ANZEIGE

Gleich am Anfang ins teure Hundebett?

  • Hallöchen :-)


    Am Samstag gibts bei uns endlich Nachwuchs ^^



    Das ist unser Mädchen =)=)


    Joa, nun hab ich in den vielen Forenbeiträgen immer was von Kiste und Zeitung mit Handtüchern etc gelesen...


    Haben nämlich ein teures Riesenkissen gekauft *gaaaanz kuschelig*, was man zwar waschen kann...aber hm...sollte ich damit erstmal warten bis sie einigermaßen stubenrein ist und auch auf die Kistenvariante zurückgreifen??


    Liebe Grüße

    "Die Tiere haben den Kopf genau dort, wo er uns fehlt." © Billy, (*1932)

  • Wegen dem Stubenrein werden wäre es nicht so schlimm, ist ja waschbar. Aber Welpen und Junghunde zerlegen gerne alles was vor ihre Schnauze kommt. Wenn's schon so teuer war, dann würde ich vermutlich sogar ein Jahr warten...


    Die diversen zerbissenen Hundekissen, Vetbeds und andere Dinge sind da lebhafte Zeugen.

    Gruss Lily mit
    Kooikerhondje Eisa, geb. 2002, Agility Medium 3, CH-, D-, F-, I- + Int. Schönheitschampion
    Border Collie Moon, geb. 2005, Agility Large 3
    Kooikerhondje Jay, geb. 2007, Agility begonnen, CH-Jugend-, Int. Schönheitschampion
    Kooikerhondje Ronan, geb. 2009, noch Baby

  • Hallo,


    du kannst eine Decke über den Bezug legen.
    Allerdings verlässt der Welpe meist seinen Schlafplatz (wenn er kann), um sich zu lösen.
    Wenn er nicht so leicht über den Rand klettern kann, macht er sich deutlicher bemerkbar als wenn er einfach mal ein paar Schritte neben Korb treten kann.
    Letzeres wäre der Vorteil einer Kiste zur Schonung der Bodenbeläge.


    Viel Spaß mit dem Kleinen,
    Friederike




  • Hallo,


    ich habe meine Welpen immer in einer Box neben meinem Bett gehabt. So habe ich gehört, wenn sie mal mussten und hab sie nach draußen gebracht.


    Am Anfang habe ich mir auch solche Gedanken gemacht, als dann aber der erste Korb kaputt war, hab ich mir ganz schnell das Unterteil der Box als Hundebett hergerichtet.
    Später wenn der Hund mal gelernt hat dass er ein Hund und kein Nagetier ist, bekam er dann sein Hundebett. :D


    Es ist auch völlig normal sich solche Gedanken zu machen. Aber soll ich Dir was sagen: Du kannst noch so gut alles durchdacht und durchgespielt haben, die kleinen Nervensägen finden immer einen Weg um alles Gedachte wieder umzuwerfen.


    Liebe Grüße und viel Spaß noch beim hibbeligen Warten.


    Steffi


    PS: die kleine Maus ist aber auch obersüß und sieht so unschuldig aus...

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Danke für die Tipps auf jedenfall =)=) Mal schauen, ob sie sich als kleines Nagermaus entpuppt ^^



    *schon freudig auf den ersehnten Tag wartet*


    Hoffentlich werd ich nicht wieder halb ohnmächtig wie bei meinen katzen als ich sie bekommen habe...war so extrem hibbelig und aufgeregt und konnte es garnicht fassen...das erste eigene Haustier...und schwupp war der blutdruck gaaaaaaaanz unten...aber zum glück fährt herrchen auto ^^ ich darf sie dann auf dem Schoß betuddeln ^^

    "Die Tiere haben den Kopf genau dort, wo er uns fehlt." © Billy, (*1932)

  • Die Hündin meiner Schwetser hat bisher jedes Hundebett zerlegt...aber jetzt hat sie eines von Brownbay, und das ist voll robust. Nicht kuschlig weich, aber robust.

  • Unsere Kudde lebt bis jetzt auch noch. Allerdings ist es schon gut, das sie wasserdicht ist, sie ist nämlich offensichtlich groß genug, als das man in die eine Ecke ein Pfützchen machen und die andere als Schlafplatz benutzen kann. Naja ist halt schon auf die "Endgröße" hin gekauft. Aber von der Robustheit her gab es bisher noch keine Probleme und das lag auch sicher nicht daran, das es der kleine nicht versucht hätte, etwas damit anzustellen :anmachen:

  • Als Welpe hatte Chipsy ein Weidenkörbchen, das wurde vollkommen zerlegt. Da ist nur noch ein Stück Boden von übrig, der Rest ist komplett zerkaut.
    Seither hat er eins aus Plastik, da hat ers noch nicht versucht. da drin liegen eine alte Decke und ein altes Handtuch. Wenn er da reinbeißt, ist das nicht so schlimm.
    Ein richtiges Kissen wird er wohl nie bekommen, da er auch jedes Kuscheltier zerlegt und die Füllung fressen würde.


    Also ich würds wohl hinstellen und schauen, was dein Hund macht. Wenn er kaut, konsequent verbieten. Und wenn ers trotzdem nicht lässt, muss das Körbchen wohl erstmal in den Schrank (falls ihr wollt, das es länger als eine Woche hält ^^).

    Schöne Grüße!
    Myriam mit Chipsy & Béla


    Bilder gibts unter Chipsy & Béla

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE