ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo,


    bei der BC-Ausstellung machte uns der Richter darauf aufmerksam, dass unsere Hündin Zahnstein an den Backenzähnen hat. So ganz unrecht hat er nicht. Deshalb die Frage, wie vermeidet ihr die Bildung von Zahnstein oder wie macht ihr den weg?


    Gruß

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    das ist ein Super Thema, denn "Blaze" hat auch ein wenig Zahnstein und wir habe auch schon viel probiert!
    Er bekommt jetzt so ziemlich harte Kekse, damit es ist etwas besser geworden aber die ganzen Zahnpflege Stangen und etc. was es noch so gibt haben bei Ihm nicht geholfen :!:
    Vielleicht kennt ja wer etwas wirklich gutes :!:

  • hey!
    also wir haben bislang immer sehr wenig zahnstein bei portos gehabt!
    für sein alter hat er wirklich noch sehr gute zähne!


    portos bekommt mindestens einmal am tag ein trockenes brötchen oder ein stück brot,das trocken ist!(morgens wenn wir aus dem haus gehen!)
    das reibt die zähne sehr gut ab und außerdem ist es ein großer kauspaß! :D


    dann bekommt er zwischendrin auch mal einen büffelhautknochen und zahnpflegeknochen!


    das man dem hund keine gezuckerten sachen gibt,ist wohl klar und so hat es bei uns bislang sehr gut geklappt!


    lg rike

  • ANZEIGE
  • ... also die büffelhautknochen und zahnpflegeknochen bekommt er auch und es macht Ihm auch riesig Spaß, aber es hilft wirklich nicht beim Zahnstein :!:
    Ist auch nicht viel was er hat, aber etwas ist es schon.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo!


    Also Tom bekommt ab und an mal ein Markknochen vom Rind frisch vom Metzger - das hilft und er liebt die knochen und ist immer ewig beschäftigt!


    Er bekommt zwar leider meistens auch Durchfall bzw Blähungen, aber er liebt die Dinger....


    LG Borderly

  • Borderly


    Kochst Du die Markknochen aus?
    Das Mark vertragen die meisten Hunde nicht.
    Wir kochen die Markknochen in etwas Gemüsebrühe (für den Geschmack) aus und entfernen das Mark.


    Auch unsere Madame liebt die Knochen und ist lange mit beschäftigt.
    Wenn sie zu scharfkantig werden, werden sie ersetzt.


    Gruß Nadine

  • Cave: keine gekochten Knochen:
    Splittergefahr, und es gibt massive Probs, wenn die verschluckt werden.


    Knochen nur roh :!:
    Monster kriegen Knochen eigentlich als Kalziumgabe, putzen aber auch wunderschön die Zähne. Bei meiner kleinen Hündin, die zu Zahnstein neigt, kann man das fast sehen, wenn sie einen Knochen gefressen hat.


    Als Anfängerknochen eignet sich rohes Hühnerklein, Hühnerhälse, wenn die gut vertragen werden, auch mal weiche, knorperlige Kalbsknochen mit möglichst noch ein bisschen Fleisch dran. Das Fleisch hat dann auch noch ein bisschen "Zahnseideneffekt".


    Ansonsten putzen sich die Monster die Zähne mit rohen Karotten, harten Dingen wie getrocknete Sehnen, Ohren,etc und harten Vollkornbrot.


    Und theoretisch auch mit Hundekeksen, wenn ich mal welche backen würde.

  • Hi Marta,


    ich glaube nicht, daß Markknochen splittern können, egal ob gekocht oder nicht. Auf andere knochen mag das durchaus zutreffen.
    Unsere Hunde bekommen die seit 20 Jahren. die Knochen sind so hart, daß die Hunde sie sowieso nicht kaputt kriegen, sondern nur abschaben ohne sie wirklich zu fressen. Dafür sind sie ja auch gedacht.


    Gruß Nadine

  • Ich habe schon ein paar Hunde gesehen, die gekochte Suppenknochen gefressen haben, obwohl die eigentlich zu gross sind, um sie zu verschlucken...und das ist ein extrem unschönes Bild.


    Ungünstigerweise kann der Knochen brechen und die gesamte Darmwand anritzen...


    1000 Mal passiert nichts, aber wehe wenn...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE