ANZEIGE
Avatar

Junghund muss Nachts raus

  • ANZEIGE

    Hallo ihr,


    ich habe da ein kleines Problem mit meiner JRT Hündin (6 Monate). Momentan mag sie ihre Morgen oder frühe Mittagsmahlzeit nicht so gern essen bzw. lässt sie ganz stehen. Ich packe das Futter dann einfach wieder weg und biete es ihr erst Abends wieder an.


    Gegen 15-16 Uhr ist sie allerdings auf einmal "halb verhungert" und bettelt und stürzt sich auf alles Fressbare. Sie frisst z.B. der Hündin meiner Mutter den Napf leer, wenn wir dort zu Besuch sind. Zu hause nimmt sie Morgens Reserven aus dem Napf, die sie irgendwo hin legt und dann später frisst :irre:


    Abends zwischen 19 und 20 Uhr frisst sie dann ganz normal ihre Abend Portion auf.


    Das eigentlich Problem kommt aber erst jetzt.... Seitdem sie das so macht möchte sie nachts gegen 4 Uhr in den Garten und macht dort auch sofort einen großen Haufen. Sie ist absolut Stubenrein und würde nie ins Schlafzimmer machen aber sie heult dann eben bis ich sie raus lasse. Ich habe sie auch schon eine Weile ignoriert aber sie heult dann eben weiter und wenn sie wirklich muss finde ich es auch nicht so gut sie zu ignorieren.


    Ich füttere im Moment Bozita Robur Breeder was sie auch gern mochte. Sie hat schönes, glänzendes Fell und scheint das Futter auch zu vertragen. Sie macht allerdings bei 1-2 Mahlzeiten trotzdem 2-3 Häufchen am Tag, was ich eigentlich als "viel" empfinde.


    Gestern habe ich eine Futterprobe von "Bestes Futter" bekommen. Sie mag es sehr gern und nimmt es auch gleich als Leckerchen an. Heute Morgen hat sie dann einen Napf voll 50:50 Bozita:Bestes Futter bekommen und auch so gut wie leer gefressen.


    Ich überlege nun ob ich sie gleich komplett umstelle und damit vielleicht das "Nachts raus müssen"- Problem mit lösen kann. Verträgt sie vielleicht das Bozita doch nicht zu 100%, weil sie so viel Output hat? :???:


    Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Gruß Bates

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Verträgt sie vielleicht das Bozita doch nicht zu 100%, weil sie so viel Output hat? grübel


    Das wäre eine Möglichkeit.
    Soviel ich weiß enthält das Bozita viel Getreide und das wirkt sich manchmal so aus.
    Aber da du ja sowieso umstellst, kannst du ja beobachten ob es vom BF besser wird. ;)

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Gibt es sonst noch einen Tipp zum Nachts raus müssen? Denn das ist ja neu, sie macht das erst seid ca. 2 Wochen so. Liegt es wirklich dran das sie zwischen 15-18 Uhr nichts fressen darf oder sonst raus muss?

    Gruß Bates

  • ANZEIGE
  • Also meine frisst morgens so gut wie garnicht dadurch biete ich ihr durchgehend was an dadurch frisst sie mittags viel und macht nachmittags ihre Häufchen und abends.Wir gehen kurz vor zu bett gehen noch mal raus bis jetzt klappt das gut.

    Dass mir der Hund das Liebste ist, sagst Du oh Mensch sei Sünde.
    Doch der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

  • Wir gehen auch immer direkt vor dem Schlafen gehen nochmal raus. Ich muss noch dazu sagen das wir meist spät zu Bett gehen es kann auch schon mal 2 oder 3 Uhr werden. Nur wenn sie mich dann um 4 wieder raus jagt in den Garten bin ich eben nicht besonders begeistert.


    Außerdem haben wir Dienstags um 15.30 Uhr Hundeschule, wo sie natürlich Trockenfutter und andere Leckereien als Belohnung bekommt. Jetzt hat sie mich schon den zweiten Dienstag in Folge Nachts wach gejault.


    Wir haben uns jetzt folgendes überlegt. Ich habe 1kg Bestes Futter Junior und 1 kg Youngster. Ab heute Abend geben wir das Youngster aus dem Napf und schauen mal ob die Häufchen dann weniger werden. Das Junior heben wir auf als Leckerchen oder als "Dummy-Füllung". Verträgt sie das Youngster bekommt sie nochmal einen 7kg Sack davon und danach dann Adult Futter.

    Gruß Bates

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also ich finde 2-3 Haufen am Tag nicht viel. Geht es denn gar nicht, dass du sie schon so um 6 Uhr am Abend fütterst, damit du dann so um 10 das letzte mal mit ihr raus gehen kannst?


    Ich mag Bozita Robur, ich würde es jetzt noch füttern, wenn es nicht so teuer wäre. Es hat übrigens auch so um die 40 % Fleisch (zumindest das Robur Maintenance), wie auch die meisten Sorten von BF.

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

  • Na klar kann ich sie um 6 füttern aber daran liegt es meiner Meinung nicht. Sie versucht sich gegen 15-16 Uhr was zu beschaffen indem sie es z.B. einem anderen Hund aus dem Napf klaut. Wenn sie das erfolgreich schafft muss sie Nachts raus also ca. 12 Stunden später.

    Gruß Bates

  • Also wenn sie um 16 Uhr frisst, muss sie dann erst 12 Stunden später raus (also um 4 in der Früh), und wenn sie um 9 Uhr am Abend frisst, muss sie trotzdem in der Nacht raus ? :???:

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

  • Nein, wenn sie Mittags was frisst muss sie Nachts raus. Wenn sie nur Abends frisst und Mittags nichts erwischt, dann muss sie Nachts nicht raus.

    Gruß Bates

  • also, mein hund macht i.d.r 1-2 mal am tag.


    das sie so oft muss, liegt am getreide. das wird einfach wieder ausgeschieden, weil hunde das gar nicht oder nur teilweise verdauen können.


    ändere doch einfach die fresszeiten.
    so, das neben 12 std später nicht mitten in der nacht ist :D

    fotogalerie der user seite 13

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE