ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo Ihr!
    Ach ja,habe meinen Rüden heute nochmal geröntgt.Er hat ziemlich schwere Hd.Er hat mit seinen fast 3 Jahren zwar noch nie gelahmt,aber Agility können wir wohl entgültig vergessen.Dabei ist er so verrückt danach und so arbeitswütig. :cry:
    tschüß Franzi

  • ANZEIGE
  • Hallo Franzi! Das tut mir sehr leid und er ist ja noch so jung. Ich wünsche Euch beiden alles Gute und das ihr vieleicht was anderes findet was ihm Spaß macht. Gruß Babsi :cry:

  • ANZEIGE
  • Hallo Franzi,


    sowas zu hören macht mich immer traurig :( ,
    aber Kopf hoch, es findet sich bestimmt eine Beschäftigung
    die dein Hund auch mit HD machen kann.


    Ich wünsche deinem Hund auf jeden Fall noch viele schmerzfrei
    Jahre.


    Grüße Christine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi,


    hat er sie ein oder beidseitig.
    Meine wird jetzt 3 und hat einseitig auch HD. Allerdings hat sie noch keine Schmerzen.
    Ich füttere jetzt zusätzlich Luposan, um möglichst einer Arthrose und Veränderungen vorzubeugen.
    Außerdem viel Laufen und Schwimmen, um die Muskulatur aufzubauen.


    Ich mache nächstes Jahr auf jeden Fall noch THS, dann höre ich in der Sparta auf.
    Kann Dir aber noch Obedience und Fährtenarbeit empfehlen.
    Ich denke, auch Hüten wäre möglich.
    Hauptsache keine extremen Sprünge mehr.


    Ich denke, den meisten leichten Hunden macht die HD nicht ganz so viel aus, da sie nicht so viel Gewicht mit sich tragen, die Knochen leichter sind und an sich schon wendig. Wenn dann die Muskulatur noch ordentlich aufgebaut wird, und man einfach den Extremsport etwas zurückfährt, können sie ein langes und schmerzfreise Leben haben.


    Gruß Nadine

  • Hi,


    habe gerade erst mitbekommen, daß Du ja auch RTH machst.
    Na dann arbeitest Du mit Deinem Hund doch sowieso schon kopflastig.
    Wie gesagt, evtl schaust Du Dich noch im Obedience oder Hütelager um.
    Je nachdem, was ihm mehr Spaß machst.
    Die RTH Arbeit kannst Du ja weitermachen.
    Man muß halt nur bei der Gerätearbeit etwas mehr aufpassen.


    Ich versuche halt, Leiter-üben bis zum Exzess zu vermeiden. Ich schaue halt, daß sie es 2-3 Mal macht, dafür anständig, dann wieder eine Pause und evtl nochmal. Da wir aber nicht allzuoft Gerätetraining haben, ist das kein Problem. Dafür sind die anderen Geräte, wie Steg und Wippe ja kein Problem.
    Wie oft habt Ihr Gerätetraining?


    Gruß Nadine

  • Hi!
    Wir machen nicht oft Gerätetraining.Mache mit ihm halt hauptsächlich Fläche.Will blos die Trümmerprüfungen auch machen,da er in Häusersuche absolut genial ist und das belastet ihn ja auch nicht so stark.
    An den Schafen arbeiten wir auch,allerdings nur im Sommer.Wir "borgen" uns von Frühling bis Herbst immer Schafe von einem Bekannten,die wir dann betreuen.Im Winter habe ich dann halt das Problem,daß das RH-Training nur 1mal die Woche ist,was dem Herr aber nicht reicht.Mit der Kleinen mache ich ja noch Agility. Ich mache dann mit ihm eben ein bischen Heim-Obedience und Kunststückchen.
    Ach ja,er hat es vor allem auf der linken Seite und hat auch noch nie gelahmt.Er bekommt Korvimin Arthro.Aber Mist ist es schon.
    Danke fürs Beileid!
    Franzi&Gem+Piper

  • @Buck


    beim RTH Gerätetraining ist mir aufgefallen, daß sie nach 3-4 Mal Leiter gehen Probleme hatte, sich hinten hochzudrücken.
    Das liegt natürlich auch an der Muskulatur und an der Kondition.
    Aber ich habe das dann abchecken lassen, allerdings ohne Narkose.
    Das heißt die Bilder sind evtl etwas ungenauer als wenn sie in Narkose gelegen hätte.
    Dabei war deutlich zu sehen, daß die eine Seite hinten sehr schön ist, allerdings auf der anderen Seite der Gelenkkopf nicht richtig in der Pfanne sitzt.
    Solange sich keine Arthrose rein setzt, geht es ja.
    Deshalb machen wir im TH Training etwas langsamer und werden wohl auch nur noch nächstes Jahr mitlaufen.
    Dann werde ich mich etwas umorientieren, möchte meinen Hundi ja noch ein paar Jahre möglichst Schmerzfrei haben.


    Sollte sie irgendwann mal in Narkose müssen, lasse ich es nochmal nachröntgen, um sicher zu gehen.


    Gruß Nadine

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE