ANZEIGE
Avatar

Clickertraining - Pros & Contras!

  • ANZEIGE

    Hallöle,


    ich mach mir grad Gedanken, ob wir mit unserem knapp 5-monatigen Bordercollie langsam anfangen´mit dem Clicker zu trainieren. Was haltet Ihr denn von Clickertraining? Uneingeschränkt gut oder birgt Clickertraining auch Gefahren? Mich würden mal Eure Pros und Contras interessieren.....

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    Gefahren beim Clickern :gruebel: - mir fällt nur eine ein: Dass es einfach nicht funktioniert. Heißt: Der Hund lernt nix! Man kann damit keinen "Schaden" anrichten!


    Probier es einfach mal aus, ob es (vor allem Dir) und dem Hund gefällt - dann wirst Du schon sehen wieviel Spaß es bringt :wink:


    Man muss nur immer daran denken: Clickern ist keine Philosophie oder Lebenseinstellung oder so ein Quatsch - es ist einfach nur ein Hilfsmittel, dass es Dir leichter macht, dem Hund Dinge beizubringen.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Hallo!


    Genau so sehe ich es auch. Für mich ist der Clicker einfach nur ein Hilfsmittel, meine Klappe zu halten beim Üben. Dadurch verwirre ich die Mädels nicht so sehr und sie lernen viel schneller. Wir nutzen den Clicker hauptsächlich zum Trick-Training.


    Mir und den Mädels macht es Spaß. Sobald ich den Clicker in die Hand nehme, sind sie voll dabei und testen aus, was das Zeugs hält.


    Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß!

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich finde clickern einfach toll. Das beste ist, dass Du den Hund quasi nicht überfordern kannst. Zum Anfang ist es eine erhebliche Umstellung, da Du den Hund nicht "einfach" in eine Position schiebst aber hat er und Du erst mal verstanden wie´s geht, hilft der Clicker ungemein.


    Verena

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich clicker erst seit kurzem, aber bin bisher wirklich begeistert. Ich habe so einen lernunwilligen, leckerlifaulen Hund :wink: und mit Clicker klappt die Grunderziehung bisher sehr gut.


    Zitat von "Pebbles"

    Für mich ist der Clicker einfach nur ein Hilfsmittel, meine Klappe zu halten beim Üben.


    Sonst sehe ich das genauso wie Pebbles. Ich war beim Trainieren eine echte Quatschbacke, und habe vorher jedesmal andere Befehle "erfunden" und andere "Belohnungswörter" gesagt. Mit dem Clicker bin ich endlich konsequent und der Hund versteht mich auch viel besser und ist nicht so verwirrt!


    Bin also voll :bindafür:

  • Am besten schaust Du mal auf die Spaß mit Hund HP von Christina Sondermann. In der "Clickerwelt" erfährst Du alles wissenswerte und auch viele Tips, besonders für den Anfang.


    Wir clickern auch seit ein paar Wochen und es macht uns höllischen Spaß. Wir clickern Spaßsachen genauso, wie Kommandos. Im Moment lernen wir Fuß. Ist eine schöne Sache und wie Corinna schon schreibt, das schlimmste was passieren kann ist, daß einfach nix passiert :freude:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE