ANZEIGE
Avatar

@flying paws und alle anderen: Individualdistanz

  • ANZEIGE

    Ich habe vorhin einen schon etwas älteren Thread über Schleppleinentraining gelesen und da hat flying paws etwas von Individualdistanz einhalten erzählt. Was an sich damit gemeint ist, weiß ich, aber wie genau benutzt ihr das in der Hundeerziehung und m täglichen Leben mit euren Hunden. Ich finde das Thema sehr interessant.


    LG Pia

    Liebe Grüße


    Esi mit Dusty und den beiden Minialaskanern Baju und Mieke



    mit Hund Gonso und Perriz im Herzen

  • ANZEIGE
  • Hey,
    zu dem Thema fällt mir eine Story ein, die ich in einer Hundeschule erlebt habe. Dort war ein Rüde (Rasse fällt mir leider nicht mehr ein), der wurde mit dem Tele... bearbeitet, weil er immer auf andere Hunde ging, wenn die ihm zu nahe kamen. Bis dann irgend so ein Schlaumeier gemerkt hat, daß es daran lag, daß die Hunde in seine Individualdistanz eingedrungen sind und nur er selbst hat diese unterbrochen. Wenn er von sich aus zu den Hunden gegangen ist, dann war alles kein Problem :D

  • Hui, ähem... ja, das ist ein ziemlich großes Thema. Eigentlich hab ich mir das bei meinen und anderen Hunden abgeschaut. Die meisten Dinge unter Hunden werden mit Einhaltung der Individualdistanz geregelt. Ich nutze das, um dem Hund zu verdeutlichen, wer ich bin... sozusagen. Also, in vielen Bereichen. Genauso wie ich seine Indivdualdistanz akzeptiere, wenn er mir zeigt, dass es grad "doof" ist. Denn auch der Hund hat Rechte =) Andererseits unterschreite ich seine auch bewusst, um dem Hund z.B. zu zeigen, was ich grad doof finde.


    Da das Thema an sich so vielseitig ist, müsstest du schon eine konkrete Frage dazu stellen :D


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    ich vergleiche die hündische Individualdistanz gerne mit der menschlichen.
    Es gibt einen Bereich um jeden Menschen herum , indem er niemanden haben möchte (nur wenige).
    Meist ist das etwa eine Armlänge. Kommt jemand (Fremdes) in diesen Bereich fühlen wir uns unwohl.


    So geht es auch Hunden (und anderen Lebewesen), dabei schwankt die Individualdistanz von Person zu Person und Hund zu Hund.


    Ich finde es wichtig diesen Bereich zu akzeptieren, gerade bei unsicheren Hunden. Umgekehrt verlange ich aber auch dass meine- und besonders fremde- Hunde meine individualdistanz achten!


    Lg Kathi

    Es grüßen euch Kathi,
    Celine *Juli 1998 (Aussies)
    Diesel *Mai 2010
    Dexter *März 2004
    (Phex *Mai 2007 + Juli 2010)
    Phelan - Ich werd dich immer lieben

  • Zitat von "valantinne"


    So geht es auch Hunden (und anderen Lebewesen), dabei schwankt die Individualdistanz von Person zu Person und Hund zu Hund.


    Ich finde es wichtig diesen Bereich zu akzeptieren, gerade bei unsicheren Hunden. Umgekehrt verlange ich aber auch dass meine- und besonders fremde- Hunde meine individualdistanz achten!
    Lg Kathi


    Hallo,


    da hänge ich mich an :ops: .
    Woran merke ich denn, wenn ich die Distanz zu meinem Hund überschritten habe? Bei anderen Hunden sehe ich das schon, bei Amy bemerke ich so etwas nicht. Bei Fremden dagegen zeigt sie deutlich, wenn sie die Nähe nicht mag.


    Andererseits ist sie ist ein Hund, der auf jeden sofort zugeht, leider auch oft zu dicht. Sie meint, daß jeder sie streicheln will :roll: und rückt dabei jedem auf die Pelle, wenn ich sie nicht davon abhalte. Sie wahrt somit nicht die Distanz, die mancher gerne hätte.


    Wie bringt man einem Hund bei, die Distanz zu anderen Menschen zu wahren ?


    LG Jana

    Liebe Grüße, Jana



    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.


    Amy's Fotothread

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

  • Hmn, das ist nicht so einfach. Am Besten wäre es die andere Person würde deinem Hund zeigen, dass er diese Distanz unterschreitet- wird dein hund aber gekrault hat er ja das Signal diese Unterschreitung wäre erlaubt/ erwünscht.
    Sonst reicht es wenn die fremde Person ignoriert, evtl mal einen Schritt auf den Hund zu macht- ist aber so nicht umsetztbar wenn es um wirklich Fremde geht...


    Ansonsten ist es bei mir so, dass meine Hunde generell nicht zu fremden gehen dürfen- hat aber nichts mit der ID zu tun, führt aber nebenbei dazu das sie nicht zu neh zu anderen gehen *g*


    Bei meinen Hunden achte ich es wenn die Hunde sich zurückziehen. Liegen sie auf ihrer Decke lasse ich sie in Ruhe. Gehen sie weg- passt.(Wenn auch nicht immer*g*)
    Wobei wir als eingeschworene Gemeinschaft keine wirklich große Distanz halten.


    Nur Celine fordert von Phex eine mindestens 50 cm Distanz, wehe er dringt (ausser von ihr eingeleitet) in diese ein *autsch*

    Es grüßen euch Kathi,
    Celine *Juli 1998 (Aussies)
    Diesel *Mai 2010
    Dexter *März 2004
    (Phex *Mai 2007 + Juli 2010)
    Phelan - Ich werd dich immer lieben

  • Zitat von "Amy und Jana"

    Andererseits ist sie ist ein Hund, der auf jeden sofort zugeht, leider auch oft zu dicht. Sie meint, daß jeder sie streicheln will :roll: und rückt dabei jedem auf die Pelle, wenn ich sie nicht davon abhalte. Sie wahrt somit nicht die Distanz, die mancher gerne hätte.


    Wie bringt man einem Hund bei, die Distanz zu anderen Menschen zu wahren ?


    LG Jana


    Wahrt sie die denn zu Dir oder ist sie es da gewöhnt einfach nicht drauf zu achten?


    Viele Grüße
    Corinna

  • Zitat


    Wahrt sie die denn zu Dir oder ist sie es da gewöhnt einfach nicht drauf zu achten?


    Viele Grüße
    Corinna


    Da überlege ich gerade selber dran :???: . Ist zwischen uns nicht so deutlich, wie im Zusammenhang mit den Kindern, meinem Mann und anderen.


    Wenn wir etwas zusammen machen und ich sage leise "ab" oder "genug", bricht sie sofort ab.


    Wenn ich alleine etwas tue, beobachtet sie mich gerne. Wenn unsere Blicke sich treffen, dann merkt sie mir an, ob sie kommen darf oder ob sie stören würde. Je nachdem kommt sie sofort zu mir, oder sie bleibt auf ihrem Platz.


    Und bei manchen Tätigkeiten hält sie generell Abstand zu mir. Wenn ich ans Telefon oder den Laptop gehe z.B. . Dabei habe ich sie halt auch immer ignoriert, damit sie auf der Arbeit nicht stört.


    Aber wenn sie kommt, dann direkt auf Tuchfühlung, aber dann ist es auch ok für mich.


    Bei allen anderen zeigt sie halt, wenn sie was nicht mag und wenn sie nicht reagieren, geht sie weg. Bei mir zeigt sie soetwas nicht, so als wäre ich immer willkommen, egal, was ich mache ;) .


    LG Jana

    Liebe Grüße, Jana



    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.


    Amy's Fotothread

  • *lesezeichen* :D

    Violence is the last refuge of the incompetent
    -Isaac Asimov-


    Most people are other people. Their thoughts are someone else's opinions, their lives a mimicry, their passions a quotation
    -Oscar Wilde-

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE