ANZEIGE

Begegnungen der dritten Art...

  • Was einem so alles widerfährt, wenn man nichts ahnend den Beagle entleeren gehen will....


    so fuhr ich also frohen Mutes Richtung Wald um dort eine Freundin samt Beaglekumpel zu treffen - parkte, stieg aus und postierte mich mit dem Beaglegetier an der SL etwa 15 m vor dem Zaun eines Schäferhundplatzes...der Beagletrüffelte an erlaubten 3 m im Gras, ich stand und sinnierte vor mich hin und wartete auf das was da kommen würde.


    Auf dem Platz steuerte eine füllige Dame mit einem DSH umher...ungeachtet von Dobby und mir huschte sie hin und her....bis es plötzlich krakelte ob ich denn nicht bitte meinen Hund da weg nehmen könnte, die Hündin wäre ja schließlich läufig.


    Trotz Luftlinie von etwa 25 m zwischen ihr und mir und einem Zaun dazwischen deuchte mir, dass ich gemeint sein müsse und rief zurück, dass mein Hund sowohl an der Leine sei als auch sicher nicht angelaufen käme.


    Woraufhin sie schnatterte man müsse es ja nicht rausfordern (während ich mich - ich hatte einen freundlichen Tag - noch etwas vom Zaun und dem Tor weg zurück in Richtung Auto bewegte) und ihre Hündin würde ja durchdrehen und so zeterte sie vom Platz :jumpgrin:
    Und wie sie so schnatterte gesellte sich auch schon ein Schubkarren schiebender Mann an ihre Seite, der ihrem wichtigen Monolog aufmerksam lauschte.


    Der Beagle und ich bezogen also linksseitig des Zaunes Posten und während sich Dobby sofort wieder einer intensiven Grasbeschau widmete, habe ich versucht mit glasigem Blick das merkwürdige Getue einfach zu ignorieren, meine innere Mitte nicht aus den Augen zu verlieren und weiter brav auf das Eintreffen von Freundin und Hund zu warten.


    So standen wir also.....ich in Denkerpose, der Pusemuckel in Beaglepose - also Arsch oben, Nase unten - und warteten weiter.....als auch schon die Schubkarre wieder in mein Blickfeld in Richtung Zaun eierte.


    Und er schaute....


    und ich dachte......WEHE.....


    und er schaute, und schob die Schubkarre....,


    und ich dachte.....WEHE.......


    und da blieb er auch schon stehen und meinte: Entschuldigung, was üben sie da eigentlich?


    Mit 200%iger Sicherheit, dass da niemand war außer UNS und unter Aufbringen all meiner Höflichkeit: Wie bitte?


    Er: "Ich würde gerne wissen was Sie üben.."


    Ich, mit einem Oooooooooooooooooom im Kopf und einem emotionslosen Gesicht: "Ich übe gar nichts."


    Mein desinteressiertes Wegschauen war völlig sinnlos, ebenso der Versuch diesen Mensch samt der Schubkarre aus meiner Dimension zu verbannen, denn sofort kam zurück:


    "Ach soooo, ich dachte Sie üben da was, wenn andere Hunde vorbeigehen, damit Ihrer ruhig bleibt wenn sie ihn an der Leine haben.."


    Ich - bereits auf der verzweifelten Suche meiner inneren Mitte: "Ich STEHE hier nur, ich übe nichts!"


    Der Beagle natürlich völlig desinteressiert in seiner kleinen authistischen Welt immer noch glücklich am Gras schnüffelnd...


    Die Schubkarre: "Aha - na ja weil ich habe ja grade gesehen, wie ihr Hund an der Leine ZERRTE und da dachte ich Sie würden üben und....."


    Vermutlich hatte der Beagle versucht aus seinem 3 m Radius hinaus einen Grashalm zu erreichen, der auf 3,10m besonders verlockend erschien und unter Verrenkungen versucht diesen einen Halm seinem Riechorgan zugänglich zu machen - entsinnen kann ich mich nicht, von zerren war keine Spur und ich war ja mit fixieren des Horizonts beschäftigt.


    Das "Ich stehe hier, warte, übe nicht, was wollen Sie von mir?" kam mir schon ziemlich gezwungen über die Lippen - der einzige der noch sichtlich entspannt wirkte war mein kleiner Leinen-autist.


    Die Schubkarre setzte sich mit einem "Axo.....na denn...." in Bewegung.....und ich glaubte doch tatsächlich wieder für wenige Sekunden, ich hätte die Sache relativ unbeschadet überlebt.
    Als die Schubkarre nur Momente später eine Kurve machte und auf mich zu steuerte, war meine Beherrschung dahin, meine innere Mitte in unerreichbare Ferne gerückt, die Hassparole auf DSH-und VPGler bereits gedanklich vorformuliert und selbst der Beagle spürte schlagartig die negativen Schwingungen von Frauchen :devil_RED:


    Und dann meint die Schubkarre: "Ja wissen Sie, wenn Ihr Hund nämlich so zerrt an der Leine, dann sollten Sie ihm statt eines Geschirrs nämlich ein Halsband anlegen, dann funktioniert das besser, mit einem Geschirr ist das nichts, Sie müssen-"


    "ICH STEHE HIER, DAS GESCHIRR HAT SEINEN SINN, ICH ÜBE NICHTS, LASSEN SIE MICH IN RUHE!!!!!!!!!!"
    Das Kim-barometer hatte soeben seinen Siedepunkt erreicht und nur noch der Beagle an der Leine und meine gute Erziehung konnte mich davon abhalten diesen Menschen dreimal gefaltet samt seiner Schubkarre auf dem Schäferhundeplatz zu vergraben....


    Wieso stehe eigentlich immer ICH in der Pampa und werde von diesen armen Irren belästigt.... Ist das das Los der blonden Frau mit Beagle? Steht auf meiner Stirn "Bitte hilf mir, ich kanns nicht besser?" Dann ist es ja gut, dass Dobby neuerdings "Blondenführhund" seitlich auf dem Geschirr trägt... :cooler:


    Und da wundert man sich dann, dass es gar nicht so entspannend ist, wenn man nur mal kurz vor die Tür geht um den Beagle auszupressen.... =)

    Liebe Grüße


    "Hounds verstehen es, Prioritäten zu setzen!"

  • :lachtot: Einfach nur genial



    Lg.Jenny die vor lauter lachen vom stuhl gefallen ist

    Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.


    Eyla & Alano befinden sich im Userhundethread auf Seite 1

  • Naja ich könnte dir verraten was dich als unfähige Hundeführerin entpuppt hat aus Sicht der SV Besucher.


    1. Du bist eine Frau
    2. Du hast einen Beagle der ja mittlerweile zu oft in falschen Händen ist.
    3. "Blondenführhund"... Wenn ich eins hasse dann diese Schilder.


    Zitat

    die Hassparole auf DSH-und VPGler bereits gedanklich vorformuliert


    Und das habe ich überlesen warum solltest nur du Vorurteile haben?!
    Übrigens habe ich nichts gegen Frauen mit Hunden!

  • Danke, Du hast mir den Tag versüßt.


    Ich wünschte ich könnte meine Gedanken und Gefühle so in Worte fassen wie Du..


    Einfach köstlich


    und liebe Grüße an den authistischen Grashalmbeschnüffler.


    Weiter so :lachtot:


    lg
    Hexara

  • Was regst Du Dich denn auf? Der Mann hat nicht gepöbelt, der Mann hat Dich nicht wirklich belästigt, wenn Du nicht mit ihm reden willst, dann mußt Du das auch eindeutig sagen. Kann ja keiner Gedanken lesen. Was hat der Typ mit der Schubkarre denn mit DSH und VPG zu tun?!


    Und bescheuerte Erziehungstipps bekommt fast JEDER, nicht nur Du. Die ignoriert man einfach lächelnd.

    Franziska und Drama-Queen Jette.


    Kinder sind ein schlechter Hundeersatz.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "COOKINGCHEF"

    Naja ich könnte dir verraten was dich als unfähige Hundeführerin entpuppt hat aus Sicht der SV Besucher.


    1. Du bist eine Frau
    2. Du hast einen Beagle der ja mittlerweile zu oft in falschen Händen ist.
    3. "Blondenführhund"... Wenn ich eins hasse dann diese Schilder.


    Und das habe ich überlesen warum solltest nur du Vorurteile haben?!Übrigens habe ich nichts gegen Frauen mit Hunden!


    Höh? Versteht man in der Weihnachtszeit keinen Spass mehr und geht zum lachen in den Keller oder was :^^:


    Das mit den "falschen Händen" muss ich ja nicht verstehen.. ;)


    Die vorurteilsfreie Beaglehalterin


    unforgettable :


    Weiß ich nicht, was der mit der Schubkarre sonst so tut, er räumte jedenfalls auf dem Hundeplatz herum, gehörte also irgendwie zur Truppe ;)


    Liebe Leute, ihr solltet schmunzeln, nicht Eure Köpfchen zermartern ob ich Vorurteile habe gegen irgendeine bestimmte Art Hundehalter....relaxt Euch doch einfach ;)

    Liebe Grüße


    "Hounds verstehen es, Prioritäten zu setzen!"

  • Zitat von "unforgettable"

    Was regst Du Dich denn auf? Der Mann hat nicht gepöbelt, der Mann hat Dich nicht wirklich belästigt, wenn Du nicht mit ihm reden willst, dann mußt Du das auch eindeutig sagen. Kann ja keiner Gedanken lesen. Was hat der Typ mit der Schubkarre denn mit DSH und VPG zu tun?!


    Und bescheuerte Erziehungstipps bekommt fast JEDER, nicht nur Du. Die ignoriert man einfach lächelnd.


    Man muss nicht immer alles so ernst nehmen was man liest :roll: ..........sie meinte es spaßig und ich hab das verstanden.



    lg.Jenny Die sich wieder auf den stuhl setzen konnte

    Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.


    Eyla & Alano befinden sich im Userhundethread auf Seite 1

  • HuHu,


    echt lustig was einem doch für Gespräche
    "aufgedrückt"werden.


    LG Gaby und die 12 Pfoten.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • Ich fand es auch herrlich :lachtot:
    Das kennt man aber auch.....


    Ein Tag am See.....
    Meine beiden laufen, schnüffeln rennen, toben...
    Da kommt mir ein älteres Ehepaar ohne Hund entgegen. Ich meine beiden fixiert und geschaut wo Bobby ist (hat ja ein kleines Problem mit Männern ohne Hund, aber anderes Thema)
    Die beiden bleiben auf meiner Höhe stehen. (bitte, einfach weitergehen und nicht sabbeln) Ich stehe da ja nun auch und habe gedanklich schon die Entschuldigung für Bobby´s gezicke und das Ende der Schlepp im Auge.
    Da fangen die beiden an zu reden (Seufz, ich wußte es)
    "Da haben sie ja 2 schöne"
    Ja, Danke
    "Sind das Geschwister" ?
    (Häh ? Unterschiedlicher können 2 nicht aussehen)
    Nein.
    "Aber die verstehen sich ja so gut"
    Ja (soll vorkommen)
    "Kriegen die keine Kinder"?
    Nein, beide kastriert ! (bitte nicht diskutieren)
    "Oooooh, warum "? (jaaaaaa ich wußte es)
    Tierschutz !


    Da drehen meine beiden richtig auf mit spielen und das hört sich ja an als wenn Raubtierfütterung ist


    "Oh, jetzt streiten die"
    Nein, die spielen
    "Nein, die streiten, hören sie doch mal"
    Nein, die spielen immer so !
    "Wollen sie da nicht zwischen gehen" ?
    Nein, warum ? Die spielen
    "Aber jetzt gehen sie doch mal dazwischen, oder trauen Sie sich nicht"?
    GENAU ! ICH HABE ANGST DAS SIE MICH DANN ZERFLEISCHEN; DANN SICH LIEBER SELBER !!!!!!!!


    Kopfschütteln des Ehepaares mit einem:
    "Tz, unverantwortlich, da sollte doch dann lieber der Mann mitgehen"!


    Ich habe bis 3 gezählt mich umgedreht, eine Zigarette angemacht, meine beiden zu mir her gerufen und nen Leckerlie gegeben. Und sie haben mich nicht zerfleischt......

    Jeder Hund der besser hört als meiner, ist Charakterlos !
    (mein Mann)


    Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.
    (Friedrich Hebbel)


    Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel - sein Herz zu verschenken.
    (J. R. Ackerley)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE