Was benötigt ein kleiner Welpe bei seiner Ankunft alles???

  • ANZEIGE

    Hallo, was braucht ein kleiner Welpe alles wenn er in seine neue Heimat kommt?


    Ich habe mir Gedanken gemacht und einiges notiert. Bitte schreibt, ob ihr was ergänzen würdet, oder ob was unnötig oder falsch/schädlich ist.


    Hundekorb, Hundesofa, Hundedecke, Hundebürste ( was für eine würdet ihr empfehlen für einen bichon frise? ), Spielzeug für kleine Welpen ( was empfehlt ihr??? ), Hundeshampoo. Was brauche ich noch alles?


    Das Futter ist klar, er bekommt Eukanoba, ist das gut???


    viele grüße


    Christian

  • ANZEIGE
  • Ach so, was kann er alles zum fressen bekommen???


    Dosenfutter, TRockenfutter???


    Und welche Leckerbissen kann ich einem kleinem Welpen geben???



    gruss


    Christian

  • Und welches Futter ist schädlich, bzw. würdet ihr nicht empfehlen?


    Ich habe hier von Barfen gelesen, aber ich denke, da werde ich ihn bei Geschmack erst später dran gewöhnen, wenn sie möchte.


    Freue mich auf eure antworten zu meinen fragen, bin total aufgeregt.

  • ANZEIGE
  • Also ich liste eingach mal auf was wir hatten, als wir unsere Süße nach hause holten.


    Einen Kuschelkorb, einen Ball, ein Quitschspielzeug,Halsband und Leine und zum bürsten habe ich einfach nen Babybürstenset für Kinder genommen.
    Damit kämme ich sie heute noch.
    Futter war trockenes Welpenfutter ( Hausmarke) aus dem Tier und Garten Geschäft im nächsten Ort.
    Das bekommt sie noch heute und es schmeckt ihr sehr gut.
    Leckerlies habe ich garnicht gegeben....das mache ich auch jetzt nicht. Nur hin und wieder mal ein Rinderohr oder Kauknochen aus Rinderhaut. Das beschäftigt sie nicht nur sondern schmeckt ihr auch sehr gut.
    Hundeshampoo finde ich persöhnlich unnötig.
    Du badest den Hund sowieso nur wenn es "wirklich sein muß" und da nehm ich dann das Shampoo von meinen Kindern.
    Wenn sie sich so mal einsaut dann kämme ich den dreck wenn er trocken ist, einfach raus.
    Was Du auf jeden fall noch brauchst ist etwas gegen Flöhe.
    Ich bekam von meinem Tierarzt Frontline als Pumpspray, extra für Welpen.
    Auch sollten ein paar ausgediente Handtücher an die Seite gelegt werden und zum Hundetuch umfunktioniert werden.

  • Füttert auf jeden Fall das Futter, dass der Zwerg bis jetzt bekommen habt-der Umzug ist genug Stress für ihn, als dass er jetzt noch einen Futterwechsel bräuchte...das gleiche gilt auch für Leckerlies.
    Nach ner Weile könnt Ihr dann langsam auf das Futter Eurer Wahl umsteigen.


    Kauknochen/Stangen aus Büffelhaut wären gut.


    Ein kleines Geschirr (da der Welpe logischerweise noch nicht an der Leine gehen kann, ist ein Welpengeschirr auf jeden Fall einem Halsband vorzuziehen)...und eine leichte Leine mit einem leichten Karabiner, damit er nicht zu schwer wird für so nen Zwerg.


    Ein paar Spielis...kleine Spieltaue sind prima Spielsachen, ansonsten vielleicht noch kleine, weiche Spielsachen.


    Futter- und Wassernapf.


    Shampoo brauchst Du eigentlich nicht....einen Welpenzwerg sollst Du eh nicht baden- einen erwachsenen Hund auch nicht, sofern es nicht grad extrem nötig ist, weil er sich selber in leckerem braunen Haufenzeugs gebadet hat :wink: .

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also ich hatte im Feburar als ich sie hollte ausem Tierheim ein Welpenhalsband, Hundedecke, Nassfutter für Welpen am Anfang. Ein zwei Quitschi, Tau usw. Wie alt ist er/sie denn??? Ab der 12 Woche habe ich ihr schon Kauknochen gegeben und auch ein Vollgummi ball.
    Ist er geimpft usw.
    Also ich würde nicht so viele Plätze ihr anbieten, damit sie weiß welcher ihr Platz ist und nicht verwirrt ist wo soll ich jetzt hin. Also meine hat im Flur ihr Hauptplatz und abends ist sie mit Frauchen im Wohnzimmer wo ein Korb steht.


    Femke

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

  • ich danke euch für eire antworten.


    das mit dem shampoo deswegen, weil sie ein schneeweisser bichon ist ;-)


    wenn es herbst wird und draussen rumgetollt wird, sieht man den dreck,
    es steht auch überall dass man sie dann saubermachen sollte.

  • Zitat von "sugar"

    das mit dem shampoo deswegen, weil sie ein schneeweisser bichon ist ;-)


    .


    Auch im Herbst reicht Wasser und Handtücher zum Rubbeln völlig aus. Dass der Hund weiss ist, macht keinen Unterschied-auch ein andersfarbiger Hund versaut Dir sonst Deine Wohnung, wenn er nicht sauber ist.
    Shampoo tut der Haut absolut nicht gut!!!

  • Also ich wasche Joys nur den Dreck mit Wasser ab udn wenn sie mal richt wie eine Kläranlage stink stink :wink: dann nehme ich ein bissel Babyschampoo oder kinderschampoo.


    Zur Bürste habe ich diese hier so ein von karlie aber
    http://www.zooplus.de/bilder/1/200/1388_1.jpg


    Welche Tiermittel ich dir nicht empfehlen kann wegen grausamen Labortierversuche Eukanuba, Hills Science Diet, Pedigree, Frolic, Chappie, Cesar usw.



    Femke und Joys

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

  • Shampoo halte ich auch für 'fast' überflüssig. Ich hab's nur einmal wirklich gebraucht nachdem Leila sich in einer ollen toten! Maus gewälzt hatte und so dermaßen vor sich hin müffelte, dass es einfach unerträglich war - da half kein Wasser. Ansonsten wird der Schlamm den Leila sehr regelmässig mit nach Hause bringt einfach ausgekämmt und wenn sie mal wieder gaaaanz schlimm aussieht, schau ich dass ich auf dem Nachhauseweg noch an einem Bach vorbeikomme, wo ich dann zuuufällig so mit ihr spiele, dass der meiste Dreck runter ist bis wir wieder zu Hause sind (naja oder halt ein wenig Jagd nach dem Gartenschlauch spiele falls kein Bach in der Nähe)


    Und bei so einem ganz jungen Mäuslein würde ich auch versuchen ganz auf Shampoo zu verzichten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!