friert ein hund?

  • ANZEIGE

    hallo ich bin marsha und lebe z.Z. noch in sueditalien,
    in 2 wochen gehts nach deutschland.Allgaeu.
    muss ich mir jetzt sorgen machen, dass das meinem
    hund mario (italiener) zu kalt wird?
    LG marsha

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Huhu!


    Ich könnte mir vorstellen, daß die Übergangsphase erstmal heftig wird, weil hier z. Z. zumindest ja uach nicht gerade nette Temperaturen sind.


    Ich schätze mal, die Eingewöhnung wird etwas dauern, aber solange er die Möglichkeit hat, drinnen zu leben (also nicht im Zwinger), kann er sich ja einen Heizungsplatz suchen. Und draußen kann er sich bewegen, daß ihm warm wird. Solltest du allerdings längere Zeit mal "so rumstehen" würde ich anfangs schon drauf achten, ob er zittert usw.


    Ich hatte den Fall umgekehrt, Zwingerhund aus Irland kommt im Winter in geheizte Wohnung - puh hat die gehechelt und ihr Fell geschmissen...


    Pebbels ist auch eine Frostbeule, für die habe ich für Notfälle, wenn ich weiß, sie muß länger mal ruhig draußen warten, einen Mantel gekauft.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Hallo meandmydog,


    ja, ein Hund friert, weil ihm das dicke, wärmende Unterfell fehlt. Das hat sich vermutlich bei hohen Temperaturen nicht so ausgebildet.
    Das wird in der Kürze der Zeit vor unserem Frühling auch nicht wachsen.
    Mäntelchen, Hundedecke oder wenn er draußen wohnen muß, ein wenig Heu.


    Gruß und laß es Frühling werden.

  • ANZEIGE
  • ohh, vielen dank fuer eure antworten.
    klar der muss erst mal sicher nicht draussen schlafen.
    man geht halt da leicht von sich aus, hier ist es naemlich
    schon was waermer, wahrscheinlich blaeht mich die kaelte mehr
    als ihn.
    als vielleicht werde ich ihm so ein maentelchen besorgen,
    dachte erst dass das vielleicht zu uebertrieben waere,
    aber vorsorge ist besser als ein kranker hund.
    danke von uns

  • Nene - das ist nicht übertrieben. Mich haben auch erst viele ausgelacht "Border mit Mantel" *pruuuuuuust* - aber Pebbles hat er diesen Winter das erste Mal richtig Unterwolle aufgebaut und auch diesen Winter nur einmal überhaupt den Mantel angehabt.


    Warum sollte man es dem Hund nicht "einfach" machen. Und bald ist ja eh Frühjahr und nächstes Jahr wird sich dein Hund dann sicher einrichten.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh jaaaaaa, er friert !!


    Mein Maclaud - der jetzt oben im Himmel auf uns wartet - lebte im Winter immer so:


    Bullterrier haben keine Unterwolle, und wir haben hier keine Heizung. Er liebte seine Decke und ich musste ihn nachts nach dem Umdrehen immer schön wieder einmummeln. Ein Mäntelchen ist da sicher einfacher !
    Ein Tipp: kauf kein gestricktes Mäntelchen, das rutscht durch die Widerhaken-Wirkung der Haare nach unten über die Hinterbeine. So ein gestepptes ist viel besser.


    LG
    Chrissi

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

  • Klar können die frieren. Hoover zittert eigentlich nie - er hat viel mehr Fell. Aber Dustin ist der erste Winter (er kam aus Griechenland) auch nicht geheuer.. Wir schauen halt immer, dass er viel bewegt wird...
    lg
    schnupp

  • :winken: Hallo Pebbles!
    Verstehe mich jetzt bitte nicht falsch,aber ein Border mit Mäntelchen!?
    Ich wollte Dir schon immer mal ein paar Zeilen schreiben,denn ich finde
    Deine Beiträge immer echt gut. Meistens antworte ich auf entsprechende
    Foren nicht ,weil Du genau das gesagt hast,das ich gerade schreiben wollte.Aber jetzt habe ich erst einmal tüchtig abgelacht. Ich stelle mir ge-rade meine Schäferhunde mit ROTEN "Mäntelchen"vor.WAHNSINN :)
    Den Hund von meandmydog würde ich aber auch erst einmal ein Mäntelchen empfehlen.Die Umstellung ist doch etwas krass. Ansonsten
    lehne ich aber Hundekleidung ab,außer bei kranken Hunden und Hunden
    ohne Fell. Aber da hat wohl jeder eine andere Meinung. Bloß,wie soll sich Unterwolle entwickeln ,wenn der Hund ein Mäntelchen trägt?

  • Also, wir haben einen Galgo ohne Unterwolle. Die wird ihr auch nicht wachsen wenn sie in Grönland wohnt. Wenn sie draußen Gas gibt, rennt und spielt, braucht sie keinen Mantel. Fahren wir dann aber nach Hause und ich muss sogar vielleicht noch was einkaufen und sie im Auto warten, dann ziehe ich ihr den Mantel über. Sie muss doch nicht frieren!
    Ich fands auch zuerst lächerlich, aber nur weil ich insgeheim über Hunde mit Mäntelchen gelacht hab, kann ich meinen Hund das doch nicht ausbaden lassen?


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Eigentlich bin ich auch gegen Mäntelchen, aber hab schon öfter überlegt, ob ich Skipper nicht doch eines kaufe, wenn ich wieder sehe, dass er sogar im Laufen zittert...! Er hat zwar langes Ziegenhaar, aber kaum Unterwolle und obwohl diese Hirtenhunde (er ist ein Berger des Pyrénées) ja eigentlich das ganze Jahr über draussen sein müssten, ist er natürlich nicht an ein solches Leben gewöhnt. Zudem ist er ein Leichtgewicht (9.6 kg auf 43 cm Schulterhöhe) - nur Knochen mit Fell... (er bekommt bereits die doppelte Menge Futter, aber ist ein Energiebündel der Extraklasse). Aber bisher hab ich mich noch nicht zu einem Mäntelchen durchringen können...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!