rinderohr verteidigen

  • ANZEIGE

    hallo,


    ich bin voll entsetzt,mein 6 monate alter wauzi hat gestern das erste mal sein rinderohr verteidigt und nach meiner hand geschnappt als ich es ihm weg nehmen wollte.vorher war das alles kein problem,er ließ sich alles weg nehmen.jetzt auf einmal.habe zwar sofort darauf reagiert aber abens bei meinem mann wieder das gleiche


    hatte einer das gleiche mitgemacht ,wie habt ihr das problem gelöst,
    er nimmt uns beide als rudelführer und hört sehr gut
    ins futter reingreifen oder weg nehmen auch kein problem


    grüsse jacky :shock:

  • ANZEIGE
  • :hallo:


    warum willst du ihm das Futter wieder wegnehmen? was bringt das? :gruebel:


    Habe mal gelesen, dass das Futter dem Tier gehoert (selbest wenn es das letzte in der Kette ist ), wenn es (also das Futter) einmal vom Rudelchef oder Hoeheren "freigegeben" wurde.
    Da knurrt der Hund, meiner Meinung nach, zu Recht...


    sorry, dass ich da nix konstruktiveres schreiben konnte.


    es gruessen
    zD

  • Hallo,


    es bringt insofern was, dem Hund das Fressen wegnehmen zukönnen, dass er unterwegs eventuell etwas finden könnet (etwas leckeres) und es dann sicherlich nie rausgeben würde. Ein Hund weiss nicht immer, ob es gefährlich ist oder nicht (z.B. Gift).


    Gruss jerci

    Gruss jerci


    -Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten!-

  • ANZEIGE
  • Zitat von "jackybt"

    habe zwar sofort darauf reagiert


    Wie?


    Viele Grüße
    Corinna

  • hallo,


    wir haben in der hundeschule begebracht bekommen,das der hund egal was er hat immer bereit ist etwas ab zugeben,ob das ein spielzeug oder futter ist.wenn man das durch gehen lässt,wird er bald mehr als sein eigentum ansehen und uns als rüdelführer in frage stellen.er sollte wissen,wenn wir etwas wegnehmen bekomme ich ja wieder,trotzdem darf er nicht nach der hand schnappen,sonst wird daraus richtiges zubeissen.
    wie seht ihr das?


    grüsse j :licht:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich hatte ihn etwas ins fell gapackt und gesagt:was das soll,mit dunklere stimme.habe später ihm das ohr wieder gegeben,habe es noch mal später weggenommen,da hat er es sich gefallen lassen,natürlich gabs dafür eine dicke belohnung.meiner meinung nach sollte man seinem hund alles wegnehmen können und nicht angst haben er findet draussen irgend was leckeres und ich kann es ihm nicht weg nehmen weil er sonst seine beute verteidigt? :freude:

  • :hallo:


    MEINE persoenliche meinung, die ich auch keinem aufdreucken will.


    Ich finde, es ist ein Unterschied ob Spielzeug oder Fressen, zumal er an dem Ohr ja schon rumgesabbert hat, also es "seins" ist.
    Nach wie vor finde ich, der Hund knurrt da zu recht...


    Was das Fressen ausserhalb angeht, das kann man trainieren, dass der Hund nur auf Kommando frisst (wir sind gad dabei... strapaziert manchmal schon den Geduldsfaden ;)), aber mir isses das wert, aus den gennanten Gruenden (Gift, Abfall ,etc)
    Ich behalte meinen Hund im Auge und rufe sie notfalls ab, falls sie doch das Fressen anfaengt.
    Sie geht nicht ausser Sichtweite, also klappt das gut.
    Und, immerhin schaut sie mich schonmal vorher an, wenn ihr jemand was geben will... ist doch schonmal was :)


    Glaube auch nicht, dass dein Hund ploetzlich der Rudelfuehrer sein will oder er das als eine Schwaeche von dir sieht, nur weil du ihm sein Ohr laesst.... oder?


    viele Gruesse
    zD

  • ja das mit draussen ist bei uns auch kein teama,


    warum ich es wegneme,ja damit er sich alles wegnehmen lässt.wenn z.b. bei tisch irgend etwas runterfällt und der hund es nicht haben darf,er es sich aber schon geschnappt hat ,weil er meint wir haben es ihm 'freigegeben' und wenn ich es dann nicht abnehmen kann.und ich glaube ein hund ist egal ob es ein rinderohr oder ein stück fleisch oder ein stück sonstwas leckeres da gerade ihn seinem maul befindet,er würde es dann immer verteidigen wollen :shock:

  • Zitat von "jackybt"

    ich hatte ihn etwas ins fell gapackt und gesagt:was das soll,mit dunklere stimme.habe später ihm das ohr wieder gegeben,habe es noch mal später weggenommen,da hat er es sich gefallen lassen,natürlich gabs dafür eine dicke belohnung


    Es ist jedem Hund erlaubt seine "Beute" zu verteidigen - soviel mal vorneweg. Auch mein rangniedrigster Hund Chill darf sein Essen behalten und verteidigen! Bobby und Teak haben keine Berechtigung es ihr einfach wegzunehmen. Und schon gar keine sie dafür zu bestrafen.


    Auch ich habe kein Recht meinen Hunden einfach so das Essen wegzunehmen. Natürlich übe ich das - aus schon genannten Gründen. Ich gehe aber nicht einfach hin und nehme meinen Hunden was weg, sondern mache gerade am Anfang immer Tauschaktionen oder packe nach erfolgreichem Hergeben noch ein Schmankerl obendrauf.


    Heute kann ich meinen Hunden auch alles wegnehmen - trotzdem gibt es hin und wieder eine dicke Belohnung dafür!


    Für Sachen, die im Haus auf den Boden fallen, gibt es eine einfache Übung: Du lässt häufiger mal "versehentlich" ein Leckerchen direkt neben Dich auf den Boden fallen. Der Hund darf da natürlich nicht ran, denn noch ist es ja Deine "Beute"! Erst, wenn er brav Abstand gehalten hat, bekommt er ein anderes Leckerchen oder aber auch das, was auf dem Boden liegt - aber erst nach Freigabe (also mit Kommando!


    Ich würde es vermeiden den Hund unter dem Tisch liegen zu lassen. In dieser Position landet ihm ja sozusagen direkt alles vor der Nase... damit macht man es sich erst recht schwer.


    Bei mir leben drei Hunde, die sich gerne alle auf Heruntergefallenes stürzen würden. Wie das dann aussehen würde, kann man sich vorstellen... Deshalb müssen sie warten und ich gebe das dann für einen frei - insofern es hundemagenkompatibel ist.


    Viele Grüße
    Corinna

  • ich denke auch das Hundi grundsätzlich natürlich sein Fressen verteidigt. Doch aus bereits genannten Gründen sollte man das abgeben schon üben.
    jackybt du schreibst das dein Hundi erst 6 Monate jung ist. Da ist er doch noch sehr jung und versucht vielleicht einfach seine Grenzen ein wenig auszutesten. Das du darauf reagierst ist natürlich richtig und wichtig. Doch du solltest das auch nicht überbewerten. Es hat doch danach schon wieder gut geklappt.
    Vielleicht noch ein ganz kleiner Tip: wenn du Hundi etwas wegnehmen möchtest und er will es verteidigen dann sag einfach laut und deutlich
    NEIN
    sobald er dirs gibt überschwenglich loben und ruhig was extra geben. Dieses NEIN ist bei uns das absolute Zauberwort. Unser Süßer reagiert suuuuuuuuuper darauf. Dieses Wort hat mir in vielen Situationen geholfen.


    LG nanny :hallo:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!