ANZEIGE

ab wann klappen spaziergänge mit welpen?

  • ANZEIGE

    hallo


    wir haben unseren sam nun seit 2 wochen.laut angabe sollte er nun knapp 10 wo. alt sein(verm. aber jünger).


    das fressen klappt seit ein paar tagen relativ gut.


    spazierengehen ,selbst ganz kurze wege sind immer noch eine katastrophe.
    sam sitzt auf dem geweg und ist nicht dazu zu bewegen sich auch nur cm fort zu bewegen.....
    ab und an läuft er mal ein paar meter,dann sitzt er wieder.
    unsere tierärztin meinte wir sollten ihn dann einfach weiter ziehen.


    gestern abend war der kleine total aufgedreht ,da haben wir gedacht wir gehen ne kleine runde,vieleicht ist er jetzt ja motiviert sich zu bewegen... nichts von alle dem.den halben weg mußten wir ziehen bzw tragen. im normalgang wären wir mx. 10 min. unterwegs gewesen.
    selbst im garten mag sam nicht laufen oder toben.


    nur in der wohnung tobt er ab und an mit unserem jüngeren kater wenn dieser ihn dazu animiert.


    ab wann kann man denn bei einem welpen damit rechnen das er gern spazieren geht?



    lg kirsten

  • ANZEIGE
  • hallo kirsten,
    was macht ihr denn genau, wenn der kleine pubs sich nicht mehr weiterbewegt?
    ich glaube, diese phase haben viele welpen - meine gehört auch in diesen elitären club :D


    ich hatte dann mal spielzeug dabei oder leckerlis. allerdings musste ich sie auch ne zeitlang bis ins feld schleppen :motz:


    mach dich für den hund super-interessant, mach party. lass ihn seine unsicherheit vergessen, denn für was anderes halte ich es nicht (medizinische gründe kannst du ja ausschließen, gell). liegt bei euch schnee? auch das kann ein grund sein.


    äh: was ist dein hund denn für einer?

    Gruß, Ulli
    Kaya immer im Herzen
    (10.07.2006 - 06.08.2018)

  • Warum muss der Welpe spazieren gehen?

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • ANZEIGE
  • Lass ihm Zeit. Wenn er jünger ist, kann es sein, dass es einfach noch nicht die Zeit ist.


    Wenn Du woanders hingehst, dann fahr im Auto irgendwo hin, so dass er nicht weiß wo Zuhause ist.


    Viele Grüße
    Corinna

  • hallo


    also,schnee haben wir nicht(mehr) .alle versuche mit leckerli usw reichen mal grad nen meter weit :-)


    die frage warum ein welpe spazierengehen soll verwirrt mich jetzt ein bischen......


    wir haben keinen "handtaschenhund" und auf dauer möchten wir nicht das er sein geschäft immer nur im vorgarten verrichtet.


    für später haben wir zwar geplant ihm eine sandecke im hinteren garten einzurichten so das er auch mal hin machen kann,aber eine dauerlösung soll unser garten nun nicht werden.


    ausserdem denke ich mal spaziergänge tun hund und mensch gut.



    lg kirsten

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es gibt eine Phase, in der Welpen ihr sicheres Heim noch nicht verlassen.


    Normalerweise übt das der Züchter bereits in Anwesenheit der Mutter und der Geschwister. Dann "überwindet" ein Welpe diese Hemmschwelle. Fehlt das, dann kann es sein, dass er es eben nicht kann. Die Zeit wird es dann ändern... Insofern würde ich mich der Entwicklung anpassen und "mit" ihr arbeiten.

  • das kommt alles noch, du musst einfach ein paar wochen geduld haben.
    viele welpen lösen sich am anfang immer nur an einer stelle draussen. war bei meinen am anfang auch so. mit der zeit kommt das dann von selbst dass sie draussen auch wo anders hin machen. und an der leine ist mir am anfang auch keiner einfach so gelaufen. das müssen sie alles erst lernen. wenn du zeit hast übe mit dem welpen in kleinen schritten mit zu laufen (leckerli sind da sehr hilfreich). wenn du mal keine zeit hast und wo hin musst, trage ihn (sonst wirst du ev. nur wütend).

    liebe grüsse dobby, lynn und veronique


    dobby, english toy terrier *9.3.2008
    lynn, english toy terrier *18.9.2008

  • Hallo omrani!


    Mein Kleiner läuft von Anfang an ohne Leine, außer es kommt ein Hund wo er nicht hin darf, zwecks unverträglichkeit beim anderen Hund oder um ihn auch an die Leine zu gewöhnen.
    Mit mir hat er Anfangs das gleiche Spiel gemacht...hinsetzen...hinterher schauen wo ich lang laufe und bloß nicht bewegen.
    Da ich aber noch ne Hündin habe und sie meistens in den Spaziergängen mit einbinde oder ne Freundin mit ihrem Hund mit läuft klappt das schon Recht gut.
    Und wenn ich mal mit ihm alleine unterwegs bin habe ich ein Quietschding!
    Da mein Kleiner und meine Hündin das Quietschspielzeug kaputt gemacht haben, dachte ich mir das "Quietschding" rauszumachen...und siehe da, wenn ich quietsche dann reagiert er und kommt sofort hinterher...egal ob er gerade was interessantes schnuppert oder nette Zweibeiner unseren Weg kreuzen....ich bleibe auch nicht stehen sondern laufe weiter und rufe ihn.
    Ich selber nehme eher kaum Leckerlis mit sondern probiere mehr im spielerischen aus.
    Probiere doch mal sein Lieblingsspielzeug mitzunehmen...vielleicht klappt das!


    Hier ein Bild von dem Zwerg!


  • Zitat von "*Sascha*"

    Warum muss der Welpe spazieren gehen?


    Ähm... ist das ernst gemeint?

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • Zitat von "reggy"

    Ähm... ist das ernst gemeint?


    Natürlich!


    Corinna hat es auch schon erklärt.


    Der Bewegungsradius eines Welpen vergrößert sich langsam. Ich denke, kein Welpe muss dazu gezwungen werden spazierenzugehen, die fangen früh genug an die Welt zu entdecken.
    Wozu soll ich mit meinem Welpen stupide 5-10min um den Block marschieren?
    Lösen kann er sich im sicheren Garten oder auf einem Stück Wiese, das ich dafür ausersehen habe. Alles was ich mit meinem Hund außerhalb unseres Gartens erlebe verdient zumindest in den ersten 6 Monaten sicher nicht das Prädikat "Spaziergang", da sind andere Dinge (wie Sozialisierung und Umweltgewöhnung) doch deutlich wichtiger als "spazieren zu gehen".


    @omrani
    Und wegen der Haufen brauchst du keine Angst zu haben, auch die wandern automatisch weiter in die Peripherie je älter dein Hund wird.

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE