ANZEIGE

Morgen geht`s zum TA

  • Hallo zusammen,


    kann mir mal jemand eine Grosspackung Beruhigungsmittel für mich zuschicken :hilfe: ?


    So, ich habe heute morgen schon Mensch und Tier verrückt gemacht:
    Als wir heute morgen aufgestanden sind, hat Fluffy gehumpelt.....
    Ich meine gestern Abend hätte es schon ein bisschen angefangen, aber heute morgen belastet er die rechte Vorderpfote kaum noch...
    Ich wollte beim nächsten TA-besuch meine Trainerin mitnehmen und auch zu Ihrem TA.... Weil unsere alte TA uns einfach nicht mehr zusagt, der Flu hat seit dem letzten Besuch tierische Angst davor.... und bevor ich irgendwas falsch mache (und ihn womöglich in seiner Angst bestätige) nehme ich morgen meine Trainerin mit. Er ist mittlerweile ja 13 Monate alt und ich denke wir werden wohl ums Röntgen nicht rumkommen... Mal abwarten, aber wenn der TA das vorschlägt werden wir es auf jeden Fall machen lassen, Vollnakose hin oder her... Er hat ja schon seit ein paar Wochen das Problem, dass er bei ausgelassenen Tobben hin und wieder umknikt.
    Ich habe heute morgen also angerufen und für morgen um 11 einen Termin bekommen.... (Er will sich für unseren Wuff richtig Zeit nehmen)Bis dahin soll ich ihn schonen; ich denke aber das sollte kein Problem werden, hat scheinbar eh nicht so recht Lust was zu machen... Ist zwar blöd dass der Termin erst morgen ist, aber bevor ich mich wieder über den TA ärgere, warte ich lieber und gehe morgen zu einem Kompettenten. Bitte drückt mir mal die Daumen und schreibt mal, wie Eure Hund die Nakose verkraftet haben. Wie habt Ihr sie behandelt, wenn sie sich schonen mussten.... :hilfe::hilfe::hilfe:


    Liebe Grüße


    Wuffiwuff
    Oh mann, mir graut es jetzt schon davor...

  • Das kann ich nur zu gut verstehen. Ich habe auch mehr Schiß vorm TA als unsere Wauzen.


    Das mit der Trainerin finde ich eine gute Idee.


    Drücke Dir ganz fest die Daumen, dass alles gut geht und es nix schlimmes ist.


    Schreib mal, wie es gelaufen ist.

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • Ja, soweit ist das eine gute Idee, ich könnte mich nur in den A**** beissen. dass ich nicht schon vorher, einfach nur mal so, mit ihr und Fluffy hingefahren bin.... :kopfwand:


    Mücke : was heißt denn sedieren in dem Fall? Einfach nur mit Beruhigungsmittel behandelt also ohne Nakose?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo!


    ich kann deine Sorgen nur zu gut verstehen ;)


    Lotte hatte vor 2-3 Wochen ihre HD+ED Untersuchung, mit Narkose.
    Ich bin tausend Tode gestorben auch Angst...


    Lotte hat zum Glück weder HD noch ED :D
    Aber die Narkose hatte sie leider nicht ganz so gut verkraftet.
    Sie hat nach der Narkose ca. 7 mal gebrochen und ist fast im stehen eingepennt.
    Am Tag nach der Narkose war sie immer noch nicht fit...da haben wir uns schon Sorgen gemacht.
    Aber inzwischen ist sie wieder top fit :D


    Ich schätze mal, deine fellnase wird nach der Narkose nicht unbedingt Hunger haben und wenn doch, würde ich ihm glaub ich nur Schonkost geben.


    Ich drück euch die Daumen! ;)

    Liebe Grüße von Lena&Lotte


    Wir geben unseren Hunden nur Geld und Zeit und sie schenken uns dafür restlos alles, was sie zu bieten haben.


    Fotos von Lotte gibts in ihrem Fotothreat : "Das ist Lotte"


    Lottes Steckbrief ist im USERHUNDEFOTOTHREAT auf Seite 1

  • Boah, boah, boah,


    ich bin so gespannt auf morgen. Der Wuff liegt hier den ganzen Tag hauptsächlich rum... Ich denke, er hat Schmerzen, wenn er läuft ( :kopfwand: klar, sonst würde er ja nicht humpeln)... Ich habe das Bein mal abgetastet, hat er sich auch geduldig gefallen lassen und tat ihm scheinbar auch nicht weh....
    Hoffentlich ist es keine HD oder ED... Falls er geröngt werden sollte und ich ihn erst später wieder abholen kann.... boah.. ich weiß gar nicht, wie ich das überstehen soll. Ich werde heute Abend aber mindestens eine Mini-Runde mit ihm drehen, sonst hat er ja garnix vom Tag... Nur so ne viertel Stunde.
    Ich werde ihn morgen früh auch nicht füttern, eben wegen des Erbrechens. Menno, der arme Kerl.... Das find ich so schlimm bei Hunden, wenn wir morgen in der TA-Praxis sind liegen meine Nerven wahrscheinlich komplett blank aber nach aussen hin muss ich ja ganz locker und gelassen wirken (weil Flurrie eh so unsicher ist)....

  • Ich drück euch mal ganz fest die Daumen.
    Emma hatte keine Probleme mit der Narkose , kein Erbrechen oder so. Hat dann nur den rest vom Tag verschlafen.
    Einzigste negative Begleiterscheinung war :/ das sie ganze 3 Tage sauer auf mich war. Bei meinem Mann und meiner Tochter war sie wie immer und mich schaute sie noch nicht mal an.....aber ich habs überlebt.

    LG Ute mit Emma

  • hier sind wir wieder....
    Oh Mann, was ein Tag... Heute morgen erst totales Schneechaos (und der Flu kann nicht so wie er will) und dann noch TA.


    Ich weiß gar nicht, wie ich das jetzt beschreiben soll, also:
    Dieser TA ist dafür bekannt, dass bei ihm kein Hund Grund zur Angst hat... Wir also ins Behandlungszimmer und er zu uns: Einmal Leine ab bitte... okay... er hat dann versucht mit Leckerchen Fluries Herz zu erobern... "Du bist fremd und ausserdem ein Mann, von Dir nehm ich Nix" hat sich der Wuff wohl gedacht (und ihn angebellt)... der TA hat die ganze Zeit auf dem Boden gekniet und den Hundi nicht angeguckt... Na ja und weil "wir" nüchtern waren, hat der Flu dann irgendwann seine Angst überwunden....
    Abgesehen davon hat der TA zu seiner Geheimwaffe gegriffen (Katzenfutter aus der Dose :???: )
    Nach knapp einer Stunde :schockiert: hat er sich dann auch anfassen lassen.... Allerdings wollte der TA nicht an ihm rumbiegen, weil er sich seine Vorarbeit wieder verderben wollte.... Der Vorteil, dass der Flu so unsicher ist, ist wohl, dass sich der TA ein Bild davon machen konnte, wie er läuft....
    Das Ende vom Lied ist jetzt, dass wir Schmerzmittel bekommen haben und vorraussichtlich Montag geröngt werden. Ausserdem ist "Schongang" angesagt... Der TA tippt auf ED...
    Ich werde ihn morgen früh anrufen und den Termin für Montag klarmachen...


    Oh, mann. Soweit zu uns.


    Liebe Grüße


    Wuffiwuff und der Flu

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE