Morgenübelkeit

  • ANZEIGE

    Unser Hund muss sich morgens öfter mal Übergeben. Fast immer so gegen 7-8 Uhr springt aus dem Bett (zum Glück) dann werden wir von dem Würgen wach, danach pennt er normal weiter auch beim anschliessenden Gassigehen ist er ganz normal. Frisst und hat auch nie Durchfall. Das Erbrochene ist auch schon verdaut, oft auch mal nur so Schaum, und manchmal mit ein paar Grashalmen drin...er erbricht manchmal 3-4 mal bis nur noch weisser Schaum kommt :/
    Liegt das an dem Gras, oder vielleicht weil er einen "leeren Magen" hat, kennen wir Menschen ja auch einige. Er frisst nach der letzten Gassirunde nachts immer noch so eine Hand voll Trockenfutter, ist so ein Ritual bei ihm. Liegts daran vielleicht? Er hat vor 3 Tagen seine Wurmkur bekommen, wäre auch noch eine Möglichkeit, allerdings kann ich jetzt nicht genau sagen ob das Erbrechen besonders nach einer Kur auftritt, da habe ich nicht so drauf geachtet.


    LG

  • Da gibt´s mehrere Möglichkeiten.
    Wenn Du gesundheitliche Beschwerden ausschließen kannst, könnte es an folgenden Dingen liegen:
    - leerer Magen (letzte Mahlzeit zu lange her)
    - übersäuerter Magen ("falsches" Futter)
    - Wurmkur
    - Zeckenmittel

    Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
    (Theodor Storm)


    Buben

  • gesundheitliche Beschwerden kann man nicht ausschließen wenn man kein TA ist, und selbst der findet bei sehr allgemeinen Sympthomen wie Erbrechen selten etwas, geh mal als Mensch zum Arzt und sag du hast Kopfweh...da gibt es dann ca. 200 Möglichkeiten :headbash:
    Von deiner Liste kann eigentlcih alles theoretisch zutreffen, allerdings haben wir das Futter nie gewechselt und er hat ja nicht täglich diese Beschwerden, sondern ich würde mal grob schätzen 1-2 Mal die Woche. Dann auch mal 4 Woche garnicht...Wurmkur&Zeckenmittel kann beides sein...

  • ANZEIGE
  • Zitat

    gesundheitliche Beschwerden kann man nicht ausschließen wenn man kein TA ist, und selbst der findet bei sehr allgemeinen Sympthomen wie Erbrechen selten etwas, geh mal als Mensch zum Arzt und sag du hast Kopfweh...da gibt es dann ca. 200 Möglichkeiten


    Ein TA wird dann aber weitere Fragen stellen, den Hund abtasten, evtl. Blut abnehmen usw. Manchmal kommt man der Ursache auf den Grund, manchmal bleibt es ein Rätsel.....


    Mein Lucky ist und war schon immer sehr empfindlich was den Magen betrifft. Auch er ko... öfter, dabei gibt es dann diese Gründe:
    a) Mahlzeit zu lange her
    b) Durcheinander beim Futter (Kausnack + reguläres Futter)
    c) Schmerzen im Rückenbereich
    c) Wetterwechsel (fällt zumindest mir auf)

    Simone mit Akuma & Akira

  • Gars kann auch Brechreiz auslösen- Sara kotzt dann morgens auch hin.

    Labrador Retrieverhündin, blond *09/2001 | Dalmatinerhündin s/w (taub) *10/2006 | Jack Russell Terrierhündin, tricolor *01/2009


    "Beißt der Hund seinen Herren, ist nicht der Hund Schuld, sondern der Herr, der den Hund falsch erzogen hat....."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Kann es sein, dass sich euer Hund morgens übergibt wenn die Pause seit dem letzten Futter besonders lang war?
    Das ist bei unserer so, sie hat dann einen übersäuerten Magen und erbricht etwas Schleim. Daher gibts immer abends vor dem Schlafengehen und morgens direkt nach dem Aufwachen ein paar Brocken Trockenfutter. Seit dem hat sie sich kein einziges Mal mehr übergeben.
    Wenn euer Hundi sonst fit ist und einen gesunden Eindruck macht, würde ich mal ausprobieren ob das damit weg geht.

    Fotos von Viena unter:
    Viena - eine Spanierin im Rheinland (.../ftopic106688.html)

  • Unser Balu hatte auch das Problem. Ich bekam auch den Tipp: leerer Magen. Seitdem bekommt er abends einen Teil seines Fressens und gut ist's! Nun schon seit Jahren!

    Liebe Grüße

    Leni

    mit Aron und Balu im Herzen

  • Ich würde erstmal auf Nüchternbrechen tippen und ihm abends vorm Schlafengehen noch einen trockenen Keks oder ein Stück Brot geben. Wenn's dann nicht besser wird, kann man weiter suchen.

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

  • Sam hat uns auch schon ab und zu durch's k*tzen geweckt, meist war es dann nur Schleim, und ich denke auch, dass das durch Hunger bzw leeren Magen kam, so hab ich mir das zumindest immer erklärt..

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!