Kommandos ab welchem Alter?

  • ANZEIGE

    Hallo und in aller Kürze:
    In welchem Alter habt ihr mit Kommandos wie "Sitz" etc. angefangen?
    Je früher, desto besser oder überfordert man die Kleinen?
    Danke :blume:

    Alles Schöne im Leben ist illegal, unmoralisch oder macht dick

  • ANZEIGE
  • Ich denke man kann von Beginn an mit Kommandos arbeiten.... Ob Hörzeichen oder Sichtzeichen ist egal. Aber ich denke man überforder den Hund nicht, wenn man ihm die Kommandos "so nebenbei" auch schon im Welpenalter (also von Beginn an) beibringt.
    Natürlich sollte man den Hund nicht gleich damit begrüßen, wenn man ihn abholt... 4 - 5 Tage zur Eingewöhnung, und dann kann man, denke ich, ruhigen Gewissens auch schon die ersten Kommandos verwenden.
    Ich denke es tut keinem Welpen weh, wenn du bei jedem Sitz den Zeigefinger hebst, und bei dem Platz deine flache Hand zum Boden führst. Ganz im Gegenteil. Umso eher lernt dein Welpe, was du von ihm möchtest.


    Andere Meinungen?

  • Als mein Hund mit 14 Wochen kam, konnte sie schon Sitz und lernte mit Begeisterung weitere leichte Befehle. Immer wieder ein bißchen üben und klare Regeln einführen, ist immer ok!

  • ANZEIGE
  • Also, ich hab gleich am ersten Tag angefangen mit Kommandos. Jetzt nicht Sitz oder Platz sondern "nein" und "aus". Denn sie müssen ja gleich wissen was sie dürfen und was nicht. Mit "Sitz" und "Platz" hab ich dann nach einer Woche angefangen (war meine ca. 11 Wochen alt).
    Immer ein Leckerli in der Hand und dann lief das super. Aber nur wir oben gesagt so neben bei und wenn mal nur damit beschäftigt dann nie länger als so 10min und mit einem Erfolgserlebnis aufgehört.
    Das heißt sie hat richtig "sitz" gemacht, gelobt als hätte sie eben ein Wunder vollbracht und dann aufgehört.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • damit kannst Du beginnen sobald der Welpe bei Dir ist. Setzt er sich von alleine hin sagst Du "sitz" und hebst den Zeigefinger (wenn Du möchtest) und gibst ein Leckerlie. Am besten Du schnallst Dir zuhause einen Leckerlie-Beutel um, dann kannst Du immer sofort loben und Leckerchen geben.
    Bei "Platz" gehst Du genauso vor, legt sich der Welpe hin, gibts ein
    "Plaaatz" und Du lobst Ihn und sofort ein Leckerlie.
    Du kannst auch die Flache Hand mit einem Leckerchen darunter auf den Boden legen und wartest bis der Welpe sich hinlegt um an das Leckerchen zu kommen, dann wieder das Hörzeichen "Platz" und Du gibst das Leckerchen frei. So lernt der Welpe erst einmal die Kommandos ohne das er dafür etwas tun muss. Das kann man zwischendurch immer üben, wenn man fleissig ist, hat es der Welpe sehr schnell verstanden.


    LG
    Sabine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe mit 8 1/2 Wochen begonnen mit den Kommandos. Aber langsam 2x am tag während 5 Minuten. Mehr nicht weil sie sich nicht sehr lange konzentrieren könnten. Mit 13 Wochen bin ich mit ihm in eine Schule. Kann nur sagen, wunderbar. Er lernt sehr schnell, weil er neugierig ist. Kannst ruhig anfangen mit ihm langsam zu üben. Er lernt auf dich aufmerksam zu werden. Beobachtet dich und deine Gesten. Er lernt ob du froh oder böse bist an deinem Tonfall und und und. Schaden tut es sicherlich nicht...vill Spass beim Üben

  • Ich hab grad "Platz" geübt...und fürs erste Mal hat es super geklappt...ich werd später noch mal ein bißchen üben *freu*

    Alles Schöne im Leben ist illegal, unmoralisch oder macht dick

  • Sitz ist ziemlich einfach, weil die kleinen Schieter sich ja eh meist hinsetzen, wenn sie Futter erwarten.


    ICh würde auch jeden Tag ruhig immer mal günstige Situationen ausnutzen zum üben. Am besten immer eine Handvoll Leckerlies in der Hosentasche und jede gute Aktion, die Welpi anbietet, direkt belohnen.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • hallo


    selbst auf die gefahr hin das hier jetzt einige auf mich los gehen denke ich das ein "nein" und "komm" für die erste zeit ausreicht.der hund lernt so viel was wir garnicht mitbekommen das es in meinen augen zu viel wäre.davon mal abgesehen versteht er eh nicht was das soll.der ist ja nur auf das leckerchen aus und versteht den sinn noch nicht.
    ich lass meine kleine erstmal baby sein und warte noch.
    die kleinen bekommen doch schon so oft ein nein oder aus zuhören.da denke ich das sie doch etwas überfordert sind.
    na wie auch immer kann es ja jeder so machen wie er denkt nur eine frage noch.....was wollt ihr euren hunden den mit 6 monaten bei bringen?????
    glaubt mir lasst die kleinen erstmal die ach sooo große welt entdecken.oder muss man ein vorzeige welpe haben?
    ne nicht schlagen :flehan: aber stolz ist man doch wenn ein welpe schon sitz macht :wink: nur wem bringt das etwas?????


    wie auch immer musste ich das jetzt mal los werden.
    ich wünsche euch die gelassenheit und euren mäusen die baby zeit und das ohne sorgen


    in diesem sinne grüßt nett


    frau schlömer

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!