ANZEIGE

Alleine bleiben

  • Ich hab da mal ne allgemeine Frage.
    Ist es sinnvoll,wenn ich Emma erstmal einen Raum zur Verfügung zu stellen oder sollte sie sich komplett im haus bewegen können,wenn man anfängt,sie mal alleine zu lassen?
    Wir haben zwei Ebenen und ich könnte die Treppe in der Zeit dicht machen und wenig Platz ist das wirklich nicht.
    Da sie ja eh nicht die Treppe rauf soll,ist es doch sinnvoll,oder nicht?
    Dort könnte sie auch nichts großartiges anstellen,das ist so meine Hautsorge.Sie nimmt wirklich alles auseinander,wenn man nicht aufpasst.Obwohl es auch da langsam besser wird.


    Noch ist es ja nicht soweit,aber sobald sie halbwegs stubenrein ist,möchte ich schon langsam beginnen,sie alleine zu lassen.Das ist für mich ganz wichtig,weil ich im Moment sehr oft mit den Kindern zum Arzt muss und ich habe nur selten jemanden für den Hund.Da muss ich immer sehr gut organisieren und planen.


    Sie ist auch noch sehr anhänglich,anfangen soll man doch mit 5 minuten und dann langsam steigern,oder?

    LG von Julia mit Sheltie Merle (geb.12.6.12)

  • Danke,ich lese es mal durch.


    Wir haben alles sehr offen,duschen kann ich mittlerweile ohne das sie jammert und ansonsten auch in den Keller gehen.Also könnte ich jetzt beginnen,das haus kurz zu verlassen?
    Immer 5 Minuten und dann steigern also.


    Wahrscheinlich dann am sinnvollsten,damit anzufangen,wenn wir vom morgendlichen Spaziergang zurück kommen.
    Ach ja und Knochen würde sie gar nicht nehmen,das einzige,was sie länger beschäftigt,sind Rinderohren.
    Einen Kong will ich jetzt auch anschaffen,in der Hoffnung,das ihr das auch Spaß macht.

    LG von Julia mit Sheltie Merle (geb.12.6.12)

  • Ich habe dem Bär mit einem halbhohen Türchen den Flur vom Wohnzimmer abgeteilt. Wenn er alleine ist, lass ich die Badtür auf wo sein Wasser steht. Also hat er nur Bad und Flur zur Verfügung. Ich finds ganz gut so. Auch wenn er nass und dreckig ist, wird er erst im Flur hinter der Halbtüre geparkt und darf dann wieder mit ihns Wohnzimmer wenn er relativ trocken ist. Ist echt genial. Und kaputt machen kann er auch nicht so viel wenn er alleine ist!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Also Bolle hat auch nur den Flur und die Küche! Alle anderen Räume mache ich zu!
    Ich mache morgens eine große Rude mit ihm und dann ist er auch kaputt und schläft :D
    Es ist schon vorgekommen, das ich 1 1/2 Std weg war und er lag noch genau so da,
    als ich wieder kam :lachtot:
    Vielleicht ist er auch mal ganz froh, wenn er einfach nur seine Ruhe hat!Am Tage ist hier, außer Morgens immer richtig Trubel!

    Lg
    Heidi...Bolle & Suna "Hovawarte" (*25.06.2008)+(*29.02.2016)

  • Hallo
    was ich nicht finde ist wie verhalte ich mich wenn ich hinter der Türe stehe und der Welpe macht Theater? Gehe ich rein und sage laut nein oder wie verhalte ich mich?

    Liebe Grüsse
    Andrea


    Schaut auch mal in mein Fotoalbum

  • Hinter die Tür stellen ist eine blöde Idee. Der Hund merkt direkt das jemand dahinter steht und macht erst recht Theater um dahin zu kommen.
    Besser direkt das Haus verlassen; in den Keller gehen, zur Mülltonne etc.


    Mein junger Hund bleibt notfalls auch sechs Stunden alleine, wenn uns aber nur eine Tür trennt wird ausdauernd Terz veranstaltet......

  • Zitat von "Bellissimare"

    Hallo
    was ich nicht finde ist wie verhalte ich mich wenn ich hinter der Türe stehe und der Welpe macht Theater? Gehe ich rein und sage laut nein oder wie verhalte ich mich?


    Hinter welcher Türe?


    Zimmertür:
    Direkt hinter der Tür bleibst du ja nur wenige Sekunden stehen.
    Ganz am Anfang.
    Bleibt die Tür etwas länger zu, kannst du dich von dieser natürlich auch entfernen.
    Solange der Welpe fiept bleibt die Tür zu.
    Die Sekunde abwarten, in welcher der Welpe Luft holt.
    Tür auf. Lecker hinwerfen und an ihm vorbei laufen.


    Haustüre:
    Briefkasten, Mülltonne, etc. aufsuchen.
    Welpe still - rein gehen, Lecker.
    Welpe fiept - s.o.


    Beim Reinkommen beachte ich nie.
    Mag für manch einen hart klingen, macht es dem Wepen aber einfacher. ;)

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Zitat von "SaChi"

    Lecker hinwerfen


    Mit Leckerlie würde ich da gar nicht arbeiten!!!
    Weil, sollte sie den falschen Moment reingehen und dann das Leckerlie werfen, könnte der Hund das damit verbinden, das er das jammern toll gemacht hat und macht es beim nächsten mal genauso wieder!!
    Es ist nicht einfach, den richtigen Moment zu finden, weil der Hund ja nur zwei, drei Sekunden verknüfft!!


    Also, einfach raus gehen "nicht angucken" und auch einfach wieder "reinkommen" und alles ohne angucken, einfach Ignorieren für ein paar Sekunden!!!

    Lg
    Heidi...Bolle & Suna "Hovawarte" (*25.06.2008)+(*29.02.2016)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE