Beiträge von jennja

    Nordsee-Sehnsucht ❤️



    Mr. B im Raps, das darf um diese Jahreszeit nicht fehlen

    96364b3d-c30d-4cfd-bvykvd.jpeg


    Da hat sich ein Wiesel mit aufs Bild geschummelt 🙈

    f3b13f3a-c84d-4799-8bjj2f.jpeg


    Sie gehört mit bald 9 ja auch schon fast beinahe zu den Senioren

    1a6a9736-b58f-4a4d-bynjcu.jpeg

    sinnlosester Kauf des Jahres, aber das musste einfach sein: Freizeit Magazin Royal xD

    (habs online bestellt, unsere Tanke hatte es leider nicht)

    Bei mir sah das heute so aus:

    17d335ce-15e8-4dd1-80ykfp.jpeg

    Das ist ne 1,20er Doggyboxxleine, so merke ich die gar nicht und es baumelt/rutscht/scheuert nix plus ich hab die Hände frei.


    Hund lief frei mit, daher ohne CC-Gurt. Sie war nur an der Straße kurz mal angeleint, da hab ich die Leine dann halt mal in der Hand.


    Und ja, diese Weste war mal weiß |)

    Rollbert ich denk, das kommt auch drauf an, wie groß du selbst bist. Weil je länger der Leinenteil, desto mehr Material hast du dann am Hund. Aber ich würde behaupten, wenn du nicht gerade 1,80m groß bist, könnte das schon gehen. Es gibt da, meine ich, eine Messanleitung, das wird quasi maßgefertigt.



    Aber so generell laufe ich ja gar nicht mehr ohne meinen Laufrucksack bzw. ist es ja wirklich nicht mehr als eine sehr sparsame Weste, die etwa 3L Fassungsvermögen hat. Die hat u.a. links und rechts Taschen mit Klettverschluss, da hab ich Kacktüten und ein paar Kekse drin und eine kleine zusammengeknüllte Leine oder ein Kurzführer passt da auch durchaus rein und die hat man schnell parat, wenn man sie braucht. Und das Teil merke ich wirklich gar nicht beim Laufen :) Ist diese Marathon-Weste von Decathlon.

    Was ich auch mache, wenn ich diese Weste trage, ich nehme eine kurze Leine mit und hänge sie mir quer über den Oberkörper und "fixiere" sie unter den Bändern der Weste, dann schlackert und wackelt da nichts. Hat sich auch bewährt und geht sicher auch mit zwei Leinen...

    wenn es wirklich nur für sehr kurzes und sehr nah bei dir laufen ist, dann würd ich evtl. mal eine Halsband-Leine probieren.

    sowas: http://www.collar-leash.de/

    das ist wie ein Kurzführer, nur dass der Hund das Leinenende um den Hals trägt, wenn du es grad nicht verwendest.


    Das hatte ich ab und zu genutzt, als ich mit zwei Hunden laufen war und einer davon frei mitlief.


    Ansonsten tatsächlich Flexi und zum Verstauen einen kleinen Laufrucksack. Oder halt Halsbänder am Hund und kurze, sehr leichte Leinen im Laufrucksack mitgeführt (wiegt weniger als Flexileine)

    Jana, 34. Hasst Laufen. Zwingt sich einmal die Woche.


    Darf ich trotzdem dabei sein? |)

    Ich finde das ja immer noch bewundernswert, dass du das durchziehst, obwohl du das so verabscheust. Respekt! :D Das könnte ich nicht...

    Es wär auch mal wieder an der Zeit für gepflegtes Telefonierjoggen! :winken:



    Ich feu mich grad ein bisschen, weil mein "Flow" so gaaaanz langsam wieder zurückzukommen scheint. Jetzt muss nur noch das Wetter dauerhaft erträglicher werden :mrgreen-dance:

    wenn ich mit Hund laufe, sowieso nicht. und ohne Hund.. eigentlich auch nicht. In meiner Gegend einfach eher nicht. Ich laufe auf Feldwegen und im Wald, wo man ohne Auto nicht so ohne weiteres hinkommt. "Verdächtige" Personen sehe ich auch nie. Allenfalls hab ich in letzter Zeit mal hin und wieder ein Gruppe Kids getroffen, die sich - den Corona-Regeln widersetzend - zum Partymachen im Wald treffen. Die stören aber weder mich noch meinen Hund.


    so generell... kann es einfach immer und überall passieren. Als Frau ist man einfach nie 100%ig sicher vor Übergriffen, das ist einfach so. Hätte ich jetzt in meiner Gegend von derartigen Vorfällen gehört, würde ich einfach nicht mehr ohne Hund laufen und diesen generell vorspannen, ich denke, an ein Mensch-Hund-Gespann geht "man" eher nicht dran...

    Gestern war für mich kurz/kurz Premiere. 23 Grad um 17 Uhr. Aber trotz Hitze lief's gut. Ich hab das Gefühl, dass die Wärme meinem Kackfuß guttut, ich merke tatsächlich kaum was.


    Daher möcht ich im April schon gerne bisschen was mehr machen, aber nicht nur laufen, sondern vor allem Radfahren, weil ich nicht wieder beim Laufen übertreiben will...

    Ich hab aber keine km oder Zeitziele. Die sind für mich immer noch verboten.


    Dafür will ich öfter mal wieder morgens vor der Arbeit mit dem Wiesel in den Wald zum CC.