ANZEIGE

Beiträge von susami

    hi,


    eigentlich gehts Dir ja um Leinenführigkeit. Was machste denn nun aber, falls Deine Hündin - wegen Frühkastra - weiterhin Jungrockig durchs Leben läuft? Da könnte das mit der Leinenführigkeit ne echte Lebensaufgabe werden ...


    irgendwo hattest Du geschrieben "seriöser" Tierarzt ...
    da hab ich inzwischen aufgrund persönlicher Erfahrungen ne ganz differenzierte Meinung zu, ein Veterinär-Studium macht noch lange keinen wirklich seriösen und qualifizierten TA.


    Lg
    Susa

    Zitat von "susimul"

    Ich verstehe nicht, wie ihr anderen Leuten von Impfungen abraten könnt. Das muß doch jeder für sich selbst entscheiden. Wir haben hier bei uns Staupe und immer wieder auch Fälle von Parvovirose. Sicher eine Folge der sog. "Impfmüdigkeit". Ich finde es verantwortungslos und egoistisch, seinen Hund nicht impfen zu lassen, v.a. denen gegenüber die Hunde haben mit einem schwachen Immunsystem oder solchen, die noch nicht geimpft werden können oder noch keinen ausreichenden Impfschutz haben.


    1. Wenn man einen Rat erteilt, entscheidet am Ende doch trotzdem immer noch derjenige selbst, ob er diesem Rat folgt, oder nicht?


    2. Würde ich nicht grundsätzlich und immer und in jedem Fall vom Impfen abraten - in diesem Fall hier aber schon! Der Hund ist schließlich schon grundimmunisiert - also hat genügend Antikörper und ist ehr kein potentieller Krankheitsüberträger - reagiert selbst aber empfindlich auf Impfungen.
    Grade beim Impfen ist eine vernünftige Risiko-Nutzen-Abwägung für den einzelnen Patienten (in dem Fall Hund) wichtig.


    3. Meines Wissens nach wird Staupe und Pavro meistens eingeschleppt - aus schlechter "Zucht" (Vermehrer), und aus schlechter Haltung. Und es gibt Impfungen die ich persönlich aufgrund der mir vorliegenden Infos bei den derzeit zur Verfügung stehenden Impfstoffen für komplett überflüssig halte (Lepto und Zwingerhusten), weil sie m.M. nach mehr schaden als nutzen.


    Grüsse
    Susa

    Ganz spontan:
    entscheid Dich für eine Methode (z.B. ignorieren) und zieh das mal konsequent durch. Bei dem ganzn Repertoire was Ihr aufgefahren habt wundert es mich nicht das Euer Hund zur Zeit auf garnixmehr reagiert - bzw. gelernt hat das er nur länger durchhalten muss damit Ihr Euch was Neues einfallen laßt.


    lg
    Susa

    Tut mir leid - aber wenn ich persönlich angepampt werde, dann lass ich das nicht unkommentiert auf mir sitzen.


    Den Neu-User hat hier doch aber niemand "zerfleischt".
    "Völlig ahnungslos" ist wohl zugegeben Definitionssache :roll:
    es soll ja sogar erfahrene Hundehalter geben die nach Jahren wieder vom normalen Welpenwahnsinn überrascht werden, weil's sie einfach ein wenig verdrängt hatten. :lol:
    Den ersten eigenen Hund erziehen ist aber mit Sicherheit ne ganz andere Nummer als mitzuerleben, wie die Eltern Hunde großgezogen haben ...


    @ Bilderbuchautor
    Wenn der kleine Satansbraten nicht anders zu bändigen ist, dann mach ihm ein Geschirr und ne Hausleine dran (kurze leichte Leine ohne Ringe und Schlaufen - wegen hängenbleiben) - und führ ihn damit weg vom Geschehen (z.B. Althund). Notfalls auch 100mal nacheinander - bis er die von Dir gesetzte Grenze akzeptiert.


    lg
    Susa

    Zitat von "Königscobra"

    OT:


    Neeeee garantiert nicht, aber es ist immer wieder zum kotzen, dass jemand Hilfe haben möchte und völlig unsinnige Kommentare , die mit dem Problem nicht' s zu tun haben, abgegeben werden.


    Es reicht doch völlig aus, wenn einfach mal NUR auf das eigentliche Problem eingegangen wird.


    Das les ich ja jetzt erst!


    Sorry wenn Du das nicht kapierst - aber GENAU DAS ist das eigentliche Problem.
    Ein Ersthundehalter mit scheinbar völlig falschen Erwartungen, weil er/sie eben keine Ahnung hat.
    Deshalb bin ich darauf eingegangen. (sachlich, ohne Vorwurf wohlgemerkt!)


    Wenn Du das völlig unsinnig findest ist DAS dann wohl ehr Dein Problem.

    Zitat von "Königscobra"

    OT:


    Bist Du mit dem falschen Fuß aufgestanden?
    Problemchen gibts sicher immer - aber wer mehr weiß kann die dann sicher leichter lösen.



    Wo soll ich denn unqualifizierte Aussagen gemacht haben?
    Halte Du Dich doch einfach damit zurück, Vorwürfe in meine völlig sachliche Feststellung reinzuinterpretieren.

    Ich vermute Du meinst die Impfung gegen Leptospirose ...
    das ist eh eine besonders umstrittene Impfung, da der Wirkstoff nur gegen zwei der über Hundert verschiedenen Lepto-Arten wirkt und auch nur 6 Monate schützt. Stattdessen ist es sinnvoller den Hund nicht aus Pfützen und stehenden Gewässern trinken zu lassen.
    Selbst über einen Tollwut-Impfung würde ich bei der Krankengeschichte sehr gründlich nachdenken, ob die wirklich nötig ist (wg. Reise ins Ausland etc.)
    - gesetzlich vorgeschrieben ist in DE ja keine Impfung (egal was so mancher TA dazu erzählt!)
    lg
    Susa

    Zitat von "Königscobra"

    OT an:


    Klar ... alle Ertshundehalter kommen als die Erziehungsgurus auf die Welt :headbash: .
    Wir haben alle mal angefangen. OT aus


    OT an:
    Es soll Ersthundehalter geben, die sich vorher ausführlich informiert haben.
    Erziehungsgurus sind mir ein Greuel ... besonders wenn sie ungefragt überflüssige Kommentare in Foren schreiben.

    Moin,


    stimmt - das ist der ganz normale Welpenwahnsinn.
    Leider scheinbar in Kombination mit einem völlig ahnungslosen Erst-Hundehalter :(
    Auf den Rückendrehen und im Nacken-packen sind reine Kampfansagen - kein Wunder das Dein Welpe da meint Du willst mit ihm raufen.
    Dein Welpe kann auch noch kein einziges Kommando - auch wenn es gelegentlich so scheint.
    Tu Dir und Deinem Hund den Gefallen und pack Dir schnellstens das nötige Wissen drauf - am Besten per guten Hundentrainer (Bücher verwirren Anfänger meistens mehr als sie weiterhelfen)
    lg
    Susa

    Kaum sind zwei Wochen vergangen, hab ich es auch endlich mal mitgekriegt ... :headbash:
    (ich unterstelle Dir wird gelegentlich noch berichtet aus der virtuellen Welt des DF's)


    Lieber Walter!
    Schade, einerseits ... ein weiteres Mosaiksteinchen, ein Juwel, fehlt nun dem DF :sad2:


    Verständlich, andererseits ...
    auch wenn hier wohl viele den richtigen Zeitpunkt längst verpaßt haben, denn eigentlich soll man ja gehen wenn's am Schönsten ist :roll:


    Die Zeit ist wohl reif für Veränderungen.
    Carpe diem ...


    und alles Liebe und Gute (und das nicht nur zu Weihnachten)


    Susa

ANZEIGE