Avatar

Aggressive Hündin und ignorante Halter

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe hier http://www.dogforum.de/ftopic62587.html bereits über diese Hündin berichtet. Jetzt poste ich mal in dieser Rubrik, weil ich nicht weiß, wie ich mich bei einer erneuten Attacke verhalten soll. Heute ist Folgendes passiert...:


    Mein Mann war heute Mittag mit Ronja unterwegs. Oben an der Wiese sah er den "Hand-in-the-pocket-Man" mit Bijou (siehe anderer Threat). Am unteren Rand der Wiese kam ein Mann mit nem Welpen.


    Bijou wie immer nicht angeleint, der Halter wie immer die Hände in den Taschen. Bijou ist losgestartet und hat sich völlig unvermittelt auf den Welpen gestürzt. Der Kleine hat geschrien und gequiekt wie am Spieß. Der Halter des Welpen hat Bijou im Nacken gepackt und abgepflückt...der andere Halter hat sich bisher noch kein Stück bewegt. Erst als der Mann ihm Bijou vor die Brust drückt, mußte er ja seine Hände aus den Taschen nehmen. Der Halter des Welpen hat ihn noch beschimpft und der Halter von Bijou ist sichtbar blass mit Bijou auf dem Arm davongeschlichen.


    Mein Mann ist dann dahin und hat gefragt, ob was passiert sei und hat Ronja von der Leine gelassen. Sie hat dem Welpen (grade 14Wochen alt) danngezeigt, daß andere Hunde auch Spaß machen können. Wenigstens noch ne positive Erfahrungen für den kleinen Kerl.


    Der Halter sagte, er sei sonst nicht so, eigentlich eher ruhig, aber bei Bijou eben sei ihm der Kragen geplatzt. Sie hatten mit dem vorherigen Hund schon arge Probleme mit Bijou und deren Haltern. Mein Mann erzählte dann von unseren Erfahrungen.


    Bijou läuft IMMER ohne Leine. Ich hab schon richtig Schiß, sie zu treffen. Die Frau ruft sie zwar immer zurück und behält sie bei sich, an ihnen vorbeigehen traue ich mich aber nicht. Ändere dann die Richtung oder gehe woanders lang (wo ich gar nicht hin will, aber egal).


    Mittlerweile höre ich immer häufiger von Attacken gegen andere Hunde. Bijou ist bei uns in der Gegend nicht grade als freundlich bekannt.


    Was kann ich tun? Es muß ja erst was passieren, bevor man ne Anzeige oder so machen kann, oder? Wenn sie wieder mal auf Ronja hängt, platzt mir wohl auch der Kragen. Kann ich dann das OA informieren, oder was tu ich dann am besten? Bijou sollte zumindest mal angeleint werden.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • ANZEIGE
  • Ich würde die Besitzer von Bijou informieren, dass bei der nächsten Attacke durch ihren Hund eine Anzeige erfolgen wird. Kannst ihnen doch sagen, dass auch andere Hundehalter in Zukunft nicht mehr von einer Anzeige absehen werden.


    Ist es den Leuten dann immer noch egal, würde ich das Ordnungsamt verständigen.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Hallo Betty,


    das ist eine schreckliche Situation und ich kann Deine Wut und Enttäuschung über solch einen ignoranten HH sehr gut nachvollziehen.


    Vielleicht hast du ja meinen Thread gelesen, indem es um einen ähnlichen Fall geht


    an Deiner Stelle würde ich noch einmal versuchen, ein ruhiges Gespräch mit dem HH zu führen und ihm ausdrücklich androhen, bei der nächsten Attacke das OA zu informieren.


    Es muss nicht erst etwas passieren, ehe man das OA informieren kann.


    Einen aggressiver Hund, der frei herumläuft, darf es nicht geben.

  • ANZEIGE
  • Ich würde das OA informieren, schließlich ist es nicht das erste Mal das der Hund auf andere losgeht. Lass es bitte nicht so weit kommen das irgendwann mal ein Hund wirklich bös gebissen wird.


    Ich hasse das .. .wieder einmal hat in meinen Augen der HH versagt weil er nichts unternimmt ... und irgendwann muss der Hund leiden :x

  • Hallo,


    haben grade unsere Nachbarin mit ihren Hunden getroffen. Ajax ist Ronja's spezieller Freund hier in der Straße, hab ich schon öfter erwähnt. Ajax hat auch schon souverän eingegriffen, wenn Ronja von Bijou bedroht wurde. Seit 2 oder 3 Wochen haben unsere Nachbarn einen Cocker-Welpen, ne süße kleine Hündin.


    Heute erzählt sie, daß Dana gestern von Bijou angegriffen wurde. Sie wußte sich nicht besser zu helfen und nahm Dana auf den Arm als sie sie zu fassen kriegte. Bijou wollte nicht ablassen. Da war die Halterin dabei und hat ihr dann erstmal nen Vortrag über Hundeerziehung gehalten und daß sie ja alles noch schlimmer machen würde, wenn sie die Kleine auf den Arm nimmt. Dana ist 12 Wochen alt, die wußte gar nicht, wie ihr geschieht.


    Ich werde unsere Nachbarin nochmal drauf ansprechen, ob ich sie quasi als Zeugin beim OA nennen darf. Den Halter des Welpen von heute Mittag kenne ich leider nicht. Aber irgendwas muß da doch passieren. So kann es nicht weitergehen. Habe schon richtig Schiß, Bijou zu treffen. Will auf keinen Fall, daß sie auch wieder auf Ronja los geht. Bijou wohnt bloß eine Straße weiter. Könnte uns also jederzeit über den Weg laufen und dann ständig unangeleint und die Halter machen GAR NIX...!


    Liebe Grüße


    BETTY (die grad furchtbar wütend ist) und Ronja


    PS.: Conny: Ja, hab Deinen Threat gelesen. Ist ja ähnlich wie bei uns.

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "blackbetty"


    Was kann ich tun?


    Warum schickst Du Bijou nicht konsequent weg? Notfalls ein bis zweimal so deutlich, dass sich das Problem für immer erledigt!?


    Das ist doch wirksamer als irgendein Ordnungsamt, was wohl ohnehin nichts macht, weil ja wohl noch nichts passiert ist.


    Du könntest z.B. eine Trinkflasche mitnehmen (diese mit den Nuckeln, in denen Sportgetränke o.ä. verkauft werden). Damit kannst Du recht gut sprühen und kannst so Bijou auf Abstand halten. Irgendwann wird sie sich wohl überlegen, ob es so sinnvoll ist, zu euch zu laufen....


    Nochmal zum Ordnungsamt: Ich kenne einige Fälle, in denen sich Hundehalter schon übel gerächt haben wegen so einer Anzeige beim OA. Manchmala kann soetwas auch nach hinten losgehen...

    Violence is the last refuge of the incompetent
    -Isaac Asimov-


    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation
    -Oscar Wilde-

  • Zitat von "morrygan"

    Nochmal zum Ordnungsamt: Ich kenne einige Fälle, in denen sich Hundehalter schon übel gerächt haben wegen so einer Anzeige beim OA. Manchmala kann soetwas auch nach hinten losgehen...


    Aber deshalb darf man doch nicht weggucken und solche Leute weiter gewähren lassen. So wie Betty die Leute schildert, zeigen sie doch kein Gewaltpotential, sondern sind eher phlegmatisch und desinteressiert. Also ich würde mir das nicht gefallen lassen.


    Schliesslich nimmt man mit einer Anzeige den Leuten nicht ihre Existenz weg, sondern zeigt ihnen, dass sie nicht tun und lassen können, was SIE wollen.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Zitat von "mollrops"

    Aber deshalb darf man doch nicht weggucken und solche Leute weiter gewähren lassen. So wie Betty die Leute schildert, zeigen sie doch kein Gewaltpotential, sondern sind eher phlegmatisch und desinteressiert. Also ich würde mir das nicht gefallen lassen.


    Schliesslich nimmt man mit einer Anzeige den Leuten nicht ihre Existenz weg, sondern zeigt ihnen, dass sie nicht tun und lassen können, was SIE wollen.


    Tja, wenn im Leben immer alles sooo einfach währe...


    Man muss übrigens nicht wirklich Gewaltpotential besitzen, nur um sich für so eine Anzeige rächen zu können... das geht auch ganz legal z.B. ebanfalls durch Anzeigen beim OA. Wie die Halter des Hundes hier reagieren würden, kann ich natürlich nicht beurteilen. Ich wollte es nur erwähnen, weil man so etwas schnell mal nicht bedenkt. Recht haben heisst ja nicht unbedingt, dass man auch recht bekommt. Und ich kenne ein paar Fälle, wo das Ganze nach hinten losgegangen ist. Letztendlich war dann doch niemandem geholfen - noch am wenigsten dem eigenen Hund... Letztendlich muss blackbetty selber wissen was sie tut.


    Ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht, dass das OA hier viel unternehmen würde. Es ist ja wohl noch nichts passiert. Die Grenzen, ab wann irgendwelche Auflagen auferlegt werden, legt ja wohl mehr oder weniger jedes OA für sich fest.

    Violence is the last refuge of the incompetent
    -Isaac Asimov-


    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation
    -Oscar Wilde-

  • Hallo,


    da es sich bei Bijou um einen kleine Cromfordländer-Terrier handelt und nicht um einen SOKA, wird ne Anzeige wahrscheinlich nicht viel bringen. Anders würde es wohl aussehen, wenn sich mehrere betroffene Halter zusammentun. Ronja ist ja nicht das einzige "Opfer".


    Nicht, daß Ihr jetzt denkt, ich hätte was gegen SOKA's, aber ich denke einfach mal, es würde schneller reagiert, wenn es ne bestimmte Rasse wäre und eben kein kleiner Terrier. Bijou ist auch noch kleiner als Ronja.


    Naja, ich werde nochmal mit unserer Nachbarin reden (HH von Dana) und abwarten, ob es wieder zu nem "Vorfall" kommt. Habe nur echt Angst, daß sie mal unvermittelt um die Ecke kommt und ich nicht mehr reagieren kann. Bisher hatte ich immer genug Zeit, Ronja zu mir zu rufen und ihr Schutz zu bieten. Ronja hat schon richtig Angst vor Bijou (kann ich auch verstehen).


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!