ANZEIGE

Maya knabbert die Tapete und den Putz von der Wand

  • Kennt das jemand? Was habt Ihr gemacht.
    Maya ist jetzt bald 7 Monate alt. Und Toi Toi Toi sie hat noch nie was angestellt.
    Jetzt fängt sie an die Tapet anzuknabbern, abzu reißen, und den Putz von der Wand zu nagen. habe sie auch mal erwischt und sie hat auch ärger bekommen. Einmal hatte sie eine ganz weiße Nase und total unschuldig geguckt. Ich war das nicht :lachtot:
    Unsere Wohnung ist total verwinkelt und ich muss mich immer hinter Ihr her schleichen. Sie scheint es immer dann zu machen, wenn sie mal keine Aufmerksamkeit bekommt. Sie hat Spielzeug, Knabberzeug und so weiter.Ausgelastet müsste sie auch sein. Wir gehen Spazieren, machen Suchspiele, Sie spielt mit Ihrem Kumpel, Wir spielen mit Ihrem Spielzeug. Aber das geht nicht immer und sie soll sich ja nicht dran gewöhnenn das sich andauernd jemand um sie kümmert. Eine Bekannte meinte vielleicht fehle Ihr ein Mineral. Kann das sein? Dabei bekommt sie gutes Futter.
    Es hat damit angefangen das wir in meinem Wohnzimmer die Tapete abgenommen haben und eine neue drauf machen wollten. Bis die neue drauf war hat es eine Woche gedauert und da scheint sie wohl auf den Geschmack gekommen zu sein :irre:
    Na und nun will sie mir wohl im Flur helfen.

  • Zitat von "Ulixes"

    Was frisst sie denn?
    Vielleicht fehlt ihr in der Tat Kalk, was natürlich auch mit der beginnenden Geschlechtsreife (Hormone) zusammen hängen könnte.


    LG, Friederike


    Im Ernst? Und der Hund kriegt die Assoziation von Wand=Kalk auf die Reihe? Das wär ja schon irgendwie wunderlich. Aber vielleicht spinnt sie ja auch nur ein bißchen und testet mal, was so alles geht.

  • Hört sich für mich eher nach Langeweile an. Wie lastet Ihr Euren Hund denn aus ? Ein müder Hund ist ein glücklicher Hund *g*

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Meine hat das auch einmal gemacht Grund: Böses Frauchen hat vergessen dem Hund was zum Kauen zu geben, als er zahnte... :datz:

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Zitat von "Sreel"


    Im Ernst? Und der Hund kriegt die Assoziation von Wand=Kalk auf die Reihe? Das wär ja schon irgendwie wunderlich. Aber vielleicht spinnt sie ja auch nur ein bißchen und testet mal, was so alles geht.


    Ich bin keine Expertin -weit davon entfernt-, aber ich glaube schon, dass Tiere und eventuell auch domestizierte Hunde in der Lage sind sich wichtige Nahrungsbestandteile zusammen zu suchen.


    Im vorliegenden Fall ist Unterbeschäftigung auch nahe liegend, besonders wenn er dann noch an Türen, Betten, Möbel gehen sollte.


    LG, Friederike




ANZEIGE