ANZEIGE

zweiter hund

  • hallöchen!


    da wir uns in den nächsten monaten noch zu unserer sheltie-dame einen border holen möchten, wollte ich mal frgaen, was man bei der erziehung beachten muss?
    denn bei einem hund ist das ja soweit kein problem, aber bei zweien stell ich es mir schwieriger vor, das unser sheltie nicht verwirrt ist, wenn wir den anderen mit dem komando meinen. ich hoffe ihr versteht, was ich meine :-)
    deshalb ist meine frage, ob ihr da aus erfahrungen tipps geben könnt, wie man bei der erziehung des zweiten vorgeht, ohne das der erste dadurch sachen verlernt oder verwirrt ist?
    und, ob es dazu gute literatur gibt, die weiterhilft.


    liebe grüße


    susanne

  • Hallo,



    - es ist wichtig auch getrennt mit den Hunden zu Trainieren
    - die Hunde sollen immer mit dem Namen vorher angesprochen werden so weis jeder wer gemeint ist


    vielleicht konnte ich dir ein bißchen helfen!


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

  • Hallo,


    ich bin auch glücklicher Besitzer 2er Hunde, ich habe mir angewöhnt die Hunde immer mit dem Namen anzusprechen, dein 1. wird schnell merken das er nicht immer gemeint ist.


    Du solltest aber auf jedenfall mit dem Welpen regelmäßig alleine üben (Gassigehen, Alleinebleiben, usw.)


    Grüße Christine

  • ich stimme den beiden vor mir mal zu
    aber kannst du deinem border den auch alles bieten was so ein hund brauch??also schafe oder sonst was was er hütten kann??

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hüten, HÜÜÜÜÜÜÜÜTEN!
    Nicht Hütten!


    Dennoch wollte ich auch ganz durch die Blume nachfragen, warum es zum netten Sheltie denn ein anstrengender Border sein soll!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • Zitat von "Kai"

    Hüten, HÜÜÜÜÜÜÜÜTEN!
    Nicht Hütten!


    Dennoch wollte ich auch ganz durch die Blume nachfragen, warum es zum netten Sheltie denn ein anstrengender Border sein soll!


    VG Kai


    Warum muss ein Border denn unbedingt anstrengend sein????????
    Kai, ich habe hier zwei Exemplare, die mit Hüten nix aber auch gar nix am Hut haben und nuuu?

  • Mal abgesehen von der - immer wiederkehrenden - Hütediskussion:


    Mein Zweithund hat andere Kommandos als der Ersthund und reagiert tatsächlich nur auf diese Kommandos bzw. wenn man seinen/ihren Namen vorweg sagt.
    Leider fühlt sich mein supersensibler Ersthund trotzdem immer angesprochen. Er fühlt sich aber auch angesprochen wenn Fremde ihren Hund rufen etc..
    Immerhin habe ich mit der Methode nur einen verwirrten Hund... ;)

  • @ Jobami,
    Ja möchtest du denn der oder die erste sein, die behaupten Border wären nicht anstrengend, oder einfache Hunde!
    Ihre Haltung absolut easy und überhaupt nicht in irgendeiner weise mehr arbeit als mit dem weniger "intelligenten" Hund?


    Alle Achtung!
    Woher weißt du denn so genau, das deine Border mit Hüten nix am Hut haben?
    Und wieviel Border steckt denn in ihnen?
    Wenn ich vom Border rede, rede ich immer vom Arbeitshund Border, nicht von einer Showlinie oder ähnlichem. Möchte dir keins von beidem unterstellen, kenne euch ja auch gar nicht!
    Empfehle aber die letzten Hütediskussionen durchzulesen, damit ich hier nicht alles widerhohlen muß!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • Zitat von "Kai"

    @ Jobami,
    Ja möchtest du denn der oder die erste sein, die behaupten Border wären nicht anstrengend, oder einfache Hunde!
    Ihre Haltung absolut easy und überhaupt nicht in irgendeiner weise mehr arbeit als mit dem weniger "intelligenten" Hund?


    Vielleicht möchte ich das wirklich behaupten und die erste wäre ich damit bestimmt nicht. Border sind meiner Meinung nach nicht anstrengender als manch andere Hunde auch! Vor unseren Bordern hatten wir auch schon 'ne andere Rasse und unser letzter Hund war weitaus anstrengender und schwieriger zu erziehen.


    Zitat von "Kai"

    Woher weißt du denn so genau, das deine Border mit Hüten nix am Hut haben??


    Weil ich's probiert habe.


    Kai, ich kenne Deine Meinung aus anderen Diskussionen zum Thema Boder und hüten und möchte mich auch gar nicht darauf einlassen. Wir sind da grundverschiedener Meinung. Aber das darf Mensch ja auch gerne sein. :)


    LG
    PETRA

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE