ANZEIGE
Avatar

CANO - pankreaseinsuffizienz. wer hat erfahrung?

  • ANZEIGE

    cano, ca. 10 jahre alt, parsonj.russel, rüde, kastriert, angeblich aus spanien, hat seit jahren probleme: haart extrem, leckt innenseite ellbogen(schmerzausdruck?), zittert wie parkinsonkranker, verträgt keine feste mahlzeit (gutsi), magenschmerzen, inkontinent. diagnose durch stuhlprobe - pankreaseinsuffizienz. wer hat erfahrung? tips für fütterung?
    bin neu in diesem forum und hoff, die antworten lesen zu können, wieder hierher zu finden.
    danke, lg.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    kann Dir zwar nicht helfen, aber ich *schubs* mal.


    Liebe Grüße und gute Besserung


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • ANZEIGE
  • Hallo und Gute Besserung für den armen Wauz!


    Unser Mädel hat auch EPI, aber mitlerweile haben wir die - nach einer Tierarzt-Odyssee - im Griff.


    Eine Frage vornweg:
    Habt ihr auf Giardien testen lassen? GGf. auch mehrfach. Die Symptome einer Giardiasis sind oft gleich, selbst wenn über eine Stulprobe EPI festgestellt wurde.


    Die Ernährung sollte fettarm sein und die Fette hochwertig. Bei uns hat sich Frischfleisch bewährt. Die Fellprobleme etc. haben sich gegeben und in der Zwischenzeit ist der Hund medikamentenfrei.


    Falls ihr nicht sicher seid, ob der Hund Allergien hat, könnt ihr auch eine Auslassdiät versuchen.


    Es gibt diverse Medikamente zur Behandlung der EPI. Meist wird Pancrex gegeben und mit Cimetidin gegen die Bauchschmerzen kombiniert. Ich kann nur von meiner Hündin sprechen, aber der ist das nicht bekommen. Bevor ihr Euch die teure Riesenpackung ins Haus holt, testet vorsichtshalber mit den Tabletten, ob Euer Hund das Medikament verträgt. Cimetidin hilft recht gut gegen das Bauchgrummeln. Die flüssige Variante finde ich persönlich sch**, weil sie dem Hund im Maul brennt, aber die Tabletten sind i.O.


    Mein Hund weiß selbst am Besten, was ihm bekommt - klingt blöd, hat aber für uns gut funktioniert. Macht keinesfalls Futterexperimente, bei denen der Hund von einem Diät-Futter auf das nächste umgestellt wird.


    Solltet ihr mit dem Futter gar nicht weiterkommen, wendet euch an ein Institut für Tierernährung. Die stellen Euch einen individuellen Futterplan zusammen und sind besser auf Tierernährung spezialisiert, als Tierärzte.


    Ich wünsche Eurem Hund gute und v.a. schnelle Besserung!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "feffi"

    schubs =)


    Danke fürs Schubsen!


    Zitat von "Quebec"

    Hier der Link zum Thread:


    http://www.dogforum.de/ftopic68723.html


    Gruß Gaby, Idefix und ihre schweren Jungs


    Eine Bauchspeicheldrüsen-Entzündung ist nicht das Gleiche, wie eine Bauchspeicheldrüsen-Insuffizienz.


    Sollte dein Hund mit Enzymen behandelt werden, dann sollten (zumindest für den Anfang) auch keine Leckerchen gegeben werden, weil bei diesen noch kein 'Verdauungsprozess' durch das zugefügte Enzym stattgefunden hat. Ist der Hund gut eingestellt, kann man da oft eine Grenze ausloten.


    Das Enzym in Pulverform stinkt elendig - da haut es einen fast aus den Schuhen, wenn man nicht damit rechnet :-)


    Handelt es sich wirklich um EPI, lässt sich der Hund i.d.R. gut behandeln. Haltet also durch - EPI ist nicht das Schlimmste, was einem Vierbeiner widerfahren kann...leider aber keine 'preiswerte Erkrankung'.

  • danke für eure rückmeldungen. hab gestern mit ta-assi und ta tel. war danach völlig ratlos. giardien neg. pank. eher entzündung.
    kommt schubweise sehr arg, wenn er etwas festes (gutsi, trockenfutter) bekommen hat. dann dauerts tage bis arge schmerzen vorbei sind. hat ständig heißhunger. bekommt ca. alle 2 stunden futter.
    hab aus internet hinweis gefunden - leinöl, buchweizen, bierhefeflocken, algenpulver. doch etwas davon verträgt er nicht. ich vermute algenpulver ist zu hart. weich's jetzt ein und geb vorab nur absud und morgen pulver.


    schlimm ist auch die inkontinenz. überall flecken, wo er liegt. und das zittern am ganzen körper ist fürchertlich anzusehn. arzt meinte, daß kommt von kreislaufschwäche. bekam vor einem monat herztabl. fortekor. doch mir scheint, seit er die bekommt, steht er nachts stündlich auf, geht ums bett, legt sich wieder hin, dreht sich mehrmals. als ob er den bauch 'umwälzen' möchte. da ist das extreme haaren noch das kleinste problem.
    war ja bereits bei vielen ta und hab bisher haarstreubende diagnosen bekommen > marotte, rachenentzündung, zahnfleisch, säurevergiftung, allergie, haarshampo, trimmstriegl,.. jeweils ordi+kosten für mittel. ihr wißt ja gewiß aus eigener erfahrung, wie das ins geld geht.
    wenn es eine richtige diagnose gibt, weiß man wo ansetzen, wonach suchen, was tun.
    seit jahren (hab cano juni 2000 aus tierheim geholt) die suche nach der ursache für seine gesundheitlichen probleme. letzten frühjahr dann die diagnose pank. bekam kreon 10.000, zuerst hieß es 3wo, jetzt weglassen da stuhl normal. doch verdauung funktioniert nicht.
    diätfutter, ob dose oder trocken, geht nicht. hendl+reis breiig.
    hab gestern schon im internet g'schaut, klinik münchen. doch das sind - denk ich mir - ca. 1000 km und ich will ihn nicht alleine lassen. war schon jemand dort? darf man bei den untersuchungen und behandlungen dabei sein?

  • danke für deine nachfrage. hab heut wieder mit ta tel. und für ihn ist derzeit das herz das größere problem. gegen inkontinenz würde er efedrin(?) geben, doch das geht auch aufs herz, sohin nein. kreon (enzyme)weglassen, dafür mehr herzmittel (crategut, coffeavet.)
    wenns ganz arg ist buscopan, sonst sehr häufig ulcogant und globoli und homeopathische tropfen, gegen die übersäuerung.
    cano bekommt ca. alle 2 st. lauwarmes futter. manchmal ignoriert er es (ev. wenn der reis nicht breiig genug gekocht ist?), ein andermal bleibt er vor der leergefressenen schüssel stehn und wartet auf nachschlag. sein umfang verändert sich häufig. eigentlich müßt er mehr breit als lang+hoch sein - soviel wie er frißt... und soo groß sind die pomml nicht, dafür schön kompakt und o.k. hat keine mitfresser (würmer), verbraucht alles selbst.
    ulcogantmilch bekommt er schon fast 2 jahre und ich versuch, sie so selten als möglich zu geben. aber die beruhigen das rumoren und die schleimhäute.
    panacur ist mir jetzt nicht geläufig. wofür-wogegen ist das?
    was ist eine auslassdiät? wir haben schon alles ausgelassen und nur hendl+reis blieb übrig. oder ist das eine spezielle diät? kenn ich nicht. vielleicht kannst du bitte mehr darüber schreiben.
    danke und alles liebe euch, cc+4beiner

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE