ANZEIGE

Beiträge von FaiThleSS

    Meine Süße ist auf keinen fall 45 cm hoch, sie ist noch garnicht ausgewachsen.
    Außerdem schrieb ich das ich den Käfig nur in den ersten Wochen "verschloß".
    Ich hab ihn grad mal gemessen und er ist 1,25 lang, 70 breit, und 80 hoch. Das ist nen eigenbau von nem Bekannten, der hatte da früher 2 Etagen drin für seine Meersäue.
    Ich finde das darin selbst dann noch Platz wäre, wenn sie komplett ausgewachsen wäre.
    Aber das steht ja auch garnicht zur Debatte.
    Der Käfig ist nun immer "offen" also sprich das Gitter ist weg. Nur noch der untere Teil steht im Flur und dient ihr als Bett.
    Mir liegt es nun wirklich fern meine Kleine zu "quälen"

    Also ich liste eingach mal auf was wir hatten, als wir unsere Süße nach hause holten.


    Einen Kuschelkorb, einen Ball, ein Quitschspielzeug,Halsband und Leine und zum bürsten habe ich einfach nen Babybürstenset für Kinder genommen.
    Damit kämme ich sie heute noch.
    Futter war trockenes Welpenfutter ( Hausmarke) aus dem Tier und Garten Geschäft im nächsten Ort.
    Das bekommt sie noch heute und es schmeckt ihr sehr gut.
    Leckerlies habe ich garnicht gegeben....das mache ich auch jetzt nicht. Nur hin und wieder mal ein Rinderohr oder Kauknochen aus Rinderhaut. Das beschäftigt sie nicht nur sondern schmeckt ihr auch sehr gut.
    Hundeshampoo finde ich persöhnlich unnötig.
    Du badest den Hund sowieso nur wenn es "wirklich sein muß" und da nehm ich dann das Shampoo von meinen Kindern.
    Wenn sie sich so mal einsaut dann kämme ich den dreck wenn er trocken ist, einfach raus.
    Was Du auf jeden fall noch brauchst ist etwas gegen Flöhe.
    Ich bekam von meinem Tierarzt Frontline als Pumpspray, extra für Welpen.
    Auch sollten ein paar ausgediente Handtücher an die Seite gelegt werden und zum Hundetuch umfunktioniert werden.

    Ahhhhh wenn er den Zwinger schon kennt dann ist ja gut.
    Ich denke nicht das da etwas gegenspricht, auch im Winter.
    Solange er einen geschützen Schlafplatz hat wird er sich auch nicht gleich die Nase abfrieren, wie Du schon sagtest haben sie ja schließlich Fell.

    Boah sind Eure Ärzte billig *grummel*
    Bei unserer Süßen hat dass chippen 35 Euro gekostet. Ich könnte mir vorstellen das es bei Katzen billiger ist als bei Hunden.
    Aber wie schon erwähnt wurde, hilft das nicht gegen Diebstahl sondern eher wenn Deine Mieze sich mal verläuft und im Tierheim oder beim Tierarzt landet.

    Hallo :hallo:
    Ich hab mit unserer Kleinen von Klein auf, das Kommando "ruhig" geübt.
    Wir haben zich Kläffer um uns herum wohnen und ich hatte angst, das Madam später der Meinung ist sie müßte jedesmal antworten.
    Das hat sie nämlich anfangs getan.
    Ich habe immer wenn sie gebellt hat, gesagt "ruhig"
    Am anfang habe ich ihr auch sanft die Schnauze zugehalten und dazu dann das Kommando wiederholt.
    Wenn wir nun spazieren gehen und es kommt uns ein Hund entgegen oder wir sitzen im Garten und es kommt jemand um die Ecke, dann meldet sie zwar, aber sobald das Kommando " Ruhig " fällt, ist sie tatsächlich ruhig. Wachsam aber ruhig.

    Hallo :hallo:
    Also wie lange man einen Hund allein lassen kann, liegt ganz am Hund, würd ich jetzt mal sagen.
    Meine Süße ist nun 7 Monate alt und kann 3 Stunden allein bleiben ohne das etwas zu bruch geht. Länger habe ich es nicht versucht da ich so wieso nie länger weg bin.
    Wir haben einen Kater und die beiden vertragen sich ganz gut. Allerdings kannte unser Hund Katzen von anfang an. Bei unserem Kater war das etwas anders....aber er hat sich an Leika gewöhnt und nun toben sie sogar zusammen herum.


    Aber sag mal....wird das nicht ein wenig zuviel?
    Ich meine....Du schreibst von " unseren " Katzen.
    Das heißt ihr seid ja schon 2 Personen und 2 Katzen in der Wohnung. Reicht das nicht?
    Da Du fragtest wie lange ein Hund allein bleiben kann, denke ich mal das Du arbeiten gehst, von daher wäre der Hund ja nur für Deine "Freizeit"
    Ist nicht böse gemeint oder so, aber ich bin den ganzen Tag zuhause und dennoch geht viel zeit drauf im umgang mit meiner Süßen.
    Ich denke wenn ich arbeiten würde, würde sie viel viel viel zu kurz kommen.

    Mhhh schläft er denn bis jetzt, mit im Haus? Ich kann mir vorstellen das es da Probleme geben könnte, wenn er auf einmal allein draußen schlafen soll.
    Ein paar Häuser weiter lebt ein Hund der wohl immer daran gewöhnt war, drinne bei seinen Leuten zu sein.
    Seit nun knapp einem Jahr ist dieser Hund draußen im Zwinger.
    Es ist die Hölle!!!
    Er bellt und heult die ganze Nacht. Ich weiß das er nichts dafür kann aber manchmal bekomme ich echt Mordgedanken.
    Manchmal schlägt er am Wochenende morgends Rabatz.Ich glaube er ist nicht durchgehend im Zwinger aber doch wenigstens jede Nacht und des öfteren auch um die mittagszeit.
    An wirklich guten schlaf ist seitdem, hier nicht mehr zu denken.
    Wie gesagt läuft das seit knapp einem Jahr so und besserung ist nicht in Sicht.
    Kann sein das es bei Deinem " Arbeitskollegen" anders läuft ich könnte mir aber auch vorstellen, das es da ein paar unschöne Stunden gibt.


    Ich persöhnlich habe nichts gegen Zwingerhaltung. Allerdings sollte der dann so aussehen, das selbst ich dazu bereit wäre in dem Ding zu schlafen.

    Hallo :hallo:
    Also ich glaube nicht das der Durchfall unbedingt etwas mit der Box zu tun hat.
    Unsere BC Hündin ist nun 7 Monate alt.
    Als wir sie bekamen war sie 10 Wochen alt.
    Die erste Woche hat sie in einem kleinen Kuschelkorb neben unserem Bett geschlafen.
    Wenn sie dann anfing zu weinen hab ich meine Hand in den Korb gelegt und sie war sofort ruhig.
    Das blöde war nur, das sie geschnarcht hat.....und das nicht zu knapp. Jede Nacht war der absolute Horror.
    Ich habe höchstens 3 Stunden geschlafen.
    Nach dieser einen Woche war dann schluß mit, im Schlafzimmer schlafen.
    Unsere Süße zog auf den Flur um.
    Sie schläft jetzt in einem großen Meerschweinchenkäfig.
    Wir wollten uns erst ein Kennel kaufen aber dann hab ich gesehen das der Meerschweinchenkäfig größer ist, deshalb ist das nun ihr neuer Platz.
    Die ersten Wochen habe ich dann über Nacht das Gitter drauf getan weil ich angst hatte das sie irgendwo hinmacht oder Kabel anfrißt.
    Also bin ich jeden abend mit ihr um halb elf nochmal raus und hab sie dann in ihr Bett gepackt.
    Ich habe mir immer auf 4 Uhr meinen Handywecker gestellt und bin dann leise in den Flur und hab nachgesehen.....sie schlief immer schön durch. Morgens um 7 sind wir dann wieder raus.
    Sie hat nicht einmal auf ihren Schlafplatz gemacht.
    Die erste nacht auf dem Flur hat sie natürlich ein wenig gejammert aber das habe ich ignoriert.
    Erst als es ruhig war bin ich kurz zu ihr und hab sie gelobt und ihr noch einmal gute nacht gesagt.
    Nun benutze ich das Gitter natürlich nicht mehr aber es hat auf jeden fall gut funktioniert.
    Mittlerweile gehen wir abends um 10 halb elf nochmal raus und dann morgens um 8. Bis jetzt ist der Flur immer trocken gewesen :)

    Hallo :)


    Ich wollte nur mal einen kurzen Bericht abstatten...
    Unsere Süße ist nun endlich da und bis jetzt läuft alles super!
    Die erste Nacht war etwas anstrengend aber die letzte war klasse.
    Obwohl mein kleiner um 2 Uhr ins Schlafzimmer kam und auf die Toilette mußte, blieb Leika artig liegen und schlief sogar weiter, nachdem ich auch wieder im Bett lag und sie kurz gestreichelt habe.
    Um 5 machte sie mich dann per Handkuss wach, wir gingen kurz in den Garten zum Pipi machen und dann wieder ins Bett...um halb acht mußten wir dann raus denn der große mußte zur Schule.
    Mit unserem Kater wird sie so langsam auch warm und das Futter das ich gekauft habe, verträgt sie auch gut.
    Sie hatte Durchfall als sie zu uns kam und auch wenn das erst am Montag war, so ist es doch schon jetzt viel viel besser geworden.
    Zum Glück verträgt sie auch das Autofahren sehr gut *puh*
    Heute hat sie auch den Hund meiner Mutter kennengelernt und nachdem sie erst etwas ängstlich und zurückhaltend war, Ronja ist ja 3 mal so groß wie sie, tobte sie bald mit ihr rum und knipte sie immer in die Beine und wenn sie sie zu packen bekam, auch mal in die Nase.
    Jetzt grade schläft sie mal wieder....wir haben erst eine kleine Runde gedreht, so ca.15 min und dann noch im Garten rumgetobt...
    Sie liebt Fussball und es ist einfach göttlich ihr dabei zuzusehen, wie sie versucht diesen Riesenball aufzufressen der fast doppelt so groß ist wie sie *lol*
    Ich hoffe ich kann Euch bald mal ein paar Bilder zeigen :)

ANZEIGE