ANZEIGE
Avatar

Grundausstattung?

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Ich werde nun auch anfangen komplett zu barfen. Ich habe die Nase von dem FeFu-hin-und-her einfach satt.
    Habe es nur noch nicht angefangen weil ich Angst habe das ich was falsch mache.
    Habe mir gerade das NDF bestellt und hoffe das ich hier auch noch einiges nützliches finden werde.
    Aber was ich jetzt gerne wissen, was ich denn für eine Grundausstattung brauche.
    Nicht nur an Vitaminen oder so sondern vor allen um es herzustellen.
    Mörser, Küchenwage usw.


    Für alles dankbar....


    LG
    Jessy (die hofft, das sie es auch schaffen wird)




    Edit:
    Sagt mal, hab gerade den Futternapffred reingelesen.
    Wo bekommt ihr diese tollen sachen her, wie Wildohren mit Fell :???:

    LG
    Jessy und Cindy
    _______________________________________


    Bekennender Wanderpaketsüchtling!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE SEITE 10
    _____________________________________


    Im Herzen Torri
    *21.04.94 +10.03.05!

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Ich befasse mich mal mit der technischen Grundausstattung :D .


    Du musst das Gemüse pürieren. Machst du das jeden Tag frisch oder dein Hund ist sehr klein und braucht wenig, dann reicht ein Pürierstab.
    Brauchst du mehr, weil du Monatsrationen vorbereiten willst, dann ist ein Mixer besser.
    U.U. fährst du auch gut mit einer Küchenmaschine, die mehr kann, wenn du die auch so noch für das Menschenessen brauchst.
    Teigschaber holen alle Pampereste aus dem Gefäß.


    Eierschalen bekommst du mit einem Mörser oder einer Kaffeemühle (elektrisch oder Handbetrieb) klein.


    Je nach Hundegröße muss man die Küchenwaage anpassen, viele gehen nur bis 2 kg, das kann eng werden.


    Wenn du das Fleisch nicht gewolft kaufst, dann brauchst du ein gutes Messer, Knochen lassen sich gut mit kleinen Beilen, Geflügel- und Astscheren bearbeiten.
    Meist braucht man auch ein größeres "Brettchen".


    Öle kann man toll in Seifenspender füllen, das erleichtert die Dosierung. Entweder blickdichte nehmen oder im Schrank unterbrigen, Öl mag es dunkel.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • hi,
    zur Ausrüstung hat Schnauzermädel sich sich ja geäußert. Diese tollen Sachen wie Wildohren mit Fell oder auch Rehbein mit Fell und Huf und andere tolle Sachen gibts z.B. bei http://www.das-tierhotel.de
    da bestell ich jetzt auch, da mein Fleischbedarf durch Tucker massiv steigt und die beliefern mich auch in Österreich recht günstig.
    Hab viel gutes gehört und bin gespannt auf meine erste Lieferung.


    lg Susanne

  • ANZEIGE
  • Wie alt ist denn dein Hund?
    An Vitamienen und sonstigen Pulverchen benötigst du bei einer ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährung eigentlich nichts.
    Ich persönlich gebe nur Knochenmehl/Eierschale übers Futter da ich meinem Sclinger nicht sooo viele Knochenmahlzeiten geben kann ;)
    Ansonsten Öle hat man ja ein Teil schon zu Hause (olivenöl, Leinöl usw.)
    Lachsöl ist sehr gut und bekommt man im Fressnapf Laden. Kokosflocken und Kräuter sollteste vielleicht noch im Haus haben, Lein- oder Sesam samen sind auch gut für den Hund.


    Das Buch das du hast ist aufjedenfall gut, das habe ich mir auch am Anfang geholt und schau da immer noch gern mal rein.


    LG =)

    LG


    Jenny&Gaspo

  • Cindy ist jetzt zwei Jahre jung. Sportlich, ca 44 cm und hat 13,5 kg.


    Habe gerade bei der verlinkten Seite bestellt. Bin gespannt auf die Ohren ;)
    Ich seh schon, ich brauch eine größere Tiefkühltruhe :???:


    Ich wollte erstmal wochenweise vorbereiten. Und wenn eine größere Truhe evtl auch monatlich.

    LG
    Jessy und Cindy
    _______________________________________


    Bekennender Wanderpaketsüchtling!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE SEITE 10
    _____________________________________


    Im Herzen Torri
    *21.04.94 +10.03.05!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich seh grad du kommst aus Haltern.


    Frischfleisch gut und günstig bekommst du auch bei Aikas Futterland in GE, in der Futterquelle in Bochum am Schlachthof und bei Hundefutter Krapiau und der Futterkiste Homberg in Duisburg.
    Dort ist es günstiger als bei den meisten Versendern und wenn man den Monatsbedarf holt, dann sind die Spritkosten auch nicht schlimmer als der Versand.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "schnauzermädel"

    Öle kann man toll in Seifenspender füllen, das erleichtert die Dosierung. Entweder blickdichte nehmen oder im Schrank unterbrigen, Öl mag es dunkel.


    LG
    das Schnauzermädel


    Gute Idee, da bring ich beim nächsten Einkauf doch mal paar seifenspender mit.

    Gruss Liane

  • Hallo,


    also Kräuterchen und Pülverchen sowie Öle und guten Biohonig bestelle ich immer hier: http://www.pahema.de/


    Regelmäßig bekommen meine z.B. Algenpulver "Seaweed" irgendwas Mix, bei Parasitenbefall "Garlic" irgendwas und ganz normales Hagebuttenpulver für Vitamin C, vor allem im Winter und wenn sie viel in kaltem Wasser schwimmen.


    An "technischem" Equipment reichen mir für drei mittelgroße Hunde ein Pürierstab und ein Mörser. Eierschalen sammle ich z.B. in einem Stoffbeutel und hau dann mit einem Stein drauf rum, damit kriegt man große Mengen auf einmal zermahlen.


    Am wichtigsten finde ich, dass man ein paar verschiedene hochwertige Öle im Haus hat. Alles andere findet sich auch so in frischen Zutaten normalerweise.

    Liebe Grüße, Dirk
    mit den drei Hütemonstern

  • Fleisch kaufe ich beim örtlichen Metzger. Oder nehm das von meinen Schafen.


    Zusätze: Öle im Supermarkt. Anderes in der Apotheke.
    Gemüse und Obst auch im Supermarkt.


    Dann hab ich einen Mixer und ein gutes Fleischmesser. Und ne Axt... Okay, anfangs braucht man auch eine Waage.


    Achja und eine Gefriertruhe! Ganz wichtig.


    Viele Spaß
    Corinna

  • Zitat von "flying-paws"

    Fleisch kaufe ich beim örtlichen Metzger.


    Ist das nicht ein bisschen teuer ? Oder hast du da nen Deal und bekommst "Reste" günstiger ?


    Ich kann dir auch nur empfehlen, gleich eine größere Truhe oder Gefrierschrank zu kaufen. Mein Schrank, der halb für uns und halb für die Hunde gedacht war ... na ja, eine kleine Schublade enthält noch was für uns !
    Du brauchst eine Schublade für reines Fleisch, eine für Knochen, eine fürs bereits portionierte Gemüse, eine für "Stückware" wie Pansen, ...


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE