ANZEIGE

Fester Schlafplatz

  • Hallo Lieblingsforum!
    Muss man einen Hund an einen festen Schlafplatz gewöhnen oder ist es egal, wenn er in der Wohnung schläft, wo er gerade Lust hat? Und wenn es ratsam ist, nur einen festen Schlafplatz zu haben, warum?

  • Hallo!


    Es ist ratsam, weil er sich dahin zurückziehen kann. Sollte deshalb in einer ruhigen Ecke sein. Außerdem ist es bequemer als son oller Teppich. Und man kann ihn dahinschicken, wenn man selber mal seine Ruhe haben will in diversen Situationen.


    Gruß/Esmeralda

  • Unser Austin schläft eigentlich immer, wo er grad will. Er hat ne Box, die imm er offen ist, aber das findet er nicht so prickelnd. Er schläft gern in der Küche auf dem Boden, unterm Esstisch, im Flur auf den Fliesen...im Endeffekt immer und überall da, wo Menschen sind!

  • Kann er ja auch weiterhin machen. Ein Körbchen oä. ist kein "Muss", und er soll ja nicht nur dadrin schlafen. Es ist nur eine Rückzugsmöglichkeit für ihn, wo er sich "unbehelligt" einrollen kann, gerade jetzt, wo es kälter wird. Gerade für nervöse Hunde ist das gut, damit sie nicht immer mitten im Trubel sind. Boxen sind eher beengend und ungemütlich. Und er kann da drin nichts sehen. Von seinem Platz aus sollte er den Raum einsehen können (oder zumindest einen Teil), aber er sollte trotzdem etwas abseits vom Geschehen platziert sein.


    Gruß/Esmeralda

  • Hallo!


    Ich stimme mal wieder Esmeralda zu.
    Unser Hund hat auch einen festen Schlafplatz, den er auch sehr gern nutzt, wenn er seine Ruhe haben will.
    Ich denke mal, dass dieser Platz ihr auch ein gewisses Maß an Sicherheit vermittelt.
    Anfangs mochte sie das gar nicht - da wäre sie mir am liebsten nicht von der Seite gewichen - aber mit der Zeit hat sie den Platz mehr und mehr von selber genutzt.


    Viele Grüße,


    Eva

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hm.. also ich stimme da nicht so ganz zu...


    Boxen sind keineswegs immer beengend... viele Hunde lieben Boxen, weil sie wie kleine Höhlen sind und Schutz bieten.
    Gerade bei "Problemhunden" - Rangordnung betreffend o.ä. ist es eher von Nachteil, wenn der Hund von seinem Schlafplatz aus den ganzen Raum einsehen kann.
    Ich denk mal, es wird von Hund zu Hund verschieden sein, und wenn es keinen stört und auch keine Probs mit dem Hund gibt, soll er doch schlafen, wo er mag ;-)


    Was allerdings an so "festen" Schlafplätzen irrsinnig praktisch ist, dass man sie dort hin schicken kann, wenn man z.B. mit einem vollen Einkaufskorb in die Tür stolpert.. Grad bei mehr als einem Hund wirds dann schon kritisch ;-) Da ist ein: geh auf den Platz o.ä. seeeeeeeeehr hilfreich :freude:


    lg
    schnupp & Rasselbande

  • Hallo!


    Auch meine Hunde sind Boxenfans... Und zwar mittlerweile beide. Face von eh und je her und bei Pebbles kam es plötzlich. Wir hatten für eine Bekannte ein Box besorgt und als ich testen wollte, ob sie heile ist, lag Pebbles fix drin.


    Meine Mädels haben jeder ihren Korb und im Wohnzimmer dazu noch eine Box. Sie können sich so zurückziehen, wohin sie wollen. Und das finde ich auch gut.


    Ebenso ist es sehr praktisch, sie in ihre Körbe vertreiben zu können, wenn es mal sein muß. Z.B. bei Besuch, wenn ich auch mit dem Einkauf heim komme usw.


    Geschlossen werden die Boxen selten mal. Aber auch das ist kein Thema für die zwei.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • hmm...Leila hat irgendwie zwar auch einen festen Schlafplatz - und der ist auf ihrer Decke. Sicherlich platziere ich die Decke auch immer wieder an ihrem ursprünglichen Platz, aber es kommt durchaus vor, dass sie selbst mit 'ihrem Hausrat' umzieht. Und zwar zu uns.


    Es kann also passieren, dass man nichtsahnend im Wohnzimmer sitzt und auf einmal das 'Deckenmonster' reingeschlurft kommt, um es sich bei einem in der Nähe gemütlich zu machen. Sie wurschtelt sich dann ihr 'Schlafgemach' auch selbst zusammen. (Übrigens zum Piepen das Ganze.)


    Aber am allerliebsten schläft sie auf Einladung eh auf dem Sofa oder direkt auf dem Bett. Dann grunzt sie meistens vor Vergnügen und hat den Schlaf der 'Gerechten'. Am besten ganz eng an einen gekuschelt - hat auch so seine praktischen Seiten wenn's kalt ist.

  • Schönes Thema - habe ich auch ein Problem: Sayed (erster Hund) hat zwei 'feste' Schlafplätze gehabt. Nun ist das (noch-)Kleintier Bora mit am Start. Sie hat für's erste einen supertollen für-sie-ausreichend-großen Karton mit toller Decke bekommen, den sie auch mag. Und zwar zwischendurch und manchmal Nachts. Aber eigentlich schläft und liegt sie am liebsten auf Sayeds Plätzen und Sayed quetscht sich am liebstben in ihren Karton.
    Soll ich sie jeweils heraus und herumtreiben? Oder sollen sie das selbst ausmachen? Sie sind (leider) eh pro Tag 2 mal 2 Stunden allein, wann sie das sowieso alleine unter sich ausmachen müssen.
    Hm.


    Verwirrte Veela

  • Hallo Veela :-)
    Wir hatten das gleiche Problem.. zwei Hunde - zwei Körbchen und eine feste menschliche Vorstellung davon, wer wo schlafen sollte. Die ersten 2 Wochen haben wirs versucht durchzusetzen.. abe rirgendwann habens auch wir aufgegeben. Grad in der Nacht war dann eh einer immer irgendwo. Mittlerweile hat zwar jeder sienen "Stammkorb" - passiert aber auch durchaus, dass die zwei sich halt irgendwie reinlegen... Ich denk mal, wenns keine Probleme gibt, dann dürft das egal sein.


    lg
    schnupp & Rasselbande

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE