ANZEIGE
  • Hallo, unser Welpe ist 9 Wochen alt und wenn wir alle paar Stunden raus gehen mit ihm, dann klappt das auch schon gut mit der Stubenreinheit, aber nachts wenn wir schlafen meldet er sich einfach nicjht und macht überall in die Wohnung! Hört das denn irgendwann auf wenn er älter ist , wenn er es besser anhalten kann? Ich weiß nicht was ich tun soll mit jeden Tag am schrubben. Er meldet sich einfach nicht und dann wird man natürlich auch nicht wach! Wir haben es versucht in nachts in eine Box zu machen ,aber das mag er absolut nicht dann jammert er und beißt an dem Gitter rum!
    Habt ihr einen Tip?
    Liebe Grüße Juliane

  • also erst mal Glückwunsch zu Eurem "Familienzuwachs". Zu dem Thema stubenrein gibt es zahlreiche Beiträge hier, einfach mal durchstöbern. Dein Hundchen ist ja noch ganz ganz klein, da kannst Du noch nicht viel erwarten :irre: Nur mit Geduld und üben kommt Ihr weiter. Immer wieder raus, und wenn es geklappt hat loben loben... Wann gehst Du denn abends das letzte Mal raus??? Liebe Grüsse und viel Spass Timmi+Frauchen

  • ihr solltet ihn erst einmal langsam und positiv an die box gewöhnen bevor ihr ihn da einsperrt. Zum Beispiel nur noch da drin füttern, spielen usw...damit er verlnüpft BOX = COOL!


    Und dann wird er es bestimmt so wie meine Süße und auch viele andere zukünftig als Rückzugsort sehen und nicht mehr als Gefängnis.


    So würde ich das Problem anpacken...

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • Ich weiß nicht ob eine BOX das richtige ist. Wir habe keine BOX gebraucht. Wenn der Hund in der BOX ist, könnte er das als Strafe auffassen.
    Beiträge wie bringe ich mein Hund stubenrein bei. Gibt es hier viele. Aber ein Tipp. ( Wie wir das gemacht haben. Nachts) Das Fressen bekommt unser Odin zu festen Zeiten. 3 mal. Morgens wenn meine Frau aufsteht. Gegen 6.00 Uhr. da vor war sie schon einmal draußen. Gegen 9.00 Uhr kommt die nächste Runde. Danach gehen wir vor sein 2 Fressen noch mal. Meistens gegen 12.00 Uhr. Danach bekommt er sein Fressen. Dann geht es wieder gegen 15.30 Uhr raus. Wo er dann wenn wir rein kommen, er das letzte mal was zu Fressen bekommt. Gegen 19.00 Uhr und gegen 22.00 Uhr gehen wir das letzte mal. Das Trinken haben wir gegen 19.00 weg genommen. also vor den vorletzten Gassi gehen. Du siehst also das die Zeitspanne ausreichend ist, zwischen 19.00 Gassi , 22.00 Uhr Gassi wo er seinen Darm und die Blase richtig entleeren kann. Wichtig ist, das du während dieser Zeit zwischen 19.00-22.00 auch nichts mehr bekommt was sein Darm auf Vordermann bringt. Leckerli, Schweine Ohren. u.s.w.
    Über den Tag musst du deinen Hund beobachten. Achte drauf wie dein Hund sich verhält. Ist er unruhig. Geht er von einer Ecke zu andere. Schnüffelt er an verschiedene Ecken. Und was ganz wichtig ist. Legt er sich hin, steht kurz danach wieder auf. Das alles können Hinweise sein. Reagiere dann und gehe mit dein Hund raus. Es dauert nicht lang, und du wirst die Hinweise von deinen Hund verstehen.
    Auch wird der Hund nach einer Zeit, seine Blase länger aus halten können, so das du abends auch das Wasser stehen lassen kannst.
    Nur erstmal wichtig, der Hund brauch einen Rhythmus .


    Gruß Homer

    Liebe Grüße Odin und Homer

  • Also ich würde einfach sagen... nachts nochmal aufstehen und raus gehn :D

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Liebe Grüße Ella & Jason (Labrador-Golden Retriever-?-Mix; *24.06.2008)
    Fotos unter: "Jason - Ein Welpe erobert Herzen"


    _________________


    "Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund." - Friedrich der Grosse

  • Also wir hatten unserer Kleinen neben unserem Bett (damit sie sich nicht alleine fühlt) ein "Haus" aus zwei großen Kartons gebaut. Es war nach oben offen, aber eben so hoch, dass sie von selbst nicht rausspringen konnte. Das ganze haben wir dann schön ausgepolstert und sie hat es sofort als ihren Schlafplatz akzeptiert und diesen auch nie beschmutzt. Wenn sie unruhig wurde, haben wir es sofort gehört, da die Kartonwände laut knarzten. Dann hieß es immer ab in den Garten, und so hat das ohne Probleme geklappt. Sie hat nie ihr Bett verschmutzt und nach einigen Wochen konnte sie ihre Blase dann so gut kontrollieren, dass sie aus der Kiste rausdurfte und es ausreichend war, wenn wir gleich nach dem Aufstehen um 6 Uhr mit ihr raus gegangen sind.


    LG BB

    Emma - Weiße Schweizer Schäferhündin *08.05.08

  • Klar wenn man den Hund nachts hört kann man gleich raus gehen mit ihm, aber er macht sich ja heimlich auf die Reise und am morgen sehe ich was geschehen ist. Vielen Dank für eure Antworten.

  • Zitat von "DieJane"

    Klar wenn man den Hund nachts hört kann man gleich raus gehen mit ihm, aber er macht sich ja heimlich auf die Reise und am morgen sehe ich was geschehen ist. Vielen Dank für eure Antworten.


    Dann stell dir nen Wecker und geh nachts auch nochmal raus

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE