ANZEIGE

B.A.R.F. - Artgerechte Rohernährung für Hunde

  • Titel: B.A.R.F. - Artgerechte Rohernährung für Hunde
    Autor: Barbara Messika, Sabine Schäfer
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 88 Seiten
    ISBN: 3938071117
    Ersterscheinung: November 2005
    Preis: 12.90 Euro (Preis siehe Amazon)


    Buch jetzt bei Amazon bestellen oder weitere Informationen [klick]


    Über den Inhalt:
    Leider KEINE Angaben.


    Jetzt könnt Ihr Eure Meinung über das Buch schreiben wenn Ihr es schon gelesen habt und es den anderen Mitgliedern & Besuchern mitteilen wollt.

  • für den barf einsteiger oder jemand der nicht so viel für ein buch ausgeben möchte (erst mal nur in diese art der fütterung reinschnuppern will) finde ich es sehr gut gemacht. wenn man detailliertere infos darüber sucht ist das "natural dog food" meiner meinung nach pflicht :wink:

  • Nachdem mir der Weihnachtsmann dieses Buch unter den (nicht vorhandenen *räusper*) Weihnachtsbaum gelegt hat, nun auch mein Senf dazu...


    Ich barfe meine Hunde nun seit gut 3,5 Jahren und habe mich natürlich schon eingehenst mit der "Materie" beschäftigt. Mir bot das Buch nun nichts Neues mehr - aber dessen war ich mir im Grunde vorher schon bewusst. Ich wollte lediglich herausfinden, ob es ein gutes Einsteigerbuch ist, was man weiterempfehlen kann.


    Und genau das hat sich auch so herausgestellt: Ein Buch, dass Mut zum roh füttern macht und auch preislich gut im Rahmen liegt! Es gibt auch einige Pläne, an denen man sich anfangs gut orientieren kann.


    Daher meine Empfehlung für Einsteiger: Kaufen :gut:


    Viele Grüße
    Corinna

  • Genauso wie Corinna geschrieben hat: Ein gutes Buch (so denke ich mal) für Einsteiger. Hat verständlich und gut vieles erklärt und gibt gute Tipps.


    Am Anfang keinen Plan gehabt davon und mir kam es kompliziert und teuer vor. Nach dem Buch finde ich es viel einfacher und gar nicht so teuer wie gedacht.
    Mal sehen ob das neue Jahr meine Hunde zu BARF-Nasen macht. :freude:


    LG, Caro

    Be all you can be

  • Also ich kann nur sagen SUPER :)


    Als ich das erstemal von B.A.R.F. gehört habe dachte ich mir das hört sich ja interessant an und ich möchte mehr darüber wissen. Aus dem grund habe ich erst hier ein paar seiten gelesen, jedoch dachte ich "oh mein gott" das werde ich ja nie kapieren - was darf man füttern, was nicht ?! - jedoch dachte ich mir bevor ich hier einen neuen Thread aufmache (obowhl es ja schon genug davon gibt) werde ich mich mal umschauen nach Büchern, dann also auf amazon geguckt und schwubs das buch stand da gleich an zweiter Stelle mir kurz die daten dazu durchgelesen und dachte das hört sich doch soweit gut an und es ist auch nicht teuer für nach lesen und verstehen ist es bestimmt geeignet und wenn nicht hat man es wenigstens für nicht alt zu teuer gekauft. Heute ist es angekommen und ich habe sofort angefangen zu lesen und die Futtermenge für meine ausgerechnet. Also jetzt habe ich das mit dem B.A.R.F. schon anfänglich verstanden und ich bin mir ganz sicher wenn ich mit dem Buch soweit durch bin in den nächsten ein zwei tagen werde ich anfangen mit B.A.R.F.'n :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hab es gerade durchgelesen - und bin begeistert.
    Es ist eine super Einführung in das Thema, mit allen wichtigen Listen, Ernährungsplänen und den notwendigen kurzen Erklärungen -


    und OHNE idiologische Fülltexte!
    Jemand der sich diese Buch gekauft hat ist ja ohnehin schon interessiert und braucht nicht mehr großartig bekehrt zu werden - daher beschränkt sich das Buch :gott: auf die wichtigen Informationen.
    Erspart bleiben auch kompliziert zu lesende wissenschaftliche Abhandlungen.
    Wenn ich sowas könnte, genauso hätte ich es geschrieben.


    lg
    susa

  • Auf die allgemien positive Meinung über das Buch hin habe ichs mir auch gekauft und bin leicht enttäuscht. Gut, es drückt sich sehr präzise aus und ist weder zu ausführlich noch zu kurz geraten.
    Allerdings hätte ich mir richtige Futterpläne erhofft, so mit Gramm-Anzahl auch fürs Obst + Gemüse.
    Aber für Einsteiger ganz ok.
    Werd mich dann mal ans nächste Level wagen :)

    Fantasie ist wichtiger als Wissen - A. Einstein

  • Wie schon geschrieben, ist das Buch für den Einsteiger sicher geeignet.
    Denn noch kommt es nicht an das NDF her ran.



    P.S.: von dem Welpen-Barf- Buch bin ich sehr entäuscht!

  • Ich finde das Buch auch klasse.
    Vielleicht aber auch weil sie die Hundetrainerin meiner Mia ist :???::D

    12 Jahre an unserere Seite, nun bist du so weit weg.Aber irgendwann komm ich auch über die Regenbogenbrücke mit einem Ball in der Hand....

  • Das Buch is echt klasse!
    Super für Anfänger, alles leitverständlich...alles was man nehmen darf, Rezpte und und und^^
    lg Lena&Lotte

    Liebe Grüße von Lena&Lotte


    Wir geben unseren Hunden nur Geld und Zeit und sie schenken uns dafür restlos alles, was sie zu bieten haben.


    Fotos von Lotte gibts in ihrem Fotothreat : "Das ist Lotte"


    Lottes Steckbrief ist im USERHUNDEFOTOTHREAT auf Seite 1

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE