ANZEIGE

Vergiftet ????

  • Meine Hündin ist innerhalb von drei Tagen regelrecht verreckt. Sie hat zuerst nur nichts gefressen und ständig geschlafen. Wir sind sofort zum Tierarzt der Antibiotika und Aufbauspritzen gegeben hat. Er hat Sie wirklich gründlich untersucht aber am nächsten Morgen bekam Sie krämpfe, hat Blut erbrochen und ist elendig verreckt.
    Mir haben schon einige Leute gesagt das es bei Rattengift so abläuft aber hätte der Tierarzt das nicht feststellen müssen?
    Hat irgendwer von euch Erfahrung mit sowas?
    Der Tierarzt meinte das es eine neue Art von Zecken gibt die so etwas wie Leukämie beim Hund auslösen und das es das gewesen sein könnte! ????
    Das Handtuch mit dem Blut kann man in München untersuchen lassen, was ich auch machen werde aber wenn irgendjemand von euch weiss ob es Krankheiten gibt bei denen eine zweijährige bis dato kerngesunde Schäferhündin wie oben beschrieben eingeht dann wäre ich wirklich dankbar wenn Ihr mir das schreibt weil mir im Moment nur noch das durch den Schädel rennt was ich mit dem Mistvieh machen werde wenn ich es habe!

  • Hallo,


    da weiß ich gar nicht, was ich sagen soll. Eine Schreckensnachricht nach der anderen ihr im Forum.
    Der Tierarzt kann warscheinlich auch nur durch eine Untersuchung des toten Hundes rausfinden was es war. Rattengift hat aber ähnliche Symptome (das Schlafen passt meiner Meinung nach nicht).
    Schreib mal was es war, falls die Blutuntersuchung was bringt.


    Ansonsten kann ich nur sagen, dass es mir unendlich leid tut.


    Verena

  • Bei einer Vergiftung mit z.B. Rattengift ist leicht und recht eindeutig festzustellen, daß die Schleimhäute bluten. Hast Du soetwas gesehen? Der TA hat doch sicher ins Maul geschaut?!
    Ich persönlich würde in diesem Fall meinen Hund obduzieren lassen, denn ich hätte sonst nie mehr Ruhe, wenn ich nicht die Ursache des plötzlichen Todes wüsste.
    Vielleicht ein durchgebrochener Tumor? Oder etwas mechanisches? Ist der Hund irgendwie gestürzt? Ein Tritt von Pferd/Kuh?

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • @ redborder!
    Die Schleimhäute haben nicht geblutet und der Tierarzt hat auch alles abgetastet! Mechanisch (Kuh o.ä) kann man ausschliessen weil unser Hund nur auf unserem Grundstück für max 30 min alleine war. Sonst war immer jemand dabei.
    Mir hat heute jemand gesagt das sich der Magen drehen kann bei grossen Hunden und das der Hund bei dem das passiert war (auch dt. Schäferhund) innerhalb weniger Stunden gestorben ist. Das einzigste was anders war war das unser Hund Blut erbrochen hat unmittelbar bevor er gestorben ist.
    Obduktion? Schön und gut aber meine Eltern sind um die 60 und waren so fertig als das Ich denen die Vorstellung vom aufschneiden bis hin zu dem Aschehäufchen das man zurückbekommt nicht unbedingt zumuten wollte. Wenns Gift war dann reicht das Handtuch mit dem Blut. Scheissegal was es kostet! In Deinem Profil steht keine E-mail Adr. und deshalb möchte ich mich auf diesem Weg bei Dir für Deine Anteilname bedanken.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Michel,
    Magendrehung hatten wir bei unserem Hovawart. Er ist sieben Jahre alt geworden. War Abend etwas unruhig, wirklich nicht sonderlich auffällig. Hat sich dann zum Schlafen gelegt. Da er die Wohnebene benutzte, wo sich sonst Nachts niemand aufhielt, hat auch keiner etwas mitbekommen...am nächsten Morgen lag er tot da. Das einzige, was zu sehen war, waren schleimige Speichelspuren auf dem Boden. Das war alles!


    Aber gerade heute morgen las ich in der Tageszeitung, daß ein Irrer am Wölfersheimer See (Hessen) Giftköder ausgelegt hat. Die Hunde haben mit Erbrechen (auch blutig), Durchfall, unkontrolliertem Harnabgang reagiert. Alle Hunde bisher konnten gerettet werden. Um welches Gift es sich handelt, wird eine Analyse des Mageninhaltes ergeben.


    So etwas gibt es leider immer wieder....


    Lässt Du die Blutanalyse machen?


    LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Oh man, dass ist aber eine ganz schreckliche Sache und tut mir wahnsinnig leid.


    Ganz aktuell haben wir hier in Hilden auch einen Irren, der Giftköder ausgelegt hat. Zwei Hunde sind daran schon ganz grausam gestorben. Die Polizei hat alles weiträumig abgesperrt und sucht nach Spuren. Was ich dazu jetzt noch erfahren habe ist, da es sich bei den getöteten Hunden ja nur um eine Sache handelt, wird die Untersuchung des Mageninhalts nicht kostenfrei gemacht, sondern muss vom Halter bezahlt werden. Mir völlig unverständlich aber die betroffenen Hundehalter sind nicht bereit die Kosten dafür zu übernehmen. Kann sich das einer von Euch Vorstellen? In der Situation, Du hast Deinen Hund durch Gift verloren, bist total wütend und dann ist es Dir zuviel den Mageninhalt untersuchen zu lassen. Wie soll denn auch nur eine Chance bestehen den Täter zu fassen, wenn man nicht sagen kann um was für ein Gift es sich handelt. Herkömmliches Rattengift wird ausgeschlossen.


    Ne, es ist einfach unfassbar und es tut mir unsagbar leid, dass Du Deinen Hund, im Besonderen auf diese Weise, verloren hast.


    Liebe Grüße
    agil

  • Hi Agil, mein Dad hat mich gestern abend ganz bestürzt angerufen und das mir mit dem Gift in Hilden erzählt.


    Am Dienstag waren wir auch in der gegend mit Paul :( Aber ihm gehts gut.


    Ich kann es echt nicht verstehen.

  • @ timmundjenn Ja, es ist unfassbar. Was ich aus Polizeikreisen weiß ist, dass am Ja-Berg selbst nicht ein Giftköder gefunden wurde und auch kein Hund mit Vergiftung gemeldet wurde. Also es bezieht sich auf jeden Fall „nur“ auf das Gebiet auf der anderen Seite rund um den Kesselsweiher und Segelflugplatz. Bei Zoo-Thomas habe ich gerade erfahren, dass insgesamt wohl vier Hunde gestorben sein sollen. Zwei in der Tierklinik Neanderthal, einer bei Frau Dr. Ellermeier und dann noch bei einem anderen Tierarzt. In der Presse berichten sie bisher jedoch nur von zwei Hunden.


    LG
    agil

  • @ Agil: Das finde ich ja genial, daß die Polizei bei Euch agiert!!! Meine Eltern wohnen in Marl (Kreis Recklinghausen) und in deren Ecke kommt es mehrmals im Jahr vor, daß vergiftetes Fleisch und Fleisch mit Scherben oder abgebrochenen Rasierklingen ausgelegt werden. Das hört man dann über Mundpropaganda und die Leute schwärmen mit Plastiktüten aus und sammeln die Köder ein. Da haben auch schon einige Hunde ihr Leben gelassen, aber die Polizei macht da keinen Finger krumm!!! Zum Glück funktioniert da der `Flurfunk`...


    LG, Emma-Luna

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE