ANZEIGE
Avatar

Schwimmen neu aufbauen?

  • ANZEIGE

    Ich habe es jahrelang vermasselt, mit meinen Hund vernüftig zu schwimmen. Er kratzt mich, wo er nur kann und versucht mich ständig zurückzutreiben.
    Es macht so gut wie gar keinen Spaß (weil es auch weh tut) und so will ich versuchen, es diesen Sommer ganz neu aufzubauen.
    Erstmal ist mir nicht klar, wie ich ihn positiv bestätige.Was will er durch das Kratzen erreichen?Das ich zurückschwimme?Dann wäre es doch sinnig, als "Belohnung" umzudrehen und mit den Hund zurückzuschwimmen, oder?
    Aber wie verhindere ich blos das Umkreise, wie erreiche ich das er einfach nett neben mir herschwimmt?
    Er ist schon 7 muss ich sagen und schwimmt für sein Leben gerne.Wenn er alleine schwimmt (z.B beim apportieren) schimmt er sehr sicher und leistungsstark.
    Nur das gemeinsame Schwimmen ist alles andere als idyllisch

  • ANZEIGE
  • Meine Sandy hat das auch immer gemacht. Sie war richtig panisch. Wir hatten immer das Gefühl, dass sie damit nicht zurecht kommt, dass wir auch schwimmen können. Vielleicht ist das für Hunde so ungewohnt, dass sie denken, dass wir ertrinken könnten oder so. Ich weis es nicht... - aber ich vermute es.


    Ich würde alles ganz langsam angehen... Erstmal nur mit den Füßen ins Wasser gehen und mit dem Hund durchs Wasser springen und Spielen. Dann langsam immer tiefer ins Wasser gehen, aber dabei immer mit dem Hund spielen und ihn Sachen importieren lassen. Vll. kommt er mit der Situation besser zurecht, wenn man ihn langsam daran gewöhnt.
    Versprechen kann ich aber nicht, dass es klappt.

  • Tipps hab ich keine - aber ich klink mich mal ein ;) da das thema "gemeinsam Schwimmen" dieses jahr bei uns auch ansteht... wollen vllt bei so einem Mensch-Hund-Triathlon mitmachen :roll:


    lg Christine

  • ANZEIGE
  • hi
    ich busste meinen hund auch gaaanz langsam daran gewöhnen
    ich habe es so gemacht wie auch schon gesagt wurde mit spielen und nur schritt für schritt


    viel glück bei deinem vorhaben
    liebe grüße von catharina und luna

  • Hallo,



    meine Jessy schwimmt für ihr Leben gern. Ich war selber mit ihr erst ein paar Mal im Wasser, meistens war es mir ein wenig zu kalt.


    Sie macht das allerdings auch. Ich hab sie bislang eher für eine totale Rampensau gehalten, weil sie beim Wettschwimmen um den Ball im Wasser einfach liebend gerne auf mir "rumgetrampelt" ist, damit sie als erste da ist :lachtot: Außerdem scheint ihre Koordination im Wasser eben doch nicht so gut und sicher zu sein wie an Land.


    Ich stelle mich mit ihr im Wasser einfach immer auf Gerangel ein. Vielleicht, da habt ihr Recht, sollten wir das diesen Sommer aber auch nochmal mit etwas mehr Ruhe versuchen und den Ball erst mal draußen lassen (schwierig schwierig, müssten ihn ins Auto einschließen :p ), aber das klappt schon.


    Lieben Gruß

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Christl"

    Tipps hab ich keine - aber ich klink mich mal ein ;) da das thema "gemeinsam Schwimmen" dieses jahr bei uns auch ansteht... wollen vllt bei so einem Mensch-Hund-Triathlon mitmachen :roll:


    lg Christine


    Hab gesehen du kommst aus Bamberg. Darf ich mal fragen wo ihr schwimmen geht? Wir suchen noch ein geeigntes ruhigeres Plätzchen.

  • Huhu


    Kiraka:
    Tjaaa, das ist hier so ne Sache.. viel gibts da nich.. bzw ich hab noch nichts wirklich gutes gefunden.. ich wohn aber nicht in Bamberg direkt, sondern in Zapfendorf, falls du das kennst ;)
    Ich war ja noch nicht wirklich mit Chui schwimmen, also nicht so dass ich auch mitgeschwommen bin... wir gehen oft an den Main im Sommer, da kann ich auch mit rein, mal ausprobieren, ob ich da auch mit schwimmen kann... man muss nur aufpassen wann Kanus oder so kommen :D


    Es gibt wohl noch irgendwo einen Baggersee, der ein wenig abgelegener ist, wo man gut mit Hund schwimmen kann.. war irgendwo Richtung Oberhaid oder Bischberg.. aber genau weiß ichs jetzt nicht mehr... ich werd mal nochmal nachfragen ;)
    Vllt sieht man sich dann ja mal im Baggersee :D


    Falls du noch einen geeigneten Schwimmplatz findest, sag mal bescheid ;)
    lg Christine

  • Huhu!


    Ich habe das beschriebene verhalten nur bei einem meiner Hunde erlebt. Und der war eher Wasserscheu, daher dachte ich immer, er will sich auf unseren Rücken/Arm retten...


    Meine Idee zu dem Thema wäre, es mit einem gemeinsamen Ziel zu versuchen.


    Ungefähr so:


    Ein (gut bekannter) Helfer wirft ein Apportierspielzeug ins Wasser und ihr Schwimmt beide drauf zu. Beim nebeneinander schwimmen immer kräftig Loben. Kommt Dein Hund Dir zu nahe, energisch wegschieben und das "Apportierkommando" geben.


    Auf dem Rückweg kann der Helfer den Hund rufen, wenn er beginnt Dich zu belästigen.


    :???: Ganz sicher bin ich mir bei dem Entwurf noch nicht... Aber das wäre so mein Ansatz, vielleicht hat irgendjemand noch eine bessere Idee

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • offtopic


    Zitat von "Christl"


    Es gibt wohl noch irgendwo einen Baggersee, der ein wenig abgelegener ist, wo man gut mit Hund schwimmen kann.. war irgendwo Richtung Oberhaid oder Bischberg.. aber genau weiß ichs jetzt nicht mehr... ich werd mal nochmal nachfragen ;)
    Vllt sieht man sich dann ja mal im Baggersee :D


    Falls du noch einen geeigneten Schwimmplatz findest, sag mal bescheid ;)
    lg Christine


    Wir waren auch noch nie zusammen schwimmen. :|
    Hier bei uns gibt es zwar mehrere Baggerlöcher nur sind die immer so überlaufen. Und da mein Hundi gerne andere Leute begrüßt und die sicher nicht erfreut wären einen nassen Hund auf ihrer Decke zu haben meiden wir diese.
    Von Bischberg hab ich auch schon was gehört, weiß aber nicht wo.
    Wenn du was hörst dag mir bitte Bescheid, mach ich natürlich auch! :D

  • Hallo.


    ich komme aus Bischberg. Ich wüsste aber nicht wo bei uns ein Baggerloch sein sollte... - obwohl: auf der anderen Seite des Mains ist ein Baggerloch.
    Wir fahren meistens nach Viereth oder Stettfeld ans Baggerloch. Vor allem das Baggerloch in Stettfeld ist sehr schön, aber da ist auch immer gut was los.


    LG

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE