopf auf meiner Schulter und ganz eng im Arm angekuschelt. Seit sie Bettverbot hat, kommt sie pro Nacht mindestens 3x vorbei und geht erst wieder auf ihre Decke, wenn sie wenigstens mal kurz übers Köpfchen gestreichelt wurde. Am wohlsten fühlt sie sich, wenn man sie so eng an sich kuschelt und umarmt, dass andere Hunde schon längst Platzangst bekommen hätten. Sie will auch immer noch ständig auf den Schoß krabbeln, obwohl das größentechnisch nicht mehr wirklich schön für uns beide ist :D Aber das war bei ihr vom ersten Tag an so und sie ist 1 Stunde nach ihrem Einzug schon zum Schlafen auf meinen Arm gekrabbelt und es hat eeewig gedauert sie dazu zu bewegen, auch alleine zu schlafen. Hat sie wohl einfach so in den Genen :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!