ANZEIGE
Avatar

Sportbilder werden unscharf ....

  • ANZEIGE

    Zu hülf ... ihr lieben Foris :gott:


    Ich war heute in einer schlecht beleuchteten Sporthalle und wollte Fußballer fotographieren.


    Aber ich habs nicht hinbekommen .... :???:


    Ich habe die Kamera ja nicht erst seit gestern, und bisher auch keine Probleme gehabt. Aber heute .... konnte echt fast alle Bilder in die Tonne kloppen....


    Was hab ich denn nur falsch gemacht ? Bin sonst eher draussen unterwegs, da klappt auch alles prima !?!


    Ich habe eine Nikon D40 falls das weiterhilft.

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • ANZEIGE
  • Ich hatte das gleiche Problem und wurde aufgeklärt, daß die Lichtverhältnisse für das Automatikprogramm, bzw. die AUsrüstung zu schlecht sind.


    Guckst du hier


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • was auch helfen kann... bin allerdings kein Fotograf...


    Bei Bildern mit Geschwindigkeit die Kamera in "Fahrtrichtung" mitbewegen.


    Ansonsten brauchst du geringere Verschlusszeiten, weil die Bewegung zu schnell ist.

  • ANZEIGE
  • ok.. Danke !


    Das hab ich gerade gelesen - nur schlauer bin ich ehrlich gesagt nicht !!!



    Also, zu nahe dran, kann ich ausschliessen !
    Es war in einer Halle, schelcht beleuchtet !
    Mit dem Tele auf dem Stativ ging auch nicht.
    In der Standarteinstellung hab ich es probiert, mit der Sporteinstellung kam ich gar nicht zurecht...


    Mit dem "normalen" Objektiv bin ich auch nicht zurande gekommen ?!?
    Sah dann immer so aus:




    Fehlt also Licht ????



    EDIT:

    Zitat

    Bei Bildern mit Geschwindigkeit die Kamera in "Fahrtrichtung" mitbewegen.


    Ansonsten brauchst du geringere Verschlusszeiten, weil die Bewegung zu schnell ist.


    Das mache ich, beim oberen Bild z.B: kam er aber auf mich zugelaufen, da kanns ja kaum am wackeln der falscher Richtung liegen.


    Wie ändere ich die Verschlusszeit ? Bis ich das nun wieder gefunden hab ... :roll:

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • das fehlende Licht kannst du aber ausgleichen indem du die Blende so groß wie möglich einstellst (viel Lichteinfall) - die Auslösezeit sollte gerade so reichen damit es nicht unscharf wird (also nicht zu lang) und der ISO wert sollte auch so ca. 500 (vorsicht hoher ISO-Wert =oftmals Rauschen) sein denke ich.....


    ich habe dieses Jahr bei Apassionata viele Bilder gemacht, dort war das licht mehr als schlecht, aber mit der entsprechenden Einstellung bin ich gut klar gekommen und die Bilder sind echt gut geworden (selber auf die Schulter klopf :D )

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "sarah1982"


    ich habe dieses Jahr bei Apassionata viele Bilder gemacht, dort war das licht mehr als schlecht, aber mit der entsprechenden Einstellung bin ich gut klar gekommen und die Bilder sind echt gut geworden (selber auf die Schulter klopf :D )


    Einzufügen: ... und der entsprechenden Ausstattung... :D



    Ich kann Sarahs Tips nur unterstreichen.
    Über ISO 400 gehe ich allerdings im Normalfall nicht - denn sonst fängt's an zu Rauschen oder das Krisseln wird von der Kamera so unterdrückt, dass viele Details verloren gehen - musst Du einfach mal ausprobieren, was Deine D40 da so macht.
    Beschäftige Dich ein wenig mit den manuellen Einstellungen, dann kannst Du gerade bei so schwierigen Lichtverhältnissen viel mehr aus der Kamera rausholen. :)


    LG, Caro

    ... sonst ist's kein Huhn.

  • Ich kenne jetzt die Kamera nicht, aber generell solltest du weg vom Sportmodus.
    Ich finde ihn nicht gut und benutze ihn wirklich nur dann, wenn ich nicht so viel Zeit und Muße zum Einstellen habe.
    Auch die Lichtverhältnisse sollten optimal hell und klar sein.


    Ansonsten würde ich dir empfehlen, mit der Blendenautomatik zu arbeiten.
    Du stellst die Verschlusszeit ein, die passende Blende wählt die Kamera.
    Um Bewegungen einzufrieren brauchst du mindestens eine Verschlusszeit 1/1000, und das wird bei den Lichtverhältnissen in der Halle schwierig, wenn der Iso-Wert bei 400 liegt. Ich würde ihn erhöhen auf mindestens 600 und die Empfindlichkeit auf hoch einstellen.
    Dann ganz wichtig der Serienbildmodus. So hast du die Chance, dass von 20 Bildern eines scharf ist. :D
    Auch solltest du den Autofokus auf AF-C stellen, und nicht bei AF-A belassen.


    Übrigens ist es für die Kamera leichter zu fokussieren, wenn das Objekt nicht auf die Kamera zurennt, so wie bei dir, sondern du seitlich das bewegende Objekt mitziehen kannst.
    Mit einem Stativ, oder einem eingebauten Bildstabilisator wäre dir übrigens erst Recht nicht geholfen, denn beides ist eher hinderlich bei Bewegungsaufnahmen.
    Na ja und zum Schluss ist noch entscheidend, wie lichtstark dein Objektiv ist.

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • Hallo,


    das Bild ist nicht verwackelt (siehe Boden), nur die sich bewegenden Personen sind unscharf. Hier ist die Verschlusszeit zu lange.
    Versuche mal das Drehrad auf "A" (=Zeitautomatik) zu stellen. Bei der Blende einen kleinen Wert (= große Öffnung) einstellen. Es sollte sich eine Verschlusszeit von 1/250s besser noch von 1/500s ergeben. Habe keine Angst vor hohen ISO Werten. Bis ISO 800 ist das Rauschen noch erträglich. Und besser etwas Rauschen als unscharfe Bilder.


    Gruß


    Thomas


  • Dann geht der Blitz nichtmehr - aaahhh was hab ich denn nun Verstellt ?

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Hallo Meike,


    der Blitz klappt nur manuell dazu im Programm "A". Der interne Blitz kann aber kaum die Halle ausleuchten. Hierzu reichen kaum die großen externen Blitzgeräte. In der Sporthalle solltest du ohne Blitz versuchen zu arbeiten.
    Das Foto sieht auch nicht nach Blitzfoto aus.


    Gruß


    Thomas

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE