ANZEIGE

Beiträge von jennja

    ich hab mal eine Frage zu den Revolution Race-Hosen, die hier ja einige haben...

    Wie hoch ist denn der Bund? Ich bin eher so der low-waist-Typ. Ich mag nicht, wenn der Bund weit oberhalb der Hüften aufhört und ggf. noch in den Bauch einschneidet..

    Und wie ist das mit der Beinlänge? Gibts hier kleine Menschen (bis 1,60m), die diese Hose tragen? Geht das, oder muss man die umnähen lassen?

    Gab's beim Doc denn irgendwie ein Ergebnis jennja? Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es ganz in Ruhe wieder wird. =)

    Kein Ergebnis, weil Arztbesuch gecancelt. Ich hab das Gefühl, der Fuß erholt sich wieder, ich hab die Pause einfach gebraucht, und 80+x km Laufen/Woche ist einfach noch viel zu viel für die lädierte Ferse. Was anderes hätte er mir auch nicht gesagt. Von außen sieht man ja eh nix, und für ein MRT seh ich dann doch nicht die Dringlichkeit. Evtl. mach ich aber trotzdem noch mal nen Termin, weil ich letztes Jahr von ihm so ne Stoßwellentherapie bekommen hab, die hat schon geholfen. Mal sehen. Im Moment hab ich den Eindruck, als wenns langsam aufwärts geht.


    Es ist eben einfach so... man kann nichts erzwingen oder beschleunigen. Es braucht halt Zeit, Geduld, weniger Druck. Der Bruch ist ja auch "erst" ein Jahr her. Ich hätte nicht erwarten können, dass ich jetzt schon wieder das Pensum von vor gut einem Jahr schaffe, ohne dass es sich bemerkbar macht.

    mir fiele höchstens noch ein, mit dem Auto nach der ersten Runde noch ein Stückchen fahren, bevors auf die zweite Runde geht. Ist natürlich noch mal extra Aufwand... Und irgendwie hörts sich's dekadent an, aber ich versteh voll, dass man einfach mehr Abwechslung braucht.


    für meine beiden ist das Gassijoggen so wie ich's gestern Abend gemacht hab, ganz gut. Bela kommt gut mit und bewegt sich in einem 1-3m-Radius in meiner Nähe, Liesl läuft auch frei (und nebenbei kann ich bisschen Gehorsamstraining mit ihr machen, die schießt sonst gerne mal zu weit vor, rennt in den Wald, weil sie ein Eichhörnchen gesehen hat und sowas) und so können sie beide ihr bevorzugtes Tempo laufen, Wiesel muss halt ab und zu mal warten...

    Bela funktioniert gut als Bremse für mich, ich will momentan wirklich nur ganz easy joggen, so wie es der Fuß erlaubt. Daher hab ich mir vorgenommen, das auch erstmal nur mit den Hunden zusammen zu machen, da muss ich mich anpassen an den Seniorenhund :)

    Wenn ich dann irgendwann doch wieder so weit bin, dass es etwas länger und schneller werden darf, muss ich dann wohl auch 2 Runden machen. Runde 1 ganz gemütlich joggen mit beiden, Runde 2 dann CC nur mit Wiesel, die will ja auch mal richtig "arbeiten".


    Ich hab den Loypebelt bestellt und bin schon sooo gespannt auf das Teil :rollsmile:

    ich hatte nie extra Wettkampfschuhe. Bin bisher meine offiziellen Läufe immer in den Schuhen gelaufen, in denen ich zB auch Tempoläufe oder ganz normale Dauerläufe gemacht habe, aber schon gerne auch etwas flotter.

    Denke man kann das schon machen, muss aber nicht. Im Endeffekt nimmt man die Schuhe, mit denen man das Gefühl hat, gut vom Fleck zu kommen, die aber trotzdem so komfortabel sind wie man es im Training gewohnt ist bzw. die einem ein gutes Gefühl geben. Wenn man reiner Hobbyläufer ist, geht's doch eher um's Gefühl als um ein paar vermeintliche Sekunden, oder? :-)

    Wenn Wettkampfschuhe, dann sollten man die auch immer mal im Training (bei Tempoeinheiten) tragen, könnte im Wettkampf sonst zu unangenehmen Überraschungen kommen.

    Ich hab so Lightweight-Schuhe, die auch als Wettkampfschuhe durchgehen, die kann ich so 10-12 km tragen, mit denen bin ich flott unterwegs, läuft sich schon anders irgendwie, viel leichter... Aber irgendwann meckern die Füße den fehlenden Komfort an. Auf nem HM hab ich mich deshalb noch nicht getraut, die zu tragen. Da nehm ich dann die Alltagstreter und die funktionieren auch perfekt, weil ich die auch auf langen Einheiten gewohnt bin. Geschwindigkeit kommt im Wettkampf nicht nur von den Schuhen :-)

    Ist aber bestimmt Typsache.

    Spazierengehen/Wandern ist für mich so weit weg vom Laufen wie Triangel von Klavier xD Ist absolut NULL Ersatz. Ich finde wandern sowas von öde. Und Spazieren/Gassigehen tu ich für die Hunde, das zählt für mich jetzt nicht als körperliche Betätigung (wobei ich natürlich froh bin, das beschwerdefrei machen zu können, da war ich schon in schlimmerer Verfassung als jetzt).


    Am ehesten noch funktioniert bei mir Radfahren und Schwimmen als Ersatz/Ausgleich, wobei ich inzwischen auch auf den Crosstrainer gehe im Fitti, das macht der Fuß gut mit, weil belastet die Ferse nicht so.


    Gehe jetzt aber auch brav 2 x pro Woche zum Krafttraining (ich mag es nicht), aber schaden tut es nicht, wenn man sich mal um andere Muskelgruppen kümmert... Und dazu sowas wie Yoga is halt Ergänzung, mehr nicht.


    Abwechslung im Training ist schon wichtig, kann ich nur aus leidvoller Erfahrung sagen.

    Danke euch!
    Strava ist ne Petze :ugly: Erst wollte ich nur ein paar Tage pausieren, weil ich dachte, nur bisschen überlastet, wird schon wieder. Leider tut sich gar nichts und nun sind es schon mehr als 2 Wochen :dead: Fühlt sich an wie 2 Monate.
    Mal schauen, ob der Arztbesuch überhaupt was bringt.
    irgendwann werd ich dann auch mal so eine Laufanalyse machen. Schaden wird das nicht.


    meine guten Wünsche gehen an alle anderen Geplagten. Machen wir das beste draus...

ANZEIGE