ANZEIGE

Beiträge von Saiyuki

    ...


    Frufo - der für mich leckerste "Frischkäse" ist der, den es in der Aktion von Lidl jetzt schon 2 oder 3 Mal gab. Die Marke heißt, glaube ich, Vegan Island. Der ist meeeeegalecker! Zweite Wahl ist Simply V.

    Der ist wirklich toll :cuinlove: Wir haben beim letzten Mal den halben Laden leer gekauft, der hält sich ja ein halbes Jahr.

    Chipsy wurde ja damals auch nur Dank des netten Richters in Midi eingemessen. Schulterhöhe hat er ca 43cm, eher ein paar Millimeter mehr.
    Der Richter auf dem Turnier trainierte damals bei uns im Verein und kannte Chipsy. Er war der Meinung, diesen Hund Large springen zu lassen, kann er nicht verantworten. So wurden daraus 42,7 und ein Midi Hund.
    Hat nie jemand angezweifelt. Er war wohl einfach keine große Konkurrenz mit seinen fast 15kg :smile: Wenn er jetzt viel schneller und wendiger gewesen wäre, hätte es sicherlich Probleme gegeben. Aber gegen die Shelties die halb so viel wiegen hatten wir nie große Chancen.
    Aber ich hätte ihn auch nicht Large springen lassen. Das wäre absolut unverantwortlich gewesen, dafür hat er definitiv nicht die Statur.


    Lang ists her, aber schön wars damals. Mittlerweile ist er ja schon ein alter Opa :D


    Ich plane eigentlich fast gar nichts.
    Frisches Obst und Gemüse wird ca 2 Mal die Woche eingekauft. Also ist der "Standard" (Apfel, Banane, Weintraube und Gurke, Paprika, Tomate, Karotte, Zucchini) sowieso immer vorrätig. Sämlitliches anderes frisches kaufe ich nach Lust und Laune und Verfügbarkeit.
    Viele andere Sachen haben wir in der Vorratskammer eh immer da. Kidneybohnen in Dosen, Mais, Passierte Tomaten, Reis, Nudeln etc.
    Daraus kann man doch einen riesen Haufen Gerichte jeden Tag kochen, ganz ohne Planung.

    Shampoo mache ich seit einer ganzen Weile nur noch selbst.
    Roggenmehl mit Wasser mischen, in die Haare, eine Weile einwirken lassen, ausspülen. Danach noch 1EL Apfelessig mit 1 Tasse Wasser über den Kopf kippen und nur noch abtrocknen. Funktioniert prima und die Haare fetten auch viel langsamer nach als bei Industrieshampoo.


    Peeling aus Salz oder Zucker mit Öl.


    Deo ist als nächstes dran, der Deoroller will einfach nicht leer werden.

    Nachdem ich ja jetzt doch öfters zitiert wurde...


    Ich habe mich erst entschieden vegan zu leben, als ich schon einige Jahre Hundebesitzer war. Ob ich mir ein Tier geholt hätte, wenn es andersrum gewesen wäre, weiß ich nicht. Tierhaltung ist letztlich immer egoistisch, im besten Fall gehts dem gehaltenden Tier halt gut.
    Ich lebe ohne tierische Produkte, weil ich nicht der Meinung bin, dass der Mensch ein Fleischfresser ist. Eher ein Omnivore und ich habe nunmal für mich entschieden, dass ich, um gesund und gut zu leben, nichts Tierisches benötige. Beim Hundefutter habe ich lange mit mir gerungen und dann das vegane Futter einfach ausprobiert. Herrn Hund gehts damit prima und er frisst es gerne. Also sehe ich keinen Grund, warum er es nicht bekommen sollte.
    Ich spreche hier niemandem die Liebe für das eigene Tier ab. Ich denke sehr wohl, dass hier jeder besorgt ist um das Wohlergehen derer, die ihm Nahe stehen. Und ich erwarte auch keineswegs dass alle meiner Meinung sind und von heute an vegan leben. Aber ich finde es unangebracht von Tierliebe zu reden wenn man Produkte ohne Nachdenken kauft und so in Kauf nimmt, dass Tiere (und auch Menschen, aber um die geht es in diesem Thread ja nicht) unter der eigenen Lebensweise leiden. Es gab hier im Tread einige die erzählt haben, wo sie ihre Tierprodukte (Bauer, etc.) kaufen und was sie sich dabei denken. Das finde ich einen guten Weg, hab ich überhaupt nichts gegen einzuwenden, da mir schon klar ist, dass die Nutztierhaltung nie abgeschafft wird. Aber es gibt halt einfach genug Menschen, die das eigene Tier hegen und pflegen und sich einen feuchten Kehricht darum scheren, ob das Schnitzel nun wenigstens ein schönes Leben hatte oder außer seinem Stall nichts gesehen hat.


    Daher meine Unterscheidung der Arten von Liebe im ersten Post.

    Natürlich sind Menschen die Fleisch essen nicht tierlieb, wie könnten sie auch... :roll:
    Aber die, die kein Fleisch essen, dafür fleischfressende Tiere haben, die sind schon tierlieb, oder? ;)


    Naja, war eh klar, dass es nicht lange dauert, bis der "Wettbewerb" eröffnet wird...

    Ich füttere veganes Futter. Und es ist kein Wettbewerb, sondern nur meine Meinung. Warum sollte es tierlieb sein, die eine Art zu verwöhnen und die andere auszubeuten. Da ist es meiner Ansicht nach einfach das falsche Wort.

    Unterscheide zwischen Tierliebe und Liebe für das eigene Tier.


    Die eigenen Tiere lieben und für sie sorgen ist schön und gut, ich finde jedoch nicht, dass man von Tierliebe sprechen kann wenn Mittags das Schnitzel auf dem Tisch landet und man billigend den Tod und das Leiden anderer Tiere in Kauf nimmt.

ANZEIGE