ANZEIGE

Packo kriegt jetzt auch fleisch :-)

  • Unsere Hundetrainerin hat mir die rohfütterung empfohlen.


    Nun bitte ich liebevoll um eure Hilfe !


    Packe wiegt 23 kilo, wieviel von was muss ich ihm geben ?
    Er hat ja so viel Ohrlijucken, somit wächst hinten an den Ohren kein Fell.
    Will es mit Ausschlussdiät versuchen, habe heute Rinderhack gekauft und koche gerade Kartoffeln. Tr-Futter ist morgen zuende, also will ich es nun versuchen.


    wie ist das denn , muss ich alles kochen ? Also kartoffel und karotten alles kochen ? Schale drann oder ab ?
    Adressen wie Lunderland und Frostfutter hat sie mir gegeben.


    Wie hoch ist das Risiko dass er Durchfall bekommt ? Haben da viele Probleme mit ?

  • Hi,


    Was tuundto meinte ist das unter der Rubrik Barf es schon sehr viele Beiträge gibt die dir bei deinen fragen weiter helfen könnten. Lies dich einfach mal n bischen durch, hat mir auch geholfen ;)


    Zu deinen Fragen: Kochen mußt du eigentlich garnichts da es ja beim Barfen um reine rohfütterung geht. Kartoffeln solltest du aber kochen, wenn du sie geben möchtest, diese zählen dann aber zu Getreide und das würde ich nicht zu viel füttern.
    Rinderhack ist zum eingewöhnen aufjedenfall gut.
    An Obst und Gemüse kannst di ihn fast alles geben und bei z.B. Möhren, Äpfel usw kannst du auch die Schale dran lassen, einfach pürieren und den Matsch unters Fleisch mischen :D
    Wenn du eine Ausschlussdiät machen möchtest würde ich nicht zuviele Sorten Gemüse/Obst geben, damit du siehst auf was er reagiert, Getreide würde ich dann komplett weg lassen.



    So ich hoff ich konnt dir ein wenig weiter helfen. =)

    LG


    Jenny&Gaspo

  • ---> http://www.barfers.de


    ich würd mich an deiner Stelle erstmal ein Bisschen einlesen. Hast ja noch Zeit bis morgen^^


    Wichtig: Keine Zwiebeln,
    keine grüne Paprika,
    keine unreifen Tomaten,
    keine Avocados,
    kein Knoblauch (erstmal einlesen, wie viel ok ist),
    keine Beinscheiben/Röhrenknochen (erstmal),
    generell: Knochen niemals kochen oder anders garen!,
    kein rohes Schweinefleisch (wichtig: Kein Halb und Halb- Hackfleisch), keine rohen Kartoffeln


    Hack (Rind) ist schonmal super. Hast du Eier im Haus? Mach dir n Rührei, wasch die Schalen aus und trockne sie auf der Heizung. Anschließend zermörsern. Dein Hund braucht von ANfang an Calcium.


    Das kannst du anfangs über Eierschalenpulver füttern bis du Knochen füttern willst.


    für deinen müsste es ungefähr ein Teelöffel sein, aber ich rechne dir das sonst nochmal aus.


    Was hast du an Gemüse im Haus?


    Nimm am Besten erstmal nur eine oder zwei Gemüsesorten, oder eine Gemüsesorte und eine Obstsorte. Zb Karotte und Apfel.


    Das pürrierst du und wenn Hundi das so nicht mag (bitte Öl dazu wegen der Vitamine), dann misch es unters Hack.


    Und dann: Weiterlesen^^

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • prima,danke :-)
    habe bei lunderland auch mal dosenbestellt wenn ich dann sehr spät heim komme.


    Sagt mal, wieviele kilopackete bekommt ihr in eine Gefrierschublade ?
    ich habe nur 2 schubladen :schockiert:

  • Mein Hund wiegt 6 Kilo und für ungefähr 3 Monate reicht das Fleisch, welches sich in 2 Schubladen eines ca 1,50m großen Gefrierschranks befindet.


    Für nen 20KiloHund passt da vielleicht Fleisch für einen Monat rein^^

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Also ich schaffe es in ein normal großes Tiefkühlfach ca. 10kg Fleisch einzufrieren :D das sind so ca. 30 Beutel mit jeweils 350g Inhalt drin.


    Das Gemüse muß dann aber in ein zweites Fach, das schaff ich dann nicht mehr in das gleiche Fach unter zu kriegen.


    Viel Spaß beim Barfen ;)

    LG


    Jenny&Gaspo

  • Meine beiden Hunde (19 und 15 Kilo) haben einen eigenen Gefrierschrank mit 5 Schubladen im Keller. Wenn der voll ist, komme ich über einige Monate damit hin! Kaufe aber zwischendurch immer wieder frisches Fleisch....soll ja nicht immer gefrorenes geben. =)
    Ansonsten wünsche ich dir einen guten Start ins "Barferleben"! Wenn du einen Buchtip haben magst.......ich kann dir Naturales Dog Food empfehlen...hat mir am Anfang sehr weitergeholfen. Und auch jetzt nach 5 Jahren barfen ist es ab und an eine Hilfe....man lernt ja nie aus! ;)

    Liebe Grüße, Sonja


    Hunde sind Persönlichkeiten, die es verdient haben, dass wir uns mit ihren Stärken, Schwächen und Wünschen beschäftigen!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE