ANZEIGE

Kann ein Hund frieren

  • Wir sind getsern mit unserem 9 wochen jungen Welpe ca. ne halbe stunde draussen gewässen... dann hat er angefangen zu mauzen weil es ihm zu kalt war dachte ich ich hab ihn auf den arm genommen und getragen ... nun meine frage war ihm nur kalt oder hat er angst vonn schnee? Es ist ein weißer Schäferhund..
    DAnke füe die Antwort..

  • ihm war sicherlich kalt. Er hat ja noch gar keine Unterwolle gebildet mit 9 Wochen, auch so wird das Fell noch nicht richtig wärmen.
    Hunde können natürlich frieren, dann zittern sie.
    Wenn es nicht besser wird, würdest du deinem Hund mit einem Mantel vielleicht einen Gefallen tun

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • Ein weißer Schäferhund hat aber mit 9 Wochen normalerweise schon ein dickes Fell. Mein Goldie ist auch aus einem Winterwurf und hat mit seinen Geschwistern ab der 5. Woche draußen gespielt. Sie hat noch nie gefroren.


    Allerdings ist eine halbe Stunde auch einfach zu lang mit 9 Wochen. Ich würde lieber viele kleine Spaziergänge machen, 10 bis 15 min. Sonst ist das einfach zu anstrengend für den Knirps.


    Hat sie denn gezittert? Wenn nicht, wird es einfach zu viel des Guten sein, Welpen sind schnell überfordert mit den neuen Eindrücken. Halte die Spaziergänge ab jetzt einfach kürzer.

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • ist auch bestimmt rasseabhängig! ich denke ein ausgewachene Neufundländer oder Husky wird weniger frieren als ein windhund oder ein ganz kleiner hund bzw. ein Welpe.
    Mein Labbi ( 6 Monate) darf jetzt nicht mehr ins wasser und nach dem gassi wickle ich sie in eine warme decke ein. Sie liebt es und geniesst die wärme sehr wohl. Wärmeflasche dazu und dein hundele schläft ganz tief und ruhig und riskiert keine Blasenentzündung.
    :roll:

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

  • Ob dichteres Fell oder nicht.


    Mit 9 Wochen friert der Kleine nach einer halben Stunde nicht möglicherweise nur, er ist schlichtweg überfordert ob der vielen neuen Eindrücke. Auch das kann zum Zittern führen.


    Deshalb sind - wie vorgeschlagen - mehrere kleine Runden á 10 Minuten für den Anfang völlig ausreichend.


    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Bin überzeugt das der Kleine mit einer halben Stunde laufen und viele neue Eindrücke schlicht überfordert ist. Ich meine ,weniger wäre bis drei Monate angebracht. Habe bis jetzt 66 Welpen aufgezogen, ich weiß wovon ich rede. Schöne Grüße ;)

  • HuHu,


    sithi
    Decke einwickeln - Wärmflasche ?????


    Sorry,aber was ziehst du dir da ran?
    Dein Hund hat später bestimmt alle Nase lang
    irgendeine Infektion.


    Der kleine Schäfi wird bestimmt gefroren haben und war müde.


    LG Gaby und die 12 Pfoten.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • Zitat von "sithi"


    Mein Labbi ( 6 Monate) darf jetzt nicht mehr ins wasser und nach dem gassi wickle ich sie in eine warme decke ein. Sie liebt es und geniesst die wärme sehr wohl. Wärmeflasche dazu und dein hundele schläft ganz tief und ruhig und riskiert keine Blasenentzündung.
    :roll:


    Du weißt aber schon, dass der Labrador gezüchtet wurde, um bei jedem Wetter aus dem Wasser zu apportieren?
    Gut, bei Minusgraden schwimmen ist in dem Alter vielleicht nicht angebracht, aber solang der Hund in Bewegung ist macht ihm auch das nichts aus.
    Wenn du deinen Hund dermaßen verwöhnst, riskierst du erst recht ein schwaches Immunsystem. Hunde frieren noch lange nicht, wenn Menschen es tun, und je mehr sie bei Kälte draußen sind, desto dichter wird ihr Fell und desto robuster werden sie.
    Meine schwimmt auch durch die Eisdecke, ist ständig nass, und abgerubbelt wird zuhause nur, damit der ganze Dreck nicht in die Wohnung kommt :D

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • ich denke schon das im der Schnee noch zu kalt bzw. nass/kalt war... meine Dobihündin war auch schnell am zittern als sie ihren ersten Schnee gespürt hat...

  • Der Bär war letztlich so dreckig und versifft nach dem spazierengehen (Bobtail 7Monate), ich wusste mir nicht anders zu helfen wie ihn zum planschen in einen Bach lassen. Ich hab mir gedacht, wenn der bei den Pferden bei der Kälte im Wassertrog planscht kann es auch nicht schaden wenn er bei Schnee in den Bach geht. Und ich glaube nicht dass ein Schäfer in England (wo die OES ja herkommen) sich Gedanken macht beim Schafe hüten ob der Hund jetzt bei Kälte durchs Wasser watet oder nicht und ausserdem trinken Wölfe bestimmt auch im Winter aus einem Bach oder See und machen sich die Füsse nass. Es ist nix passiert. Der Bär war wieder blitzsauber und ist nicht krank geworden.


    Wärmflasche und Decke??? Oh je... auf den Gedanken wäre ich nicht gekommen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE