ANZEIGE
Avatar

Hund mit ein paar Macken - Ja oder Nein?

  • ANZEIGE

    Hallo mal wieder!


    Habe nun endlich einen Hund aus dem Tierschutz gefunden, der mir gut gefällt und meinem Partner auch :roll: .
    Heute durften wir zu seinen jetzigen Besitzern und ihn besuchen!
    Er muss abgegeben werden, weil das Paar sich getrennt hat und keiner alleine genügend Zeit für den Hund hat :/


    So, nun zum Hund : es ist ein 9 Monate alter Rüde, ca 50cm groß.


    Als wir reinkamen hat er uns als erstes angesprungen und die Pfoten um den Kopf gehauen (ich bin 1,65m groß :-) ). Das war das erste was mich nicht so begeistert hat, wenn ich mir vorstelle wir treffen unterwegs Kinder und er schmeißt sie um....Er kann die Grundkommandos wenn man dabei bestimmt ist.
    Er hat sich sofort an uns rangekuschelt und wollte spielen, wobei ich gemerkt hab, dass er leicht an unsere Hände geknabbert hat. Die Besitzerin meinte das liegt daran, dass er noch ein paar Milchzähne hat und dass er deswegen eben kauen möchte.
    Wir waren mit ihm draußen und er zieht überhaupt nicht, sowas habe ich noch garnicht erlebt bei einem Hund. Wir haben Pferde getroffen, Katzen etc. die hat er angeguckt aber das interessiert ihn überhaupt nicht weiter....Mit anderen Hunden wollte er immer nur spielen...


    Als ich fragte ob er alleine bleiben kann, sagten mir die Besitzer ja das kann er durchaus 3-4 Stunden , aber er würde eben alles anknabbern was er nur findet, deshalb kriegt er einen Maulkorb um, mit dem er aber wohl noch trinken kann... :???:


    Mein Herz sagt : Nimm ihn bevor er im Tierheim landet... aber mein Kopf streikt.... eben wegen der oben genannten Verhaltensweisen...


    Ich glaube zur Zeit ist der Hund nicht ausgelastet sowohl körperlich als auch seelisch... so wie ich es verstanden habe gehen die ein paar Mal am Tag eine Runde um den Block und den Rest des Tages darf er im Garten toben. Aber ich denke so ein großer Hund im Welpenalter braucht mindestens 1 -2 Stunden so richtig Auslauf und Toben und nicht nur im Garten....


    Habt ihr ein paar Meinungen dazu??Ob man die Macken noch wegkriegt?


    Danke
    Seri

    Ein Tag ohne Hund ist ein verlorener Tag!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Ob man die Macken noch wegkriegt?


    Für mich hört sich das eher an, als wäre der Hund einfach unerzogen
    und nicht das er irgendwelche Macken hat, die nicht behoben werden können.


    Wohlmöglich musst du das Alleine-Bleiben noch einmal von vorne
    aufbauen, da man ja nicht weiß wie gut er wirklich alleine bleiben
    kann und was die Besitzer genau drunter verstehen.

    „Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • natürlich!
    jamies macken waren schlimmer als ich ihn bekam und dss allermeiste ist unter kontrolle.
    und der hund ist gerade in der pupertät..das mit dem kabbern wird besser und ihm das abzugewöhnen ist ein leichtes.
    beim alleine bleiben, sorgt dafür, das der hund beschäftigt ist oder eine möglichkeit hat, etwas anzuknabbern was er darf(jamies lieblingsspielzeug sind pappschachteln mit 5 leckerlies drin, zugemacht, die reißt er genüßich auseinander.


    der hund hat offensichtlich eine gute grunderziehung und am rest könnt ihr ganz leicht arbeiten. das anspringen geht auch recht einfach ihm abzugewöhnen.
    dazu gibts tipps hier im forum zur genüge.

    fotogalerie der user seite 13

  • ANZEIGE
  • Macken? :?


    Hört sich doch nach einem netten, noch etwas unerzogenen Junghund an.
    Was hast du denn erwartet?

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • Hallo Daisylein,


    was ist es denn für eine Rasse?
    Also ich denke auch der Hund ist noch jung. Vlt. auch ein wenig unerzogen, od. die Besitzer sind nicht konsequent in der Erziehung gewesen. Wenn du ihn körperlich und geistig auslastest und fleißig mit ihm trainierst, dann wird das!!!! ;)

    Liebe Grüße Feli


    mit Pum * 14.11.07 (Husky-Podenco-Mix)


    **************************************


    "Das mir der Hund das liebste sei,
    sagst du, oh Mensch sei Sünde!
    Der Hund blieb mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde!"


    **************************************

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nein - Macken wollte ich garnicht sagen. Ich meinte eher ob man die Verhaltensweisen gut steuern und verändern kann.


    Leider ist es bei mir sehr lange her dass meine kürzlich verstorbene Daisy ein Welpe war (14 Jahre um genau zu sein :roll: ) und ich hab irgendwie vergessen wie sich Junghunde verhalten... :ops:


    Ja eine Grundeerziehung hat er sehr wohl - klar ist mir auch dass ein Junghund noch sehr stürmisch sein kann und das ist der Hundi auch...
    Ich habe wohl einfach ein bißchen Angst ob alles gut geht - ist vielleicht die Aufregung :ops:


    Ich kann schon den ganzen Tag an nichts mehr denken!


    Ich denke mit konsequenter Erziehung und Liebe und der nötigen Auslastung kann er sicher ein toller Hund werden....


    Bis morgen muss ich mich entscheiden...ich glaube ich schlafe da noch eine Nacht drüber :-)

    Ein Tag ohne Hund ist ein verlorener Tag!

  • Unser Blacky ist mit ca 13 Monaten zu uns gekommen und hatte ähnliche Macken, weil sich nie jemand ernsthaft um seine Erziehung gekümmert hatte. Da er aber ein von Grund auf friedlicher und freundlicher Hund ist, haben wir ihn mit Zeit, Geduld und Konsequenz zu einem angenehmen Begleiter erziehen können. Die Zeit des anspringens und anknabberns war recht schnell vorbei, wobei wir natürlich mit ihm im Hundeverein waren und sind.


    Also wenn Euer Herz Euch zu ihm zieht - los gehts... :^^:

  • hallo,
    wenn er dir gefällt, ja dann...... :D
    macken sind für mich auch nicht ersichtlich und erziehen mußt du ihn sowieso weiter. das anspringen von besuch kannst du ihm doch abgewöhnen.


    ich finde, er hat auch ganz viele gute seiten, die nicht selbstverständlcih sind, wenn man einen "gebrauchten hund" gekommt. dazu ist er noch sehr jung.


    gruß marion

  • Hallo Du!


    Milo trägt auch einen Maulkorb, wenn wir mal länger weg sind (was aber nicht oft vorkommt). Er wurde schon früh sehr lang alleine gelassen und hat sich dann eben selbst beschäftigt. Wir sind inzwischen so weit, dass er eine Stunde ohne kann.
    Das mit dem Anspringen und dem Knabbern: Hat Milo mit seinen 12 Monaten auch gemacht, als ich ihn bekam.
    Das kriegste weg, ich würde sogar sagen, dass es leichte Unarten sind, die aber "jeder" Hund mal so oder so ähnlich hat :D
    Hundeschule und Konsequenz, das wären meine Mittel gegen dieses Verhalten.
    Und sonst...?


    Los gehts :D :D :D


    LG

    " Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben,
    aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."


    Viele Grüsse und *wuff* von uns!


    Meine Hunde auf Seite 4!

  • Also ich drück dir auf jedenfall ganz fest die Daumen :2thumbs: und hoffe dass du dich für dich richtig entscheidest. Und wenn er dann bei euch einzieht, dann folgen hoffentlich Bilder und weitere Berichte wie du bzw. ihr mit eurem neuen Mitbewohner zurecht kommt.

    Liebe Grüße Feli


    mit Pum * 14.11.07 (Husky-Podenco-Mix)


    **************************************


    "Das mir der Hund das liebste sei,
    sagst du, oh Mensch sei Sünde!
    Der Hund blieb mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde!"


    **************************************

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE