ANZEIGE

wie bringt man einem Welpen bei, auch einmal alleine zu blei

  • Hallo,


    bei der allegmeinen Suche fand ich leider nicht die Frage, so stelle ich sie jetzt.Wir haben nun seit 2 Wochen unseren Welpen und er war bis heute noch nie alleine. Bisher war ich immer hier und nachmittags meine Tochter.
    Gehe ich mal in den Keller oder Abfall wegbringen, jault und bellt er.Dauert es länger, stoppt er damit nicht und beginnt Möbel zu zernagen.Ich kann ihn ja nicht überall mitnehmen, zumal er ja noch nicht so weit laufen darf....das gleiche Problem stelle ich mir auch beim Einkaufen vor.Abgesehen davon,dass ich bange wäre, dass er gestohlen würde, wäre mit Sicherheit das Gejaule und Zerren sehr groß.Wie macht ihr es denn und vor allen Dingen: wie habt ihr es euren Hunden beigebracht, auch einmal alleine zu bleiben???

  • es ist völlig normal, dass ein Welpe nicht von vornherein alleine bleibt.
    er fühlt sich verlassen und jault.
    Ihr müsst es ihm langsam beibringen. D.h. erstmal nur ganz kurz den Raum verlassen und die Türe schließen, dann mal 5 Minuten den Müll weg bringen usw. Also langsam aufbauen das Ganze. Wichtig ist auch, dass ihr kein großes Aufsehen daraus macht. Keine Verabschiedungszeremonien und keine Begrüßung. Es muss für den Hund etwas ganz normales sein. Und um ihm das zu vermitteln hat er jetzt ein gutes Alter und ist noch sehr formbar...

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • Also wir haben ihr Stubenreinheit und Alleinebleiben mit einer Box (Kennel) beigebracht...


    sie wurde spielerisch an die Box gewöhnt und kam nachts in die Box zum schlafen und wenn sie alleine bleiben musste (5-30 Min am Anfang).


    Sie wusste dann einfach wenn sie in die Box muss (Befehl "Box" beibringen) dann wird geschlafen...also alles außenrum zugemacht und gute nacht.


    Hat super geklappt. Sie war nach 2 Tagen nachts stubenrein, nach 10 Tagen auch tagsüber und Alleine bleiben kann sie nun problemlos schon 4-5 Stunden...sie geht dann in ihre Box und schläft...


    außerdem hatte ich so auch ein ruhiges Gewissen weil sie in der Box nichts anstellen KONNTE...

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • BorderGirl :
    mal eine Frage: wie alt ist euer Hund jetzt?
    Wie lange war der Zeitraum, bis sie 4 Stunden alleine bleiben konnte?


    Habt ihr die Box am Anfang zugemacht und lasst sie jetzt offen oder wie?


    Bin nur neugierig. :-)


    LG

    LG
    Andrea und Momo
    _________________________
    Fotogalerie der Userhunde: Seite 7 !

  • Daika war mit der Stubenreinheit sehr spät dran, mit 6 Monaten musste sie noch alle 2 Stunden raus. Demnach konnten wir sie auch nicht länger als 2 Stunden alleine lassen.


    Ab 7 Monaten konnten wir sie dann 4 Stunden am Stück alleine lassen. Hin und wieder zerlegt sie noch einen Hauspatschen, Klopapierrollen oder Küchenrollen, ist aber selten.

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • da wär ich auch mal froh drum, wenn jemand seinen erfolg als bericht reinstellen könnte :gott: so wie auch das schleppleinentraining oder stubenreinheit beschrieben wurde


    ich bin mit taco im moment am üben, babyschritt-weise - aber ich hab keine ahnung wie steigern, was für ein zeitraum (wochen/monate) und wie oft an einem tag die übung durchführen kann/muss/darf.


    ich will ja schon nicht ne gebrauchsanweisung :^^: aber ich möchte einfach nichts falsch machen und mal detailiert bei jemandem sehen, wie man so was mit erfolg machen kann!


    also: bitte liebe(r) freiwillige(r) HH mit brav wartendem hundi! :hilfe:

    Taco *18.05.2008 - the merry little hound who loves to sniff, snack and snooze!
    Nacho *??.??.???? - der Fred Astaire unter den Jagdhunden

  • Also wir hatten am Anfang die Box zu bis sie es verstanden hatte und mittlerweile geht sie wenn sie merkt wir gehen ins Bett geht sie alleine in die Box und bleibt bis morgens bis WIR aufstehen auch drin...ohne dass wir was sagen müssen...und die Box bleibt offen (wenn mal was wäre kann sie so zu uns kommen)


    Und wg Steigerung...ich würde den Hund auf jeden Fall vorher auspowern und das Alleine lassen langsam steigern. Ich hab auf die Uhr geschaut wie lange sie so schläft danach und in welchen Abständen sie raus muss...sie muss ca alle 5 Stunden raus...also ist das das Maximum...

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

  • Hi,
    du kannst mit der nächsten Übungen beginnen wenn die eine richtig sitzt( erst ind der Wohnung üben dann nach draußen verlagen ) , immer erst dort üben wo der klene wenig ablengung hat , dann steigern.


    l.grüße melanie

  • Hallo,
    also bei meiner Kleinen (schon stolze fünf Monat) lief alles fast problemlos.
    Als ich schon fast am verzweifeln war, mit dieser verflixten Stubenreinheit, hat es plötzlich geklappt (da war sie 4 Monate) und sie "klopft" jetzt immer an die Terassentür wenn sie mal muss, hat sie ganz von alleine mit angefangen.
    Bei dem Thema alleine bleiben habe ich mir wirklich viele Gedanken gemacht, um nichts falsch zu machen. Am Anfang, da war sie gerade zu uns gekommen, habe (musste) sie alleine im Kofferaum bleiben, wenn ich einkaufen musste. Auch habe ich von Anfang an damit angefangen sie immer alleine zu lassen, wenn ich im Keller z.B. Wäsche aufgehangen habe. Das hat von jetzt auf gleich SUPER geklappt.
    Das Haus zu verlassen habe ich angefangen als sie ca. 3 Monate alt war. Dann war ich immer so 5-10 Minuten weg. Ich habe eine Überwachungskamera laufen lassen, um kontrollieren zu können was sie in der Zeit so treibt. Sie winselt ein bisschen und wenn sie merkt das ich nicht wieder komme, legt sie sich ins Körbchen und schläft bis ich wieder da bin. Mittlerweile kann ich sie gut auch mal alleine lassen.
    Tip: Bevor Du das alleine bleiben übst, den Hund richtig K.O. spielen, etwas zu fressen geben und dann das Haus verlassen.
    Den Hund niemals verabschieden oder begrüssen wenn Du nach Hause kommst, denn es ist etwas ganz normales, also bloß kein Aufheben drum machen.
    Wahrscheinlich war es bei mir auch von Vorteil das sie vom ersten Tag an alleine im Wohnzimmer übernachten musste. Da hat sie auch nie Probleme gemacht.

    Das Universum enstand als Gott durch Null teilte

  • achja hab ich vergessen...lucie ist nun 7 monate alt

    Liebe Grüße


    Meike


    mit Lucie *27.03.08 (Border Collie)



    Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
    er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE