ANZEIGE
Avatar

Hilft kastrieren gegen das Weglaufen?

  • ANZEIGE

    Lauf als Belohnung nutzen mach ich schon...außerdem Leckerchen und Ball. Aber Ball geht halt nicht immer...und Lauf ja auch nicht. Seit ein paar Wochen koche ich ihm abundzu leckeres Fleich Hühnchenherzen oder Mägen und mische das unter seine anderen Leckerchen...da fährt er dann noch mehr drauf ab.


    Hm...dann versuche ichs mit der Schlepp...sonst fiele mir eigentlich nichts ein was man noch ändern könnte. Müsste vermutlicch jemand von außen beurteilen...ich wüprde von mir selbst behaupten, ich bin recht akribisch mit seiner Erziehung und informiere mich auch ständig weiter...daher sind mit eventuelle Fehler vermutlich nicht bewusst. Aber da ich mir keinen personal trainer leisten kann...werd ich es wohl erstmal mit der Schlepp versuchen....aber nicht mit der alten...das ist sone dünne...damit würden mir die Hände verdampfen ;-)...musss mir wohl ne neue breite kaufen.

  • ANZEIGE
  • Hallo


    Wenn das Dein einziges Problem ist, dann lass ihn bitte nicht kastrieren. In dem Alter hauen sie nun mal ab,wenn andere Hunde in der Nähe sind. Und wie anfangs von Dir beschrieben,ist mit einer Schleppleine nicht möglich.... natürlich ist das möglich. Aber Du solltest die Schleppleine nicht mal ja und mal nicht dranmachen,sondern während dieser heissen Phase dauerhaft. Das Ding muss immer dran sein,so kannst Du jedes abhauen verhindern. Den jeder Rückschlag,heisst ,er ist mit Erfolg stiften gegangen,bedeutet Wochen zurück. Ich habe Chandro 8 Monate an der Schleppe gehabt. o.k. ich hatte zuletzt einen Ruckdämpfer und feste Handschuhe, aber dann ging es von 10 Metern auf 8 und zuletzt auf 4 Meter.. Ich habe heut einen sehr gut abrufbaren Hund,der auch immer diese unsichtbare Grenze einhält,dieses Schleppleinentraining hat sich mehr als gelohnt. Zum Schluss habe ich die Leine oft schleifen lassen,und waren Hunde in Sicht,habe ich sie erst aufgenommen. Geht dieses abhauen weit über die Pubertät hinaus,und kommen noch andere Dinge hinzu,kannst Du immer noch neu überlegen. Mit einem Jahr wäre er mir ohnehin zu jung. Aber wie gesagt,warte es erstmal ab, sichere ihn und versuche es erst mal eine ganze Zeit so.

    Es grüssen Sylvi, Chandro und Charly tief in unseren Herzen


    Zu finden sind wir auf Seite 14 in der FOTOGALERIE DER USERHUNDE



    Man kann in Tiere nichts hineinprügeln. Aber man kann alles aus ihnen herausstreicheln (Astrid Lindgren)


    (Leonardo DaVinci)

  • Hallo,ich habe fast das gleiche Problem,nur das meiner, soweit ich
    es feststellen konnte,nur dem Spielen und Schnuffeln wegen quer-
    feld ein saust, er ist jetzt 15 mon,mein zweiter 14 mon. hinterher,
    der kommt nach einem kurzen rufen sofort zurück,er nicht jedenfalls
    nur in den seltensten Fällen, er läuft mit den anderen Hunden mit,
    egal ob sie ihn abwehren oder nicht, er will spielen und toben, Selbst
    ingnorieren und weitergehen meinerseits hilft wenig, jedenfalls in den
    wenigsten Momenten
    gruß tyssan

  • ANZEIGE
  • @tinator: Hallo, bitte lass das mit dem Kastrieren. Unser Hund wird im Dezember 3 jahre alt. Bislang waren Hundemädchen nur Spiel-Objekte, wir dachten schon das er schwul ist :). Seit 3 Wochen haben wir das gleiche Verhalten wie bei Dir. Und glaub mir unser Hund klebt sonst auch an uns, aber momentan sind Mädels und kastrierte Rüden einfach sehr attraktiv für Ihn. Und da hat er auch schon mal auf Durchzug geschalten.


    Ich bin jetzt eine Woche mal ganz andere Wege mit Ihm gelaufen, hab mich sehr intensiv mit Ihm beschäftigt. Als wir dann wieder seine Kollegen getroffen haben hat das abrufen, auch bei einem kastrierten Rüden super funktioniert. Ich weis nicht ob das ein Rezept für Dich ist - bei uns funktioniert es.


    Uns wird auch erzählt das mit dem Kastrieren alles einfacher wird - ich glaubs nicht und sehe auch nicht ein warum man den Hund ohne Not einer Operation aussetzten soll - wenns auch nur ein kleiner Eingriff ist. Wenn es keine medizinischen Grund gibt wird unser Hund nicht kastriert. Den Rest kriegt man mit Erziehung hin - meine Meinung.

    Überwachungsstaat - was ist das? Bei Youtube suchen

  • Wenn du genau sagen kannst, wann er wegläuft, würde ich ihn wie sonst spielen lassen, aber wenn der andere Hund geht Schlepp dran und dich interessant machen, mit ihm spielen, UO, damit er gar nicht auf die Idee kommt wegzulaufen.
    Wenn das geht ist ja okay, wenn er vorher schon wegläuft hilft nichts und die Schleppe muß dran bleiben, damit er eben keine Erfolgserlebnisse hat von wegen weglaufen, na und, passiert doch nichts.


    Denn gerade in der Stadt ist Schleppleine ziemlich mühselig. Und so wie du es bei Suki auch gemacht hast, versucht er aufzureiten, runter und ein klares nein.


    Dann wird das schon und laß dich nicht beeinflussen, was viele Leute meinen. Ich habe das Gefühl hier laufen nur noch kastrierte Hunde rum. Einfach weil sich die Meinung hartnäckig hält, damit lassen sich alle Probleme lösen.


    Liebe Grüße,
    Nicky

    Nicky mit Suki und Luna im Herzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • HuHu,
    ich frage mich was kastrieren mit Erziehungsfehler wegschneiden zu tun hat?
    Mir kann hier keiner erzählen das sein Rüde abrufbar ist wenn ihm ein heißes Mädchen vor die Nase kommt.
    Das wäre total unnormal!!!!!!


    Ich akzepziere wenn jemand seinen Hund nicht kastrieren lassen möchte.
    Aber ihr tut so als würde dem Hund ein Stück leben genommen -
    sehe ich eher umgekehrt.Es gibt sehr viele Hunde die leiden wenn sie ein heißes Mädchen wittern,reagieren mit Futterverweigerung und haben einfach nur Streß.Oder laufen weg-womöglich vors nähste Auto.
    Ich habe meinen Rüden im Alter von 8 Jahren,als er zu mir kam,noch kastrieren lasen.Weil er ebend von der Rolle war.


    LG Gaby und die 12 Pfoten.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • Hallo Gaby,


    ich als Gegner von Kastra muss dir ausnahmslos zustimmen. Wenn ein Rüde wirklich wegtickt und so wie du beschreibst, Futter verweigert, sein HH nicht mehr hört und sieht und er richtig Stress mit solchen Situationen hat....ja dann und wirklich nur dann denke ich, ist eine Kastra ein gerechtfertigtes Mittel.


    In dem hier beschriebenen Fall würde ich zunächst aber anraten, den Hund an die Schleppe zu legen und ihm zunächst mal überhaupt die Möglichkeit zu nehmen, weiter Erfolgserlebnisse zu verbuchen - unabhängig davon, ob der Hund aus "Spass an der Freude" wegrennt oder triebgesteuert das Weite sucht.


    Auch wenn das Stress für den HH bedeutet, aber allein aus Sicht des Gefahrenpotentials käme für mich keine andere Möglichkeit in betracht.


    Und einfach bloss Schleppe dran und gut ist -- mitnichten!!! Die Schleppe verhindert lediglich, dass der Hund nochmals "durchbrennt". Die eigentliche Arbeit, den Hund abrufbar zu machen, beginnt dann erst. Wer also glaubt, mit dem Anlegen der SL wäre die Erziehungsarbeit getan, der irrt gewaltig!!


    Aber mal zu der Anmerkung von wegen ein Rüde wäre unnormal wenn er nicht auf heisse Hündinnen reagiert. Ich wusste gar nicht, dass mein Indy unnormal ist. Zwar schnuffelt er mit Begeisterung aber wenn ich sage dass er kommen soll - dann kommt er! Er ist jetzt 3,5 Jahre alt und ich denke mal, dass er inzwischen genau weiss, was er da zwischen seinen Hinterbeinen trägt und wozu es "dient" ;-)


    Lg
    Volker

  • Schließe mich Volker 100% an.
    Ich war in den ersten beiden Jahren auch ziemlich verzweifelt, mein Hund ist draußen sowieso sehr auf andere Dinge fixiert gewesen. Nicht falsch verstehen: gehört hat er schon immer recht gut, aber er war so wahnsinnig leicht ablenkbar! Man hat's immer richtig gesehen, wie er da Engelchen und Teufelchen auf der Schulter hatte!
    Aber mit steigender Bindung und konsequentem Training kann ich ihn heute auch von läufigen Damen abrufen. Weil er genau weiß, wann Schluß ist.


    Viele Grüße
    Silvia

  • :???: Einen Hund operieren zu lassen, damit er nicht mehr wegläuft...?
    Das klappt! Vorausgesetzt, du lässt ihm die Beine entfernen :igitt:


    Schleppleinentraining halte ich auch für die beste Idee.
    Dein Kleiner ist ja auch in so einem Alter, wo die meisten HH denken, es läuft alles Rund mit dem Tier...bis die erste bzw. 2 Flegelphase bzw. Pubertät einsetzt :D


    Bei manchen Tieren ist es wirklich so, dass Interesse für das andere Geschlecht nachlässt, sobald sie kastriert sind.
    Allerdings kenn ich ebenso viele Hunde, deren Verhalten nach der OP genau so wie vorher war.
    Die Bömmels sind zwar ab, deswegen hat der Hund ja trotzdem noch eine Nase und ein Gehirn, was ihn dazu veranlasst, "Quatsch" zu machen ;)

    Take it easy Dawg

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE