ANZEIGE

Der richtige Hund...

  • Hallo!


    Ich überlege schon lange, einen eigenen Hund anzuschaffen. So langsam möchte ich mal etwas konkreter werden und suche jetzt hier nach Anregungen und eigenen Erfahrungen.


    Für mich wäre es der erste eigene Hund, allerdings bin ich mit Hunden aufgewachsen. Meine Freundin hat eine Mischlingshündin, die zwar nicht ganz einfach ist, woran aber mittlerweile mit Erfolg gearbeitet wird. Außerdem bin ich berufsbedingt täglich 9 Stunden mit dem Berner Sennenhund meiner Eltern zusammen.


    Was soll es nun für eine Rasse sein? Mir persönlich gefallen Molosser sehr gut. Also kräftige, kurzhaarige Hunde mit flacher Schnauze. Das sind zwar nur Äußerlichkeiten, aber mir gefallen diese Rassen nunmal. Auf eine bestimmte Rasse festgelegt bin ich aber überhaupt nicht. Natürlich sollte die Rasse verträglich mit anderen Hunden sein, sowohl mit unserer Hündin, als auch mit dem Berner meiner Eltern.


    Voraussetzungen:


    Ich bin 33, wohne in NRW, im 1. Stock auf knapp 120m² über zwei Etagen. Einen Garten haben wir nicht, Kinder auch nicht.
    Ich würde den Hund morgens mit ins Büro nehmen, er kann dann entweder dort bleiben, oder in den elterlichen Garten gehen, der riesig ist, mit Forellenteich und Kuhwiese. Er wäre dann mit dem Berner meiner Eltern zusammen, dieser pendelt auch immer zwischen Garten und Büro hin und her und nutzt den riesigen Auslauf dabei ausgiebig.


    Um 17.00 Uhr ist Feierabend, dann nehme ich den Hund mit nach Hause.
    Danach fahre ich zum Sport und der Hund wäre dann max. 60-90 Minuten allein in der Wohnung, je nachdem ob meine Freundin zuhause ist (Schichtarbeit). Ansonsten bin ich während der Woche die meiste Zeit zuhause und bin auch eigentlich selten irgendwo unterwegs, wo der Hund nicht mitkönnte.


    Abends gehen wir noch eine Runde, bevor es in die Federn geht.


    Soviel zu den Voraussetzungen.




    In einem Nebenort ist ein Züchter, der noch 2 Bordeauxdoggenwelpen abzugeben hat, beides Rüden (Vater HD/EDfrei, Mutter HD A), die er bei DHD24 inseriert hat. Preise stehen nicht dabei, aber die sollen hier auch kein Kaufkriterium sein. Die Homepage und Historie des Züchters sieht jedenfalls sehr seriös aus. Wenn die noch zu haben sind, würde ich mir die beiden evtl. mal ansehen.


    So ein Hund würde mir schon lange sehr zusagen. Ich hab zwar schon viel über diese Rasse gelesen, aber gesehen hab ich so einen Hund noch nie (außer als Kind im TV, ihr wisst schon...)


    Meint ihr das ist das richtige?

  • Bei der BX musst du UNBEDINGT darauf achten, dass du bei einem seriösen Züchter landest !!!!!!
    Bitte guck da ganz genau hin !
    Bei einer ordentlichen Zucht wirst du keinen Hund unter 1400 Euro bekommen.


    Ansonsten kann ich dir gerne mehr Infos über die Rasse geben, wenn du konkrete Fragen hast.

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Von diesen Preisen hab ich auch gelesen, alles darunter wäre Murks oder pures Glück.


    Ich bin aber auch nicht auf diese Rasse fixiert. Das liegt jetzt daran, daß ich zufällig auf die Anzeige aus der Nähe gestossen bin. Obwohl mir die BX wirklich äußerst gut gefällt und ich ggf. nicht lange überlegen würde... :roll:


    Was mir außerdem zusagen würde wären Boxer, Am/Engl. Bulldogge, Rottweiler, Bullmastiff.


    Was man so liest, wären alle o.g. Hunde geeignet. Sollte am ende wirklich die Optik entscheiden???

  • Du scheinst ja zumindest eine Vorliebe für eine bestimme "Sorte" Hund zu haben. Kann ich sehr gut nachvollziehen, deinen Geschmack :D
    AB, BM wären bei mir auch in die engere Wahl gekommen :D:D


    An deiner STelle würde ich mich bei geeigneten Züchtern erkundigen und dir die Hunde mal "live" angucken. Bei AB gibts zumindest zwei verschiedene Schläge soweit ich weiss. Die Frage ist auch, ob du Hundesport anstrebst...??

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Nein, Hundesport liegt mir fern.


    Ich hab das Glück, daß ich Beruf, Hobby und Hund super unter einen Hut bringen könnte, ohne daß der Hund dabei lange allein sein muß. Aber für eine weitere Tätigkeit wie Hundesport würde mir definitiv die Zeit fehlen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich kann deine Vorliebe für Molosser gut nachvollziehen :D .


    In NRW sind aber leider viele davon Kat.2 Listenhunde. Von den aufgezählten Hunden fallen da nur der Boxer und der EB raus. Bei den anderen musst du dich dann auch mit Sachen wie Leinen- und Maulkorbpflicht und Wesenstest und ähnlichen Unannehmlichkeiten auseinandersetzen. Einen wirklichen Liebhaber hält sowas natürlich nicht ab, aber man sollte es schon in die Anschaffungsgedanken einbeziehen.


    Gruss Liane

    Gruss Liane

  • Hm, ich habe noch sehr gut deinen thread Freundin mit Problemhund im Kopf. Meinst du nicht, dass es sinnvoll wäre, erst einmal zu warten, die Probleme mit dem Hund deiner Freundin in den Griff zu bekommen? Du hast dich doch jetzt um den Hund mit gekümmert, wenn du dir jetzt auch noch einen holst, denke ich, ist das nicht der geeignetste Zeitpunkt. Zwei Hunde sind nicht nur doppelte Arbeit, du möchtest doch auch nicht, dass sich der Welpe oder Junghund die schlechten Eigenschaften abguckt, oder? Oder zieht ihr jetzt doch nicht zusammen?
    Ich finde das etwas viel auf einmal. Langfristig steht deinem Wunsch nach einem eigenen Hund ja nichts im Wege, aber wartet doch erst einmal, wie das Zusammenleben mit eurem Problemhund klappt und arbeitet weiter an den Baustellen.


    Liebe Grüße,
    Nicky

    Nicky mit Suki und Luna im Herzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE