ANZEIGE

Welpenfutter - bei Hills bleiben oder zu Besserem wechseln?

  • Also: Meine Welpe bekam ich diesen Sonntag - bei der "Vermittlerin" wurde er mit Billigdosen und Katzenfutter ernährt. Dass das nicht so optimal ist war ich klar --> also fuhr ich noch am Sonntag in eine Tierklinik (Geschäft hatte ja nicht offen). Die gaben mit Hills Puppy chicken (oder so ähnlich) Futter.


    Er verträgt das sehr gut, frisst aber recht wenig (k.A. ob das am Futter liegt).


    Hills ist ja nicht Sooo toll, wie man liest. Ich will aber das beste (Trocken)hundefutter, sofern es leistbar ist. Und knapp über 50 EUR/15kg halte ich für leistbar - da ist die Auswahl dann doch recht groß.


    Nachdem was ich gelesen habe, täte ich zu Timberwolf wechseln; da hört man eigentlich nur positives.


    Die Frage ist: Ist das gescheit - oder sollte ich bei Hills bleiben, nachdem er es gut verträgt?


    Das Problem ist: Hier in Österreich gibts entweder beim Tierarzt Hills oder im Zoogeschäft Eukanuba. Viel mehr Hochwertiges hab ich eigentlich noch nicht gesehen. Ich muss also aus Deutschland (bei Zooplus) bestellen. Und die haben wieder nur 15 kg Packungen - etwas üppig für eine Kostprobe...

  • Meiner Meinung nach gehören Hills, Eukanuba und Royal Canin zu den Besten Futtersorten die man derzeit auf dem Markt findet, da sie unheimlich gut verträglich sind. Fütter es zwar nicht selbst, da meine auch billigeres Futter sehr gut verträgt, aber sollte es mal soweit sein das sie anderes Futter braucht, werde ich wohl zu diesen wechseln. Übrigens empfehlen die meisten Tierärzte diese Futtersorten aus gutem Grund. Hunde die unter chronischem Durchfall leiden können damit wieder ein ruhigeres Leben führen.
    Also wenn dein Hundi das Futter gut verträgt, warum solltest du dann wechseln?!


    LG Anika

    Tibet Terrier Ole *16.03.2007
    DSH Lexa *08.07.1999
    und meine unvergessene
    Tibet Terrier Hündin Feo *27.01.1996- 23.06.2007

  • hallo
    naja.. ich halte hills bestenfalls für ein durchschnittliches futter und bei dem preis absolut überteuert..
    die diätfutter von hills mögen in den jeweiligen fällen berechtigung haben. aber einem "gesunden" hund würde ich kein hills geben.
    ich habe es einem meiner border vor laaaanger zeit :wink: unwissenderweise auch mal gegeben. als sie dann wie wild zu kratzen begann habe ich mich etwas näher mit futter und inhaltsstoffen auseinandergesetzt und dann war klar - nie mehr hills. es hat keinen hohen fleischanteil ausserdem so ominöse inhalte wie "maisgluten", was erwiesenermassen ein allergieauslöser ist. darum auch das kratzen meiner hündin. k3 frei ist es, sowei ich weiss, aber hier ohne gewähr!!, auch nicht.
    mein tip: wenn dein hund das hills puppy futter gut verträgt, bleib mal ein weilchen dabei. aber ich würde ihn dann relativ rasch auf erwachsenen-futter umstellen und dann wäre timberwolf sicher eine gute wahl.
    ich füttere meinen hunden solid gold, dem "kleinen" (so klein ist der ja nicht mehr..) wolfking, den zwei anderen mmillennia (und ein restchen holistique blendz..).
    liebe grüsse
    nadine
    ps: was ist es denn für ein hund? wie gross sind die eltern??

  • "Eine Weile" dabeibleiben ist halt relativ....das Dreikilosackerl hält sicher noch zwei Wochen und weghauen tu ichs nicht - die Frage ist halt dann nachkaufen oder gleich auf Timberwolf (southwest?) umsteigen?


    Hund = Mischling
    Eltern = unbekannt


    Laut Tierarzt ist sichtbar Welsh Corgie, Spitz und Retriever oder Labrador dabei und sicher noch einige andre Rassen, die man nicht gleich erkennt....ausgewachsene Größe hat der Arzt auf so "um die 40cm, eher stämmig" geschätzt...


    Wichtig wär mir halt, dass das Futter auf Dauer gut für ihn ist (will ausschließlich TroFu füttern), dass die Hauferln "schön" und klein bleiben und dass der Hund nicht stinkt.

  • Hi,


    Eukanuba hat für mich alles andere als die Bedeutung "bestes Futter".


    ind Bezug auf das Preis Leistungs Verhältnis lässt es hiebei enorm zu wünschen übrig. Da sind s.g. Mittelklasse Futter Sorten oft von der Zusammensetzung her besser !


    Nicht immer von bekannten Futtersorten blenden lassen.


    Man kann durchaus auch günstigere Premium Futtersorten bekommen, so man sich denn mal abseits der großen Marken umschaut.


    Es ist nicht alles Gold was glänzt ;-)


    Lieben gruß
    Alexandra


    PS:...die derzeit sehr gute Erfahrungen mit Chudleys Choice Chicken....und Red Mill´s Leader Adult gemacht hat. Die Mädels sehen top aus ( Fell und Haut ), ich habe keine Probleme mehr mit Übergewicht, die Kotmenge ist minimiert und sie sind allgemein gut in Form...was will man mehr. Als Welpenfutter steht bei mir nach 3 Welpen Bozita Welpenfutter an erster Stelle, da Proteingehalt unter 30% ( ich glaube 26%, was absolut ausreichend ist )

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Danke Alexandra - sehr nett von Dir. Aber noch mehr Sorten zur Verwirrung will ich mir gar nicht merken :wink:


    Die Frage, die sich somit stellt, ist (das gut vertragene) Hills weiter oder aufs qualitativ bessere Timberwolf wechseln.

  • Hi Strolchi, ich würde Füttere seit Januar Timberwolf und bin super zufrieden, :!: denn das ist wirklich ein sehr gutes und hochwertiges Futter. Kann es Dir also nur empfehlen :gut: .


    Wichtig bei Timberwolf ist, dass sie darauf verweisen, dass das Futter z.B. Alaska Wildlachs enthält, weil darin definitiv kein Antibiotika enthalten ist, wie z.B. bei Zuchtlachs. Wie auch die anderen Fleischbestandteile ohne diese Medikamentenzusätze ist. Von den von Dir angegebenen Futtersorten habe ich noch nie eine solche Bestätigung gesehen, dass sie bei der Herstellung des Futters darauf achten, dass solche Bestandteile nicht enthalten sind. Ach ja, und bevor ich es vergesse: Eucanuba :shock: war vor einiger Zeit ganz groß in den Medien bezüglich Tierversuche :shock: für das Hundefutter. Weiß nicht ob ich die unterstützen muss.


    Die ganzen Unterschiede der Zusammensetzungen des Futters hier aufzuschreiben, würde jetzt zu lang und ausschweifend werden, deshalb schau mal auf die Seite http://www.sanusfera.de :wink: , hier erfährst Du mehr über die Futtersorten wie Timberwolf.


    Liebe Grüße
    agil

  • Zitat von "Alexandra P."


    was spricht dagegen, ein Futter, was gut vertragen wird beizubehalten ????
    Alexandra


    Die Tatsache, dass der Hund es vielleicht Jahre lang gut verträgt aber von hunde-nicht-tauglichen Zusammensetzungen AUF DAUER! krank wird... Da geht es also nicht um den Moment! ;)


    Was die Empfehlung von Tierärzten angeht, habe ich persönlich auch schon sehr schlechte Dinge gehört... Zudem haben viele Tierärzte Verträge mit den jeweiligen Futter-Firmen und bekommen dementsprechende Provisionen. Da wär ich vorsichtig!


    Mit Timberwolf hat man ein super Trockenfutter, was ich jederzeit Hill's vorziehen würde! Wahrscheinlich ist es sogar günstiger, wenn man die Fütterungsmenge bedenkt...


    LG murmel

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE