ANZEIGE

Hasenschreck - bitte um Rat!

  • Unser Hund ist eigentlich sehr gehorsam - außer es ist ein Hase oder ähnliches in Sicht. Dann gibt es kein Halten mehr.... Der Tipp aus der Hundeschule: Man kann nur etwas machen, wenn er gerade losrennt. Aber wer ist denn schon so schnell... Es ist zwar nicht so, dass er wirklich Wild hetzt, er rennt nur kurz hinterher und kommt dann zurück (max. 5 Minuten) und es passiert auch nicht so oft - manchmal Monate lang gar nicht. Ich habe aber trotzdem Angst, dass ein Jäger in erschießt oder er unter ein Auto rennt. Wer kann mir einen Tipp geben?


    Ach so - es ist ein Mischling und kein BC. Ich hoffe, wir sind trotzdem willkommen :lol:

  • @ candy


    natürlich zeit Ihr HERZLICH WILLKOMMEN und es ist doch ganz egal was für Hunde die Mitglieder haben, wir freuen uns auf jeden :wink:
    Ich denke du wirst auch viele Antworten auf Deine Frage bekommen :!:


    Also unser "Blaze" hat das zwar nicht gemacht, aber in der HS waren auch einige die gerne hinterher laufen wollten, unsere Hundetrainerin hat es folgendermaßen gelöst!


    Eine lange Feldleine so ca. 10-15m und wenn er dann läuft kommt er nicht weit, das macht wer einige male und wird schnell merken das es nichts bringt hinterher zu laufen, natürlich gehören dann auch noch die richtige Worte dazu :!:
    Es hat übrigens bei einigen Hunden sehr gut geholfen.

  • Danke für deinen Tipp!
    Leider ist das nicht so einfach, da sie dass ja nur ab und zu macht und garantiert nicht wenn ich die Schleppleine dabei habe :cry: Ich bräuchte wohl eine Hundetrainerin die "Versuchskaninchen" bei dem Training hat. :lol:

  • Hi Candy
    Eine Wildungerin Juhuuu!!!
    Deine Hundeschule hat da völlig recht, denn Du musste Deinen Hund schon in der Situation erwischen. Aber mein Tipp an Dich wäre: Leihe Dir in der Hundeschule doch einfach dieses Schreckhalsband, bei dem auf Knopfdruck Wasser oder ein Duft freigesetzt wird, das oder der den Hund erschreckt. Das ist dann seine Strafe und wenn er zu Dir zurückkommen sollte, dann lobe ihn ganz kräftig!
    Kennen wir uns vielleicht? Wo gehst Du denn immer so spazieren?
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • Hallo Candy !


    Benji rennt auch immer hinter alles her ! ich dreh mich dann rum ,rufe ihn und lauf in die andere richtung !
    Funktioniert prima :D Dafür war allerdings eine menge Übung nötig ! (Mit Leine )

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,
    meine Cherry setzt auch an zum Jagen wenn irgend welches Wild zu sehen ist! Ich renne immer zwischendurch in eine andere Richtung oder verstecke mich hinter Bäumen. So haben meine zwei mich immer im Auge. Wenn Cherry einen Hasen verfolgen wollte und ich sie nicht rechtzeitig zurückrufen konnte habe ich dies auch gemacht. Du mußt deinen Hund auch immer für das zurückkommen belohnen mit Lob, Leckerlis usw. Wenn es dir dann doch passiert ist das sie kurz weg war aber dann wieder kommt darfst du sie auf keinen Fall bestrafen mach so als währe nichts gewesen. Das nächste mal mußt du wieder besser aufpassen und wieder von vorne anfangen. Es ist auch wichtig das sie nicht zu viel Erfolgserlebnisse hat daher solltest du immer sehr Aufmerksam sein. Bei meiner Cherry habe ich dies alles im Griff und kann sie sogar beim rennen noch Abrufen aber es hat eine lange zeit gedauert und erfordert auch einen sehr hohen Gehorsamstraining.


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

  • hy

    ich habe mit meinen hunden folgendes geübt damit ich diese sache mit wildhüten oder jagen im griff habe..
    ich habe mich auf eine grosse wiese gestellt mit einem ball! voraussetzung ist natürlich das der hund sich für einen ball interessiert! und dann wird geübt:
    - hunde bleiben liegen, ball wird geworfen, hunde dürfen auf komando ball holen
    - ball wird geworfen, hund rennen wie verrückt, bevor hund den ball erreicht wir er auf komando abgelegt ( ok schwieriger.. jetzt kannst du deine lange leine ins spiel nehmen)
    - ball wird geworfen, wärend der hund hinte herrennt wird er hergerufen!


    wenn diese übungen mal klappen wird das auch mit hasen klappen!


    ich mach sollche ähnlichen übungen auch mit hasen... natürlich nur wenn kein jäger in der nähe ist!
    dann mach ICH meine hunde auf den hasen aufmerksam und schicke sie los um den hasen zu holen... und rufe sie dann wieder ab! klappt wunderbar!!
    man muss deutlich sein! erwünschtes verhalten loben, unerwünschtes unangenehm machen!


    das bekommst du hin!! egal was für einen hund du hast!!


    natali

ANZEIGE