ANZEIGE
  • hallo,


    mein 12 jähriger hund sabbert seit neustem total aus der rechten seite vom maul beim gassi gehen und heute als ich ihm nachm gassi ne möhre geben wollte hat er auf einmal total aufgejault als er sie im maul hatte und hat sie dann liegen lassen und vorhin als mein vater von der arbeit kam hat er das leckerli auch nicht angerührt das er ihm gegeben hat:( wir haben schon termin beim ta gemacht für morgen...wir haben schon in sein maul geschaut, bei dem rechten oberen eckzahn ist das zahnfleisch geschwollen und da ist halt sehr viel zahnstein dran. meitn ihr der zahn muss gezogen werden? und wenn ja ist das nicht riskant mit vollnarkose für nen 12 jährigen senior?


    ich hab schon wieder total angst..ich glaub auch er hat bissel fieber , seine schnauze ist ganz warm und trocken und er grummelt dauernd so komisch... :hilfe: und was würdet ihr ihm heute noch zum essen geben , vll joghurt?


    hab ja in letzter zeit nur noch lupovet gegeben , damit kam er auch gut klar. sollen wir das in zukunft einfach in wasser einweichen? oder nur noch nassfutter wenn er probleme mit den zähnen hat???


    lg



    hmm weiß denn keiner was??
    er schläft grad und es blutet auch dauernd aus seinem maul heraus, nicht sooviel aber ich kann nicht erkennen woher genau es kommt, also von welchem zahn oder so...und hab angst das es die ganze nacht so blutet.

  • Guten Morgen!


    Na das klingt doch stark nach Zahnschmerzen. Ich würde ihm heute früh gar nichts zu fressen geben, dann ist er nüchtern wenn ihr zum TA geht. Es kann nämlich gut sein, dass der Zahn gezogen werden muss und dann würde ich das an deiner Stelle so schnell wie möglich machen lassen, da dein Hund ja ganz offensichtlich Schmerzen hat.

    Frag doch mal nach ner Ultra-Kurz-Narkose, da gibts nämlich ne Gegenspritze. Das ist etwas sicherer beim Senior!


    Ansonsten viel Glück und gute Besserung! ;)


    Schreib mal was der TA gemacht hat!

  • komme grad vom ta :(



    über dem oberen eckzahn ist es entzündet und dick und es müsste dringend zahnstein wegggemacht werden..


    aber viel schlimmer ist das sie beim ins maul schauen im hals etwas entdeckt hat. sie konnte nicht sagen was es ist, aber es ist auf jeden fall dick, könnte ein tumor sein, oder auch vll ein stück holz was da stecken geblieben ist...


    jetzt müssen wir mrogen wieder kommen un der kriegt ne vollnarkose dann wird das angschaut und evl weggeschnitten je nach dem..


    sie meint das das eine gefährliche stelle ist , dass es sehr stark bluten kann , das er vll stirbt..auch wegen der vollnarkose.. und wenn es ein bösartiger tumor ist müssten wir uns ernsthafte gedanken darüber machen ob wir ihn einschläftern..


    ich bin total durchn wind!!


    :(:(

  • Oh nein!


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft morgen und deinem Senior erst recht. Die Daumen sind gedrückt, dass alles gut geht.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • danke:(



    würdet ihr es überhaupt wagen mit 12 noch eine vollnarkose? andererseits was bleibt uns übrig?...ist das risiko sehr hoch in dem alter an der narkose zu sterben?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Meiner ist zwar erst 10,5 Jahre alt, aber auch sehr empfindlich mit Narkose (hatte schon mal nen epileptischen Anfall danach). Diese Entscheidung ist nicht einfach. Aber ich würde es machen. Denn mit solch starken Schmerzen weiterleben ist auch kein Leben.


    Ich kann deine Angst sehr gut verstehen. Geh zu dem TA, der deinen Hund am besten und längsten kennt, und dem du vertraust.
    Dort wirst du sicher am realistischsten beraten.


    Das wäre mein Weg.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Ohje, da ahnt man nichts und dann das... Wir drücken für morgen auch Daumen und Pfoten!
    Ich würde es auch machen lassen, denn die Schmerzen kannst du ihm ja auch nicht einfach lassen.
    ALLES GUTE!

  • Das tut mir sehr leid.


    Da bleibt mir wohl nur Daumen drücken. Wurde denn Blut abgenommen ? Das macht meine Tierärztin vor grösseren OPs immer, so kann sie eventuelle Risiken minimieren (Zustand Nieren etc).


    Meine alte Hündin ist auch narkoseunverträglich und musste unbedingt Zähne gezogen bekommen. Für sie wurde extra eine spezielle Narkose mit verschiedenen Medikamenten zusammen gestellt, die sie toll vertragen hat - immerhin ist mein altes Mädchen schon 15 Jahre alt. Aber bei Euch geht es ja nicht nur um Zähne.


    Meine Daumen sind jedenfalls für morgen gedrückt. Ich hoffe, die Diagnose Tumor wird nicht bestätigt.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • danke euch:)


    nein blut wurde nicht abgenommen..hmm.... er hat bis jetzt zweimal ne vollnarkose bekommen. eine davon erst letztes jahr und sie gut vertragen. sie hat halt vorhin nur beim ins maul schauen gesehen das da was ist. was konnte sie nicht sagen..könnte alles mögliche sein.


    ich bin so angespannt jetzt und hab so angst...und dann diese gedanken, das ich heute vll zum letzten mal mit ihm im schnee spazieren war. und ich sag noch so zu ihm.."morgen gehen wir wieder länger" :(:(:(


    wenns wenigstens nur ein risiko wär..aber es ist ja nicht nur die narkose sondern auch die stelle an der operiert wird..:(



    lg

  • Um wieviel Uhr sollen wir denn Daumen drücken?


    Ich weiß nicht, obs dir hilft. Aber bei meinem wurde auch im Rachen ein Knubbel rausgeschnitten. Das lief aber alles gut. Ich glaube einfach ganz ganz fest daran, dass es bei euch genauso läuft. :streichel:

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE