ANZEIGE
  • Röntgen!


    Zur Zeit noch die sicherste Variante. Es sei denn, Du möchtest CT oder Kernspintomographie machen lassen. Am Gangwerk kann man HD nicht automatisch erkennen. Es kann Anzeichen geben, muss aber nicht.

    Viele Grüße
    Cindy

  • santo, läuft ganz komisch... bzw. er hüpft eher wie ein kaninchen, es sieht merkwürdig aus. er hat einen steifen gang mit den hintere pfoten. mir ist es erst aufgefallen,als er einen heftigen tritt vom pferd bekommen hat, aber meine mutter meint es sei schon vorher so gewesen.
    ich mache mir nun sorgen, da wir ja im vierten stock wohnen, ohne aufzug, normalerweise muss er ja dann treppen meiden.
    und soviel laufen sollte er auch nicht mehr, aber das liebt er, eben boder collie.


    ich denke, wenn er es hat, könnte ich ihn nicht operieren lassen, wenn dann würde ich ihn eher einchläfern lassen, wenn es nicht mehr anders geht. so eine op bedeutet ja auch viel stress für einen hund.
    hoffe es können mich einige in dieser sache verstehen.


    nächsten monat werde ich ihn untersuchen lassen und habe jetzt schon angst davor.

    Lg Bianca

  • Hi,


    jetzt mal nur die Ruhe.


    Ich habe früher gelernt, dass Treppen, sofern sie nicht zu glatt sind und Hund LANGSAM (notfalls an der Leine), rauf und runtergeht, zumindest beim Hochlaufen ideal zum Muskeltraining sind. Kommt natürlich auch immer etwas auf den Grad der HD an.


    Hüpfender, steifer Gang kann alles mögliche sein. Muss nicht unbedingt HD sein.


    Und einschläfern? Wieso? Weil OP Stress für den Hund ist? Jede andere OP ist auch Stress für den Hund. Wenn dem Hund damit geholfen werden kann, ist das mE kein Grund zum Einschläfern.



    Viele Grüße
    Cindy

    Viele Grüße
    Cindy

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich würde ihn auch nicht ohne Grund einschläfern, erst dann wenn es nicht mehr gehen würde und er nur noch schmerzen hat.
    Ich weiß versteht nicht jeder... sry


    Ich hoffe, dass es wirklich nur vom Pferdetritt kommt..
    Es scheint ihm im Mom. auch nicht groß artig zu stören, er ist mit seinen 4 Jahren immer noch ein kleiner Welpe...


    (Ich habe eben nur Klein geschrieben, weil ich meine 6 1/2 Monatige Tochter auf den Arm hatte.)

    Lg Bianca

  • Hi Koda,


    das, was Du beschreibst, muss nicht bedeutend, dass der Hund HD hat. Auch Hunde mit Rückenproblemen oder Knieproblemen können ein solchen Gangbild zeigen, ich würde mit ihm aber schnellstmöglich zum TA gehen und das abklären lassen.
    Und zur HD: da gibt es mittlerweile so viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten (operative, wie nicht operative), dass die Diagnose HD nun wirklich kein Grund zum Einschläfern ist.


    Liebe Grüße und gute Besserung für Deinen Hund
    Tanja

  • Hallo Koda,
    mein Alex ist 3 Jahre alt und ich fand nach dem letzten Fellwechsel, daß er hinten etwas eingefallen ist was mir durch das Winterfell nicht so auffiel. Ich beobachtete auch, daß er nach längerem Liegen 2-3 Schritte etwas steif mit den Hinterbeinen ging. Daraufhin ging ich zum TA und er schlug mir erstmal röntgen vor. Nun stellte sich heraus, daß Alex eine leichte bis mittlere HD hat. Er gab mir Tabletten und sagte auch zu mir der Hund darf sich nicht so viel bewegen. Das ist nun ein halbes Jahr her und ich kann und konnte ihn in seinem Bewegungsdrang kaum zurückhalten, eben Border. Tabletten habe ich regelmäßig gegeben und ich bin total zufrieden mit ihm, auch der TA. Er bewegt sich ganz normal. Es gibt seit Neustem lt. TA auch noch eine Spritzenkur welche sehr gut anschlagen soll, so der TA. Die HD geht zwar nicht weg oder wird besser, aber sie wird so zumindest eingedämmt und nicht schlimmer. Nie und nimmer ist an einschläfert zu denken !!!!!!!!!!! Mir graut es das Wort zu schreiben !
    Tschüß Elke

  • Hi,


    also wenn mein Hund einen Tritt vom Pferd abbekommen hätte, wäre ich sofort und ohne Umweg zum röntgen zum TA gefahren !!! Die Wucht eines Hufs ist nicht zu unterschätzen.


    Dieser steife Gang muss nicht zwingend HD sein, kann aber auf eine andere Verletzung an der Hüfte oder den Hinterbeinen hindeuten. Auch bei einer heftigen Blasenentzündung gehen Hunde je nach Heftigkeit wegen der Schmerzen sehr steif und merkwürdig.


    Hatte bei meiner Hündin mal befürchtet, die Hüfte sei zertrümmert ( hätte man nach einem unbeschreibbaren Gang locker darauf hindeuten können ).....Befund....Mega-Blasenentzündungen.


    ALSO......Krankheiten und Verletzungen jedweder Art gehören einem TA unverzüglich vorgestellt und nicht in ein Forum. Auch das Geld sollte einem die Gesundheit des eigenen Hundes wert sein. So was muss man vorher mit einplanen, bevor man sich ein Tier anschafft.


    Liebe Grüße
    Alexandra


    PS:...die hofft, dass er keine schlimme Verletzung vom Pferdetritt abbekommen hat.


    PPS: Einschläfern......ist Dir das Geld zu viel oder die Mehrarbeit/Pflege eines nicht perfekten aber dennoch geliebten Tieres...sorry, klingt aber etwas merkwürdig. Würde niemals auf so was als Alternative kommen....KOPFSCHÜTTEL !!!! So lange sicher gestellt ist, dass das Tier schmerzfrei ist, kann der Gang ziemlich egal sein, so man denn weiß, was es ist.

  • Hallo!


    Nicht immer direkt ans SChlimmste denken. Ich weiß selbst wie man beobachtet, wenn der Hund was haben KÖNNTE. Pebbles hatte vor 3 Wochen eine komplette Hinterhandlähmung - nix ging mehr. Nach 3 Tagen war alles wieder weg. Kein Befund, kein gar nichts. Pebbles war vorher schon komplett duchgecheckt für den Hundesport. Eine kleine Unebenheit am Wirbel - nix großes, nix von Bedeutung, sonst alles ok.


    Dennoch beobachte ich momentan jeden einzelnen Schritt und wie oft habe ich sie lahmen sehen und wie oft mußte sie laufen, daß ich gucken konnte usw. Von daher...


    Aber selbst wenn sie etwas hätte, ich kenne wenige HD-Hunde, wo dann wirklich nichts mehr ging. Mein Schäferhund hatte schwere HD und hat damit ohne Probleme eine Art Invaliden-Sportprogramm mitgemacht. Man sah ihm selten mal was an, meist bei feuchtkaltem Wetter hatte er etwas Probleme, ansonsten nichts. Wenn, dann gab es eben Rimadyl. Es war nie so, daß eine OP im Raum gestanden hätte.


    Aber: Selbst wenn, ich hätte alles für ihn getan. Einschläfern ist für mich in dem Fall das Letzte! Ich würde nichtmal drüber nachdenken.


    Die Treppe kann er auch mit HD langsam gehen, angeleint, im Tempo Stufe für Stufe.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE