Viele fragen zum Clickern

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Ich habe jetzt auch angefangen, mich mit dem Clickern zu befassen,nur ich habe Fragen, dessen Antworten ich bisher noch nicht gefunden habe.


    Also, wie ist es denn mit dem "Jackpot", also wenn ich z.B. draussen bin und mein Hund macht halt das was ich möchte und soll dann seinen "Jackpot" bekommen, was z.B. ein Schweineohr ist(da steht er voll drauf) wann bekommt er es dann? Ich kann ihm ja schlecht z.B. einen gefüllteten Futternapf als "Jackpot" draussen geben, sondern erst wenn wir wieder zuhause sind.


    Dann noch, soll ich immer nur eine Übung clickern, oder alles was er macht,was mir gefällt? Und wie oft am Tag kann oder sollte ich üben?


    Ich möchte nämlich nicht das Lesley oder ich :lol: dann total verwirrt oder überfordert sind.


    MfG Jessi

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hallo Mio Cavallo,


    der Jackpot sollte eigentlich dann eine Handvoll von dem sein, was Du zum clickern als Belohnung nimmst und nicht irgendwas anderes.


    Dann sollte man immer nur pro Übungseinheit eine Sache clickern, auch wenn der Hund zwischendrin mal was zeigt, was man immer schon mal clickern sollte. Die Übungseinheiten selbst sollten nur ganz kurz sein. Ein paar Minuten reichen, aber man kann schon ein paar Mal am Tag clickern. Ich würde aber grundsätzlich sagen, Qualität geht vor Quantität. Lieber kurz und mit erfolgreichem Abschluß als ewig rumclickern und frust schieben.


    Eine genaue Anleitung mit Tips was man am Anfang gut clickern kann findest Du auf der HP Spaß mit Hund unter Clickerwelt. Eine ganz gute HP ist auch http://www.clicker.de


    Als Buch würde ich Dir Clickertraining von Birgit Laser empfehlen.


    Ja und dann wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim clickern mit Deinem Hund.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo Jessi,


    Für den Jackpott kannst du auch einen Futterbeutel mit dem Futter füllen, welches du zum Clickern benutzt. Hat er etwas ganz besonders gut gemacht, darf er sich selbst aus dem Beutel bedienen.


    Wie du Clickern sollst, ist oben ja schon beschrieben. :)

    Grüße von Chris

  • ANZEIGE
  • Hallo Jessi,


    bei "Spaß mit Hund " gibt es einen Clicker Fernkurs. ich habe ihn gerade gemacht und bin ganz begeistert. Du bekommst wirklich in gut verdaulichen Happen das ganze Clickern beigebracht, bekommst Antworten auf Deine Fragen.


    Vielleicht hast Du Lust auf sowas?


    Gruß Christine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Da ich meine Hund erst 2 tage habe aber irgendwann auch das Clickern anfangen will 1 Frage: Mit welchen alter fängt man eigendlich das Clickern an :?: ich will ihn ja nicht überfordern er soll sich ja erstmal bei uns eingewöhnen.

  • Aler ist egal aber lass in sich erst einmal an euch gewöhnen wenn du dann merkst das er auf dich reagiert kannst du mit klickern anfangen da man am Anfang nur kurze Zeit klicker um zu koditionieren,hoffe ich hab das so richtig geschrieben, kannst du ihn auch nicht damit überfordern.LG Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Hallo,
    habe mal eine Frage zum Clickern. Nixe hat ja ein gebrochenes Bein seit Oktober dadurch Leinenzwang. Beschäftige sie mit Spielchen, habe mich jetzt über Clickern informirt. Kann ich mit ihr jetzt anfangen zu Clickern oder soll ich warten bis sie wieder Fitt ist(ca. 8 Wochen)?
    Lg
    Jörg & Nixe

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!