ANZEIGE
Avatar

Zurückfallenlassen und Hinterhertrotten

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    mein kleiner hat seit einiger Zeit eine etwas nervige Angwohnheit beim Spazierengehen. Er findet alles (Bäume, Sträucher...) so dermaßen interessant, dass er sich nur zu gerne zurückfallen lässt. Er läuft manchmal 10 m hinter mir und bestaunt alles, als wärs ihm gänzlich neu. Er ist jetzt ja fast 11 Monate alt, also auch kein Baby mehr. Natürlich ist er generell eine Aussietypische Frohnatur und tobt und spielt und liebt es, mit mir zu rennen usw. Ich beschäftige mich intensiv mit ihm beim Gassigehen im Park, und für die Dauer des Spielens bin ich auch sehr interessant. Wenn ich das Spiel/Übung/was auch immer irgendwann beende und einfach nur rumschlendern will, lässt er sich wieder zurückfallen, um alles ausgiebigst abzuschnuppern.


    Ich mache dann folgendes: entweder ich beachte ihn gar nicht und gehe strammen Schrittes einfach weiter, biege dabei auch gerne ab, damit er von allein nachkommt, oder ich setze zum Dauerlauf an, klatsche in die Hände dabei. Meist kommt er dann auch recht schnell. Aber oft trottet er dann auch hinter mir her wie ein Opa, wenn er sich denn überhaupt losreißen kann von seinem Schnüffelobjekt.


    Will er mir irgendwas sagen? Bin ich so uninteressant? Oder gehts ihm zu schnell/zu langsam? Ich freue mich schon darüber, wenn er mich mal einholt und vor mir läuft (macht er am Anfang des Spaziergangs), denn stoppen, wenns zu weit ist, kann ich ihn ja immer. Er dreht sich dann auch häufig zu mir um und wartet auf mich (was dann auch immer gelobt/belohnt wird). Aber dieses Zurückfallen lassen ist echt genau das Gegenteil.


    Vielleicht kennt das jemand und kann mir nen Tipp geben? Einen Gedanken hätte ich: vielleicht ist ne Hündin läufig im Revier und er muss deshalb alles abschnüffeln. Das ist natürlich wichtiger als ich, da kann man Frauchen schon mal vergessen. Kann das denn sein???


    ungeduldige Grüße, Jenny. :ops:


    PS: Ich gehe davon aus, dass er gesund ist.

  • ANZEIGE
  • Jenniiiiiee!!!


    Ich fasses nicht! Ich hab seit einiger Zeit dasselbe bei Lima beobachtet! ARgh!
    Ich bin dann auch weggerannt, aber ohne Klatschen. Aber da spielt uns natürlich wieder die bekannte Umgebung einen Streich: er weiß ja, wo wir in etwa langgehen, Panik nicht nötig....!!
    Ich glaub, wir spielen am Sonntag im Forst mal Joggen mit Verstecken!
    Ich hab nämlich auch keinen Bock, das immer per Kommando "weiter, auf, gemma" einzufordern... Der kann auch mal etwas schneller schnüffeln!!


    Also, bitte auch um Vorschläge!
    Viele Grüße
    Silvia

    für pillepalle bin ich nicht zuständig

  • jaaaaahaaaaa, das machen wir! Ich freu mich schon!
    Und wenns dir genau so geht wie mir mit den Schnüfflern, umso besser.


    Ich weiß nicht, was manchmal mit dem Hund los ist. heute so gegen Ende des Mittagsspaziergangs wars ganz schlimm. Und wir waren noch nicht mal lange unterwegs. Nach ca. 35 Minuten widmete er sich jeeeeedem einzelnen Sträuchlein, sogar als ich mal in eine ganz andere Richtung als sonst gegangen bin, ließ er sich nicht bewegen, mal in die Pötte zu kommen. Musste ihn richtig anfeuern, mich hinter nem Holzstapel verstecken, bla bla... Am ende bin ich sogar laut geworden, damit Mann mal seinen Hintern bewegt. Dann gings mit Leine weiter, was ihm gar nicht gefiel.


    Ich habe mir ganz fest vorgenommen, gar keine Kommandos mehr zu geben, wenn er das macht. Denn ich befürchte fast, er lässt sich schon ganz gerne auffordern, ich hab das zu oft gemacht udn dann auch noch zu positiv besetzt (Schnüffeln, auf Kommando nachkommen, Lob oder sogar Leckerchen von Frauchen kassieren, wieder schnüffeln......). Nur ist mein Atem nicht so lang, hier sind ja Straßen rund um den Park. So muss ich ihn dann doch jedes 2. oder 3. Mal wieder auffordern.


    Hoffe, es kommt noch was.

  • ANZEIGE
  • Darf ich fragen, was genau euch daran stört? Das machen meine auch, aber stören tut es mich nicht. Ich renn auch nicht weg o.ä. Sollen sie doch "Zeitung lesen" o.ä. :???:

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • was mich daran stört ist, dass ich ihn dann nicht im Auge habe, es sei denn, ich bleibe stehen und warte, bis er mal fertig ist. Auch weiß ich ja nicht, wer so alles von hinten kommt und bekomme dann ggf. zu spät mit, wenn sich andere Hunde o.ä. nähern. Bela rennt dann schon mal in die andere Richtung, also noch weiter weg von mir, und ich merke das nicht mal. Auch das Thema "Vogelfutter - ein guter Grund um stehenzubleiben" ist sowas, das möchte ich nicht, dass es sich hinter meinem Rücken abspielt... nur so ein paar Gründe.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Schäfermix Hündin macht das auch. Sie liest und liest und hat die Ohren auf Durchzug, oder im Gegenzug rennt sie voraus an bekannte Stellen wo sie Vogelfutter oder Brotkrumen vermutet. Kann manchmal nervig sein, besonders wenn man es mal eilig hat aber ansonsten lebe ich damit.


    Was meinst du wie lange mein Männe brauch die Morgenzeitung, mit 10 Seiten, durch zulesen und ich erstaunt feststelle, das außer wenige interesante Beiträge nur Schund und Werbung zu sehen ist! :lachtot: :lachtot:


    Bleib Easy oder übe weiter die Unterordnung: Fuss..Fuss :roll:


    LG

  • Huhu Kathrin,
    ich mag einfach nicht alle 10m dem Hundi was erzählen müssen. Ich finde es unaufmerksam, wenn er mich so wenig beachtet, dass ich ihn anfeuern muss, mitzukommen. Er sollte sich mehr an mir orientieren und merken, dass ich schon ein bissel zu weit weg bin. Straßen, andere Hunde etc. zwingen mich aber doch immer wieder dazu, auf ihn zu warten, mir ihn zu schnappen usw. Also sieht er wahrscheinlich keine Veranlassung, schneller zu machen.
    Einen Abend lang habe ich mal konsequent folgendes in bekannter Umgebung gemacht, über 1h lang: immer sofort weggerannt, wenn ich gemerkt habe, dass er gedanklich hinter mir wegdriftet, immer in andere Richtungen, und mit Verstecken. Es war anstrengend, war aber nach der Stunde nur wenig besser. Aber Hundi war müde.


    Also eigentlich ein klassisches "Radius-Problem" mit unterschwelliger "Frechheit" (och lass ma, hier is interessanter) gewürzt. Schleppe mag ich im Park nicht... (auch wenn Winter scheinbar unsere Standard-Schleppenzeit ist!!!)
    Es lässt sich aber nicht wegdiskutieren, dass im Moment die Spaziergänge bei uns (also bei mir mit meinem Hund) recht langweilig sind, weil ich durch den frühen Sonnenuntergang so schlecht nachmittags woanders hinkomme.


    Seufz... Manchmal sollte der Hund wirklich einfach nur funktionieren, ohne Klicker, ohne Superschlachtruf, ohne Spielzeug...!!
    (Für alle, die uns nicht kennen - das war ironisch gemeint!! Ich trage nicht 10kg Zubehör auf dem Spaziergang mit rum!!)


    Viele Grüße
    Silvia

    für pillepalle bin ich nicht zuständig

  • sollte das tatsächlich an der witterung liegen?


    meine ist derzeit sowas von vertrödelt... tz, tz, tz. :irre: aber da ich das weiss, bin ich entsprechend darauf eingeschossen. dann laufen bzw. besser gesagt schlurfen wir eben in 60 minuten nur 3 statt 8 km. mir wurscht. blöde ist dann nur, dass mir die füße im stehen kalt werden. aber da kann man ja auch mal hopsen oder ein paar schritte retour gehen.
    wird mir dann doch alles zu dämlich, kommt madamme an die 1-m-leine und weiter geht's millitärisch im fuss bis nach hause. somit hat sie dann auch wieder eine "lerneinheit" verpasst bekommen. aber bis zu ner bestimmten zeit kann sie machen wie sie mag. ich denke, wenn sie lieber flitzen und toben wollte, würde sie das tun bzw. mir anzeigen. so will sie derzeit lieber "up-to-date" sein, bitteschön :D

    Gruß, Ulli
    Kaya immer im Herzen
    (10.07.2006 - 06.08.2018)

  • Ich kann das jetzt auch nich so wirklich nachvollziehen. Ihr geht doch mit eurem Hund für euern Hund spazieren oder rennt ihr einfach schnell eure Runde, hauptsache ihr wart draußen.? Wenn ich mit meinen Hunden gehe dürfen sie so viel schnüffeln wie sie wollen, wenn sie nicht an der Leine sind. Da bleibe ich auch mal eine halbe Stunde an einem Fleck, wenn sie das möchten. Man sieht so oft Hunde die an der Leine jeden Tag aufs neue die gleiche Runde hinterm Herrchen hergeschleift werden und wenn die Geschäfte erledigt sind gehts nach Hause. Die tun mir immer so leid!
    Versteht mich nicht falsch ich will euch nicht unterstellen, dass ihr es so macht, aber bleibt doch einfach locker und gönnt euren Hundis die Freiheit und die Freude. Spaziergänge sind doch dafür da locker und entspannt ein wenig zu erleben und nicht um bei Fuß am Herrchen zu kleben.

    Lg Friederike mit Lilli und Heather
    Anja du bist in meinem Herzen!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE S.10 und 17


    "Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können."

  • Wenn ihr hier um Moment davon sprecht, dass das Zurückfallen an der Witterung liegen könnte:
    Habt ihr schonmal darauf geachtet, dass euer Hund eventuell Streusalz oder gefrorene Eisklümpchen zwischen den Pfotenballen haben könnte?


    Mir kam das nämlich auch komisch vor, dass mein sonst so lauffreudiger, zügig vorantrabender Hund plötzlich hinter mir herschlich und überall länger schnupperte, als sonst.
    Dann musste ich erstmal wieder Pfötchen säubern und voilá
    Hund lief plötzlich wieder schneller... Das wiederholte sich dann in 10 min Abständen :/


    Bei den sonst so fröhlichen Tierheimhunden, denen es nicht schnell gnug gehen kann, das selbe Spiel. Sie schlichen nur noch hinterher.
    Vielleicht kanns ja daran liegen :???:


    LG Jana

    Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück


    Mary Biy

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE