ANZEIGE
Avatar

buchtipps leinenaggression ???

  • ANZEIGE

    hallo!!!


    bin auf der suche nach einem buch über leinenaggression.


    hab mich schon bei amazon eingelesen, konnte mich aber noch für keines entscheiden.


    vielleicht habt ihr ja ein gutes buch zu diesem thema gelesen und gebt mir euren geheimtipp weiter...?


    dank euch schön im voraus, wünsch eine gute nacht, muss jetzt endlich schlafen gähn.


    petra

    Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken



    Maxwell 03.01.06
    Kasaan 15.12.06

  • ANZEIGE
  • Ich habe das von Patricia McConnell, ich finds gut und mag auch ihren Schreibstil. Es ist ziemlich dünn und manchem vielleicht auch zu knapp, aber dafür auch recht günstig.
    Im Grunde wird dem Hund "Schau" beigebracht, sowie eine Kehrtwendung als Notlösung.

  • darüber hab ich schon gelesen, waren bei den rezensionen auch die meinungen, dass es etwas knapp ist.
    hat noch jemand eine idee??

    Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken



    Maxwell 03.01.06
    Kasaan 15.12.06

  • ANZEIGE
  • Ein gutes buch über leinenaggression würde mich auch interessieren.


    ich kann dir aber mal sagen welches ich dir nicht empfehlen würde und das ist das buch von clarissa von reinhardt.
    das ist auch sehr dünn, erzählt lang und breit über leinenführigkeit (was nicht unbedingt verkehrt sein muss), welche hilfsmittel man nicht verwenden sollte... aber das eigentliche thema wird meiner meinung nach viel zu kurz behandelt

  • Da kann ich dir nicht Recht geben. Ich habs auch zuhause und fands gut und auch weiterempfehlenswert.
    Leinenaggression hat nicht DIE Ursache und von daher auch nicht DIE Lösung.
    Daher ist es sinnvoll, auf die Leinenführigkeit, Gehorsam, Körpersprache des Menschen, Aufbau von Vertrauen usw. einzugehen.

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich schätze auch, dass es da bei büchern unterschiedliche vorlieben gibt! ich kann nur von mir sprechen und ich bin mit dem büchlein von Patricia McConnell besser zurecht gekommen und hab mich mit den erklärungen und anleitungen leichter getan

  • Das Buch von der Reinhardt fand ich völlig bescheuert und wenig nützliche, weder für die Leinenführigkeit noch für sonst etwas.


    Das Büchlein von McConnell mag zwar klein sein, geht aber meiner Meinung nach viel besser auf das Thema ein und bei einem leinenaggressiven Hund muss man ja nun mal leider einen Weg finden, um an einem anderen Hund vorbei zu kommen. Da nützt dann auch die beste Leinenführigkeit nichts, wenn man es nicht schafft, rechtzeitig den Auslöser auszuschalten und da finde ich den Ansatz von McConnell schon sehr gut, weil mit Schau, Kehrt und Notsitz kann man schon eine Menge erreichen. Dazu dann den Individualabstand suchen und etwas an der Impulskontrolle arbeiten und es passt schon.
    Vom Preis - Leistungs - Verhältnis ist es auf jeden Fall gut.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Schließe mich da Cerridwen voll und ganz an!
    Das Büchlein ist echt hilfreich.
    Habe es mir besorgt, da Lissy ja immer voll austickt(e).
    "Alter Angeber" zusammen mit "Trau nie einem Fremden" hat mich so viel weiter gebracht.
    Ich kann beide Büchlein auch nur weiter empfehlen.


    viele Grüße
    Constanze

  • Die aus der Erziehungskiste?


    Nun das mit der "Geschäftskunde" ist für einen Erstlingswelpenhalter sehr nützlich, weil da geht es darum, wie man den Hund stubenrein bekommt.


    Das "Alleine zu Hause" enthält viele nützliche Dinge, die man gebrauchen kann, wenn man einem Hund das alleine bleiben beibringen möchte oder dort Probleme hat, weil Verlustängste da sind.


    "Einmal Meutechef und zurück" ist für die Mehrhundehaltung und wie man am besten die Erziehung angeht und welche Dinge am nützlichsten sind.


    Dann halt noch "alter Angeber" und "Traue keinem Fremden"


    Die Bücher haben eigentlich eines gemeinsam, sie kommen schnell auf den Punkt, sind nicht so trocken geschrieben und enthalten keinen Schnickschnack, sondern nur gezielte Übungen, die schrittweise gut nachvollziehbar sind. Der Schreibstil ist halt für einen Laien verständlich und auch für die Leser interessant, die sonst die Bücher schnell wieder weglegen - meinen Mann zum Beispiel, dem alle Bücher von McConnell recht viel gebracht haben und der seinen Umgang mit den Hunde anhand der Bücher doch sehr überdacht hat, während ich mir den Mund fusselig geredet habe.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE