ANZEIGE

Brauche rat VEt. amt unternimmt nix

  • Hallo,
    wir haben da ein problem mein freund hat einen welpen dummer weise von einem Händler gekauft is schon bissel her, nun die hundetrainerin bemerkte in der Huschu das der welpe immer umkippte hinten darauf der befunde HD-E schwere Hüft-dysplasi die OP hat 1000e gekostet und der Hund 520e also der kleine ists chon recht teuer aber die Familie macht halt alles das es ihm gut geht.
    Der angebliche Züchter wurde von uns auch schon bei VET amt gemeldet haben alles geschildert dan waren noch ca 1woche welpen drinne und dan nix mehr ruhe bis jetzt und was sehen wir schonwieder hat er welpen und er wirbt auch noch groß liebevolle aufzucht HD ED FREI!!!! so ein :zensur:
    was ist da los das er immernoch hunde von vernost unter grausamen bedingungen nach deutschland bringt zumal weder geimpft noch gechipt,
    kupierte hunde werde ohne kupierbescheinigung eingeführt und vom gefälschten Pass ganz zu schweigen.
    Warum unternehmen die da nix?Lieber TSV anrufen?


    ein paar antworten wären echt nett von euch


    mfg
    Henry

  • Ich kenne mich mit Züchtern nicht aus, aber müssen Zuchtstätten nicht einem Dachverband angeschlossen sein und so was wie eine Zuchtzulassung haben? Vom Deutschen Hundeverand oder wie das heißt?


    Wenn das so ist, würde ich mich da mal melden, oder beim Vet.-Amt nochmaL nachfragen, was getan wurde.


    Aber wie gesagt, ich habe von Züchtern und vom Züchten keine Ahnung, ich hatte immer nur Second-Hand-Hunde aus dem Tierschutz. Alle in meinem Umfeld auch.


    Bin trotzdem gespannt, wie es ausgeht.

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • Zitat von "Der Langsame"

    die OP hat 1000e gekostet und der Hund 520e also der kleine ists chon recht teuer aber die Familie macht halt alles das es ihm gut geht.


    henry, ich hoffe, dass die familie beim nächsten mal nicht wieder beim händler kauft, denn wie man sieht, billig kann echt teuer werden.


    ich denke, bis die mühlen des vet.amtes mahlen, dauert es ein wenig, das geht nicht von heute auf morgen.


    gruß marion

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • sucht euch andere Betroffene die dort einen Hund her haben und schaut, ob es die gleichne Probleme gab und tut euch dann zusammen und macht eine Anzeige bei er Polizei. Die leiten dann alles andere in die Wege.


    Im Moment sind die Strafvervollgungsbehörden dort sehr sensibel und reagieren auch entsprechend.
    Der Tierschutz kann dort nicht wirklich etwas erreichen, wenn dort schon das VetAmt keinen Handlungsbedarf sieht.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Zitat von "Cerridwen"

    sucht euch andere Betroffene die dort einen Hund her haben und schaut, ob es die gleichne Probleme gab und tut euch dann zusammen und macht eine Anzeige bei er Polizei. Die leiten dann alles andere in die Wege.


    Würd ich auch so machen. Sowas hat eine Kundin in meiner Hundeschule auch mal gegen einen Vermehrer in die Wege geleitet. Leider bietet die Zuchtstätte jetzt anstelle von Labradoren Beagle an...


    Viele Grüße
    Corinna

  • Zitat von "flying-paws"

    Würd ich auch so machen. Sowas hat eine Kundin in meiner Hundeschule auch mal gegen einen Vermehrer in die Wege geleitet. Leider bietet die Zuchtstätte jetzt anstelle von Labradoren Beagle an...


    Viele Grüße
    Corinna


    In Berlin gab es für einen Händler ein komplettes Tierhaltungsverbot, eine empfinliche Geldstrafe und Sozialstunden im Tierheim.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Zitat von "Der Langsame"

    Hi
    danke für die antowrten dan werden wir mal schauen andere käufer zu finden.
    mfg
    Henry


    :???::???: Andere Käufer finden :???::???:
    Ich glaub ich steh grad auf dem Schlauch.
    Was unternimmst du denn jetzt weiter? Du wolltest doch Tipps an wen du dich wenden kannst und nicht wo du Käufer her bekommst - oder hab ich was falsch verstanden :???:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE