ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo,


    wir, eine Familie mit 3 Kids im Alter 13,8 und 1 Jahr. Wir hatten bis vor einem Jahr einen Jack Russel,der leider verstorben ist! Einfach war er nicht :roll: deswegen denken wir, einem Podenco ebenfalls gewachsen zu sein :D


    Nun haben wir uns in einem Podenco-Mix, 1 Jahr alt,Hündin, verliebt. Sie ist kinderlieb (wir hatten sie mal 1 Tag zu hause), welches auch das Tierheim bestätigte. Ich weiss das Podencos sehr viel Auslauf und Aktivitäten brauchen, habe mich bereits belesen :^^: Wir haben hier Feld, Wald und Wiesen, optimal für alle Hunde.


    Ich habe viel Zeit auch wenn die Kleinste erst 1 Jahr alt ist, raus gehe wir immer, dazu noch mein Mann.


    Ich weiss nicht genau,was für ein Mix unsere Auserwählte ist, schaut mal






    Auf dem Bild war sie gerade 6 Monate, heute ist sie 1 Jahr und das Fehler am Rücken ist viel rauher,länger und struppiger! Sie ist aber noch sehr zurückhaltend und ängstlich.


    Ich möchte ein Gitter, um meine Kleinste davon abzuhalten, die Süße immer zu zu belästigen :D denn sie liebt Hunde und wird immer darauf zu krabbeln, wo ich nicht weiss, wie der Hund dies findet!


    Wer hat Erfahrung mit Hund und Podenco und wer erkennt den Mix auf den Bildern?


    Viele Grüsse


    Nicole[/img]

  • ANZEIGE
  • Hübsches Kerlchen!!
    Ich will dich nicht entmutigen mit den folgenden Worten! Ich möchte nur ehrlich sein!
    Ein Podenco (Mix) ist ein extremer Jäger! Sicht und Nase, er nutzt alle Sinne zur Jagd. Das kann ein aufwändiges Antijagdtraining notwendig machen. Auch entspannte Spaziergänge, bei denen der Hund einfach so mitläuft, sind eher unwahrscheinlich.
    Auch finde ich die Kombination ängstlicher Hund und drei Kinder nicht unbedingt geglückt.


    LG

  • Zitat von "Killarney"

    Hübsches Kerlchen!!
    Ich will dich nicht entmutigen mit den folgenden Worten! Ich möchte nur ehrlich sein!
    Ein Podenco (Mix) ist ein extremer Jäger! Sicht und Nase, er nutzt alle Sinne zur Jagd. Das kann ein aufwändiges Antijagdtraining notwendig machen. Auch entspannte Spaziergänge, bei denen der Hund einfach so mitläuft, sind eher unwahrscheinlich.
    Auch finde ich die Kombination ängstlicher Hund und drei Kinder nicht unbedingt geglückt.


    LG


    Hallo, ja,das mit dem Jagttrieb ist mir bewusst und kein problem!


    Warum nicht zu Kindern?Sie kommt schnüffeln lässt sich auch knuddeln (meine Tochter hat sie so viel gekrault,dass sie einschlief ;) )Sie ist nicht hyperängstlich eher vorsichtig, hat aber keine Angst vor lauten Geräuschen usw

  • ANZEIGE
  • Hallo :)


    Wir haben gerade eine Podenco-Mix-Hündin in Pflege.
    Man kann sie sehr gut ohne Leine laufen lassen; sie hat noch nie gejagt und lässt sich auch immer sehr gut abrufen, wenn man merkt, dass sie irgendwas erspäht oder erschnüffelt hat.


    Sie ist auch ein wenig ängstlich, vor allem bei anderen Menschen; sie weicht dann zurück, würde auch nie beißen. Kinder hingegen liebt sie. Da ist sie auch nicht ängstlich. Letztens hatte ich Besuch von Freunden; anfangs hat Lena gebellt und hat gehörigen Abstand gehalten und 10 Minuten später lag sie zwischen mir und einem Freund auf der Couch mit dem Kopf auf seinem Bein.


    Mit Hunden versteht sie sich super und ist in der Wohnung sehr ruhig.


    Es kann natürlich sein, dass bei Lena der Podenco nicht so sehr durchgekommen ist, was den Jagdtrieb angeht, aber wir haben vor ein paar Tagen einen weiteren Podenco-Mischling getroffen, der auch sehr gut ohne Leine laufen konnte.


    Die Ängstlichkeit wird sich wahrscheinlich bald legen, wenn ihr behutsam und geduldig mit ihr umgeht. Gerade mit Kindern sind Podencos meinen Erfahrungen nach sehr sanft und lieb.


    Ich hoffe ich konnte ein bisschen weiterhelfen. :)

  • Hi Du!


    Also ich denke, dass DU Deine Kinder am besten einschätzen kannst, ob Du sie für geeignet hälst mit einem eher vorsichtigen Hund umzugehen. Zwei von den Dreien sind ja auch in einem Alter, in dem man ihnen Grenzen und Regeln im Umgang mit dem Hund begreiflich machen kann.
    Ich kenne mehrere Podencos, die ohne Leine laufen können, problemlos!
    In ihr könnte alles mögliche drin sein, z.B. Pointer oder Labrador?
    Vielleicht gibt es irgendwo die Möglichkeit, dass der Hund sich zurückziehen kann, wenn ihm die Kleinste zuviel wird.


    LG

    " Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben,
    aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."


    Viele Grüsse und *wuff* von uns!


    Meine Hunde auf Seite 4!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Danke an Euch!


    ja, da die ganz Kleine sicherlich andauernd auf sie zukrabbeln wird,werde ich für Vormittags ein Gitter zwischen Küche und Flur montieren, damit die Kleine den Hund nicht erreichen kann! Ist zwar blöde aber nur so gehts sonst habe ich, wenn ich beschäftigt bin, weder Hund noch Kind im Sichtfeld!Dort bekommt die Hündin dann auch ihren Platz und Spielzeug!


    Nachmittags habe ich ja Zeit zum spielen,liege eh mit auf dem Boden und wenn die Kleine immer wieder zum Hund will, der sich aber zurückzieht, werde ich sie daran hindern! Das wird ja sicherlich nur die Anfangszeit so spannend sein ;) Ich bin ja sicherlich nicht die Einzigste mit Hund und Baby...



    vg nicole

  • Halli Hallo, =)


    ich kann leider auch nicht sagen, was genau da sonst noch so drin steckt aber Podenco denke ich schon .


    Vor ca. einem halben Jahr ist bei uns auch ne kleine Spanierin eingezogen (ebenfalls Podenco mix).
    Inzwischen habe ich viel über diese Hunde gelesen,
    (einfach Podenco g***ln)
    und ich kann auch aus eigener Erfahrung sagen, das unsere zumindest lieb und verschmusst ohne Ende ist.
    Aber auch ein selbständiger Jäger, unsere lässt sich nach kurzem training
    schon toll abrufen ich hoffe halt das klappt auch im ernstfall.
    Ich bin jedenfalls vorsichtig und noch Aufmerksamer als mit unseren ersten Hund.
    Ich habe die Hoffnung, da sie nicht so groß ist ca. 45 cm. evtl. nicht
    unbedingt größeres Wild jagt auf jeden Fall ist sie im Frühjahr wenn junge Rehe unterwegs auf sind an de Schleppleine. ;)


    Übrigends das mit dem Gitter ist auch so ne Sache hab ich auch ausprobiert die kleene ist 86 cm aus dem Stand drübergesprungen und hat den Mülleimer geleert. :D
    In diesem Sinne alles Gute sind auf jeden Fall tolle Hunde.

    LG
    Uli & Rocky & Nely

  • Nun, ich denke niemand kann dir die Entscheidung abnehmen :D
    Ich sag auch nur offen und ehrlich: Wir haben einen Galgo-Podenco-Mix und er hat einen sehr stark ausgeprägten Jagdtrieb, welchen wir auch durch Antijagdtraining nicht mehr rausbekämen. Er jagt also nicht nur mit den Augen, sondern auch mit der Nase. Wenn man sich so einen Hund holen möchte, muss man das eben bedenken.
    Lg Teresa

    Lg Teresa mit Schäfermix Ronja(*2002), Galgo-Podi Romeo(*2004) und Whippet Jamie(*2009)


    Ein Windhund ist nicht nur ein Hund. Er ist eine Seele auf 4 Pfoten!!!

  • Ich habe einen Schäferhund-Podenco-Mix, der auch nur selten angeleint wird (z.B. an der Hauptstraße, bei Sichtung von Wild oder Erzfeinden). Er würde sicher auch gerne jagen gehen, zeigt aber auch immer sehr schön an, dass er etwas Interessantes gesehen hat, so dass ich ihn rechtzeitig abrufen kann.


    Die absolute Kinderfreundlichkeit kann ich auch bestätigen. Mein Hund versucht Kleinkinder, die sich ihm aufdrängen, zu ignorieren und wendet nur leicht den Kopf ab, wenn es ihm zu viel wird. Auf Kinder ab ca. 5 Jahren geht er so zusagen mit einem Lächeln zu und möchte von ihnen gestreichelt und geknuddelt werden. Überhaupt ist mein Hund sehr zutraulich und verschmust.


    Über den potenziellen Jagdtrieb bist du dir ja schon bewusst, aber kannst du mit einer 1jährigen im Schlepptau richtiges Anti-Jagd-Training machen?


    Viele Podencos und Podenco-Mixe sind auch sehr eigenständig und eigensinnig. Sie hinterfragen gerne! Das kann - muss aber nicht - ein hartes Stück Arbeit bei der Erziehung sein.


    Wenn du dir und deiner Familie einen möglicherweise jagenden und etwas eigensinnigen Hund zutraust, dann nur zu! Ich finde Podenco-Mixe einfach nur klasse!

    Elke mit dem kleinen Chaoten Basko
    und Rocko & Timmy für immer im Herzen

  • Zitat

    Über den potenziellen Jagdtrieb bist du dir ja schon bewusst, aber kannst du mit einer 1jährigen im Schlepptau richtiges Anti-Jagd-Training machen?


    ich werde wenn ich Gassi gehe sicherlich mit Kindrwagen nicht so aktiv gehen können und trainieren wie ohne Kind,klar, keine Frage aber das hebe ich mir dann für den späten Nachmittag auf,wenn mein Mann heim kommt,dann gehe ich alleine!



    Wie ist es, wenn man die Süßen an der Leine hat mit dem Jagttrieb und sie erspüren zb etwas, ziehen sie dich dann direkt mit oder sind Eure Aussagen beschränkt aufs ohne-Leine-Gassigehen?
    vg nicole

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE