ANZEIGE

Arthrose und Vollkornreis

  • Ich habe da mal wieder eine Frage :ops: .


    Und zwar:


    Ich stelle Fynn gerade auf Arden Grange um. Im Moment bekommt er Fisch und Kartoffel. Er verträgt es gut und frisst es gerne.


    Jetzt habe ich gesehen, dass die bei AG ja auch die Sorte Premium Sensitiv haben. Habe heute mit einer sehr netten Mitarbeiterin von AG gesprochen, die meinte, dass die Sorte Vollkornreis enthält.


    Nun stelle ich mir die Frage, ob Fynn auch auf Vollkornreis verzichten muss wegen der Arthrose :???: . Ich hatte das bisher nur auf Weizen, Gerste usw. bezogen. Muss Fynn komplett auf Reis verzichten? Ich bin völlig ahnungslos und die Suchfunktion hat mir auch nicht richtig weitergeholfen :hilfe: .

    Liebe Grüße Brinchen, der weiße Puschel Chicco und das schwarze Lamm Fynn


    Auch der kleinste Schritt ist ein Anfang ...


    Fotogalerie der Userhunde Seite 3 und


    hier: Chicco und Fynn

  • Vollkornreis kannst du auf jeden Fall füttern.
    Ich finde sowieso, dass ein hochwertiges Vollkorngetreide nicht gleichzusetzen ist mit billigen Getreidenebenerzeugnissen.


    Getreide ist nicht gleich Getreide.

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • Ja genau.
    Auszugsmehle, billige Mehle, Stärke und sonstige Extrakte aus dem Getreide sind die Dinge die für den Organismus problematisch werden können.
    Vollkorngetreide ist eigentlich kein Problem, auch nicht bei Arthrose.


    Das Ganze ist eben mehr als die Summe seiner Teile. ;)


    LG, Friederike




  • Danke für Eure Antworten :^^: . Ich hatte mir schon sowas gedacht, aber sicher war ich mir nicht :ops: .


    Edit 02.01.2009:


    Ich habe mich in letzter Zeit noch mal ein wenig intensiver mit der ganzen Materie auseinandergesetzt. Verstehe ich es richtig, dass Vollkornprodukte generell bei Arthrose ok sind? Hieße das, dass auch Maisvollkornmehl in Ordnung ist? Wenn dem so wäre, hätte ich bei AG ja eigentlich die komplette Produktpalette offen, da da ja dann nur Vollkornreis und Maisvollkornmehl enthalten ist, oder verstehe ich da was falsch? Sorry, wenn ich evtl. blöde Fragen stelle, aber ich habe absolut keinen Plan :hilfe:


    Schon mal danke für Eure Antworten.

    Liebe Grüße Brinchen, der weiße Puschel Chicco und das schwarze Lamm Fynn


    Auch der kleinste Schritt ist ein Anfang ...


    Fotogalerie der Userhunde Seite 3 und


    hier: Chicco und Fynn

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Brinchen, hast du mal nachgefragt? :???:


    Ich persönlich würde bei Arthrose eher ohne Mais füttern, was aber nicht bedeuteten soll, dass Vollkornmais schädlich ist.


    Ich denke mal, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, welche Form von Getreide man verfüttert.


    Getreideabfälle und ihre Reststoffe sind unter Garantie nicht zuträglich für einen arthrosegeplagten Hund.
    Eigentlich für keinen Hund, so gesehen.

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • Zitat von "Britta2003"

    Brinchen, hast du mal nachgefragt? :???:


    Was nachgefragt? Steh grad auf dem Schlauch :ops: .

    Liebe Grüße Brinchen, der weiße Puschel Chicco und das schwarze Lamm Fynn


    Auch der kleinste Schritt ist ein Anfang ...


    Fotogalerie der Userhunde Seite 3 und


    hier: Chicco und Fynn

  • Würde mich auch sehr interessieren, ob das alles in Ordnung wäre.
    Arden Grange hat da ja doch einiges im Sortiment zu bieten und dummerweise ist genau das komplett getreidefreie Futter um einiges teurer.
    Wir habens hier auch mit Arthrose zu tun und da möcht ich doch lieber aufpassen...

  • Ich habe mich jetzt durch die halbe Internetwelt gelesen und bin kein bisschen schlauer. Eher noch mehr verunsichert.


    Teils liest man, dass man keine Kartoffeln füttern soll, weil sie Stärke enthalten, dann soll man komplett getreidefrei füttern, wieder andere schreiben, man soll darauf achten, dass es glutenfreies Getreide ist und und und.


    Das Einzige, was ich nicht gefunden habe, ist eine wissenschaftlich fundierte Quelle darüber, was nun schädlich ist und was nicht.


    Hat jemand einen Link dazu? Ich werde echt noch verrückt über die Tour :hilfe: .

    Liebe Grüße Brinchen, der weiße Puschel Chicco und das schwarze Lamm Fynn


    Auch der kleinste Schritt ist ein Anfang ...


    Fotogalerie der Userhunde Seite 3 und


    hier: Chicco und Fynn

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE